An was kann man die tatsächliche Intelligenz eines Menschen feststellen?

10 Antworten

Psychologen messen glaube ich die Intelligenz auch. Soweit ich weiß, müsste das doch der  IQ sein, der dort gemessen wird. Und das, was dabei rauskommt, zeigt dann, ob der Mensch eher "durchschnittlich" intelligent ist, oder eher weniger oder vielleicht sogar hochbegabt.

Ich glaube nicht, dass Schulnoten viel über die Intelligenz aussagen.Oft gibt es Leute, die zwar kein Mathe oder Französisch können aber im Künstlerischen Bereich sehr begabt sind. Oder in Physik, Chemie etc.

Und was sind die dann? Dumm? 

Zumal sich der IQ auch verändern kann (nicht großartig viel aber schon ein wenig) und das zeigt sich bei Schulnoten kaum. Dabei kann es auch sein, dass jemand ein Fach einfach nur hasst und es nicht lernen oder können WILL. Der wird dann auch nur  eine 4 oder 5 haben, ist aber nicht dumm.

Ebenso gibt es faule Leute, die keinen Bock haben. Wir hatten so einen in der Klasse. Er war sehr intelligent, man merkte es an der Art, wie er sich äußerte, er beantwortete Fragen so, dass selbst die Lehrer verblüfft waren. 

Aber er blieb sitzen und musste von der Schule, weil er in Chemie 0 Punkte (also ne 6) bekam. Nur weil die Lehrerin ihn hasste. Der ist ja auch nicht dumm :D

Und zur 4): Ich denke, weil viele genau so sein wollen wie sie. Da entsteht dann ein Konkurrenzkampf und sie beginne die "Nerds" zu hassen, weil die einfach so viel besser sind als sie. 

Meiner Meinung nach gibt es zwei Formen von messbarer "Intelligenz". Die meiner Meinung nach tatsächliche Intelligenz, kann nur anhand von dem gemessen werden, was ein Mensch zur Welt beigetragen hat. Wer hoch intelligent ist, jedoch nichts beizutragen hat, ist in diesem Falle überflüssig und nicht von Bedeutung.

Die zweite Form von Intelligenz ist die Klugheit, Weisheit, oder die "geistige Reife". Intelligenz bringt einem nichts, wenn man nicht klug ist, abstrakt denken, oder in andere Welten abschweifen und Dinge völlig neu erkennen und definieren kann.

Mische beide Formen und du erhältst keine messbare Einheit, sondern das Resultat, namens Zukunft der Menschheit.

1)  Das hängt davon ab wie du Intelligenz definierst;  Intelligenz ist nichts direkt messbares sondern ein Konstrukt.

Wenn du also sagst Intelligenz=gute Noten, dann ja.

Aber die meisten dürften diese Definition aus diversen Gründen für wenig sinnvoll halten

2) Ja, Intelligenz als Konstrukt ist natürlich messbar, da hierfür entsprechende Tests entwickelt wurden/werden.

So z.b. beim IQ Test

3) wie gesagt: das hängt wiederum von der Definition ab, aber ein sicheres Anzeichen gibt es da ohnehin nicht höchsten Stereotypen.

Jemand der einen hohen IQ hat muss weder "geschwollen" reden noch entsprechend angezogen sein; bei schulischen Leistungen dasselbe

4) Kommt auf den EInzelfall an: mitunter herrscht da vielleicht Neid oder aber es gibt auch Menschen die sich dahingegehend für was besseres halten und aufgrund dessen "anecken"

5) Nein

Woran misst man Intelligenz?

Das Schulsystem ist finde ich nicht das woran man Intelligennz messen kann, weil jeder Mensch anders denkt und auch andere Stärken oder Schwächen hat weshalb auch Menschen die in Dingen die in der Schule gefragt sind sehr viel besser sind als die die da nicht so gut drin sind. Ich denke man kann Menschen nicht wirklich in ihrer Denkweise oder Art vergleichen.

Mich würde mal interessieren was ihr dazu denkt.

Aber bitte keine unnötigen Antworten :)

...zur Frage

WARUM haben intelligente Menschen besseren Sex?

Hallo zusammen,

vielleicht hat der ein oder andere von Euch auch schon die persönliche Erfahrung gemacht: Mit intelligenten Menschen ist der Sex einfach besser!

Und in der Tat: Was Menschen durchaus am eigenen Leibe bereits erlebt und am anderen Geschlecht erkannt haben, ist in unterschiedlichen psychologischen Forschungsreihen schon vor Jahrzehnten festgestellt worden: Intelligente Menschen haben durchschnittlich besseren Sex als weniger intelligente Menschen.

Habt ihr eine Erklärung dafür?

Wie sind Eure Erfahrungen?

...zur Frage

Gibt es Männer, die auf nicht intelligente Frauen stehen?

Mit „nicht-intelligenten Frauen“ sollten in dieser Frage hier junge Frauen gemeint sein, welche bspw. einen IQ von etwa 85 haben (also nicht sonderlich hohen) oder/und dadurch logischerweise auf einer Regelschule evtl. auch trotz Lernen und Bemühungen nie gute Noten und nur einen schlechten Schulabschluss absolviert hatten. Und nein, die Frage sollte nicht arrogant klingen. Auch müssen ja Menschen mit einem nicht sonderlich hohen IQ oder gar nur wenig Erfolgen in der Schulzeit, was zumindest Schulabschlüsse und Leistungen angeht nicht automatisch dumm sein, sondern ganz im Gegenteil 🙂.

...zur Frage

Ist es nicht traurig...?

das Schulnoten nichts mit Intelligenz zu tun haben und die "Einserschüler" meistens Schleimer mit unterdurchschnittlichem IQ sind, und diese sozial auffälligen Menschen werden dann die zukünftigen Ärzte?

...zur Frage

Suche nach Metaphern/ Korrelations-Ideen für die Begriffsfelder "Intelligenz" und "Langeweile"

Wie würdet - gerne in Metaphern - Kindern und Heranwachsenden die Frage beantworten, ob sich auch intelligente Menschen langweilen können, oder: ob sich gerade intelligente Menschen notgedrungen in ihrer Umwelt langweilen müssen ?


Ich versuche keine theoretische oder abstrakte Reflexion, sondern suche ein pragmatisches Sprungbrett/ Hilfe, um den Zusammenhang von "Intelligenz" und "Langeweile" zu verstehen. Eine zutiefst nach Rat lechzende Frage also:

Einschlafen und Ausharren in - für andere Gleichgesinnten nachvollziehbaren Situationen/ Personenkonstellationen/ Ereignissen - kann durchaus ein Indikator für Intelligenz sein; andererseits langweilt sich der als "intelligent" etikettierte Mensch nicht, da er Möglichkeiten findet, im Geschehen in sich abzutauchen und mit seinen Ideen eins zu werden, in gedachten Farben zu fühlen, während die Umwelt im Grauen einer Kugeldynamik nachgafft, nach farbigem Himmel fleht oder Kostüme anbetet.

((Unter einem "intelligenten" Menschen verstehe ich keinen, der in Zahlenkombinationen zäh das Leben flieht; in kniffeligen Aufgaben ertrinkt und vergisst/ verlernt, sozial zu denken und fühlen; sondern einen ganzheitlich beschenkten Menschen, der empathisch und logisch Zusammenhänge erschließt, weiterträgt wie vernunftbegabt und sinnlich vereinbart handelt.))


Und: Wie assoziiert ihr einen intelligenten Menschen im Umgang mit dem Versuch, Menschen mit Spielen und Effekten zu betäuben ? Ertrinkt er in den Möglichkeiten oder erstickt er in seinen mentalen, ihn ausschließenden Welten ? Oder: Kann er ihnen souverän gegenübertreten und eigene Wege finden ? Wie beurteilt ihr die Situation und v.a. habt ihr eigene Erfahrungen, die ihr weitertragen möchtet ?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Menschen gemacht, die an einer paranoiden Persönlichkeitsstörung leiden?

Wenn ja, wie verhalten sie sich? Welche charakteristischen Merkmale konntet ihr beobachten? Und wie sieht es mit der Intelligenz bei diesen Menschen aus? Sind es eher intelligente Menschen oder nicht?

Habe bei jemandem den Verdacht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?