Womit Fenster provisorisch aber vernünftig abdichten?

5 Antworten

Es gibt, wie schon erwähnt, Dichtbänder, Dichtgummi, Dichtstreifen. Wie es nicht alles heißt. Man kann aber auch Silikon auf den gesamten Rahmen auftragen, Frischhaltefolie darüber legen und dann das Fenster zu machen. Nach dem Trocknen dann die Folie abziehen und überstehende Reste abschneiden. So ist die Abdichtung dauerelastisch und genau passend. Dichtgummis sind oft zu dick und die Fenster gehen dann nicht mehr richtig zu. Wenn nun aber die Fenster dicht sind, fehlt es ein wenig an Durchlüftung, also richtig Lüften, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Da du die Frage noch unter "Schimmel" gestellt hast, frage ich mich, was du bezweckst.

Wenn du Schimmel in der Wohnung hast, ist Abdichten genau das Falsche. Dann musst du lüften, die Wände (und nicht primär die Fenster) besser isolieren, oder mehr heizen oder alles zusammen.

Dichtstreifen sind sehr wirksam und lassen sich leicht wieder entfernen.

Entweder mit diesen Dichtstreifen aus dem BAumarkt oder die Scheiben selber mit Folie abkleben

Was möchtest Du wissen?