Womit das Mineralfutter mischen?

7 Antworten

Einfach mit Hafer mischen.  Hafer wird von Pferden immer noch am besten verwertet. Der schwachsinn mit der Engerie ist von Menschen gemacht. Natürllich sticht der Hafer das Pferd wenn es im Winter in der Box eingesperrt ist! Unsre Pferde bekommen schon immer Hafer und keiner Rastet aus nur weil er ne Schippe mehr bekommt.

ich schaue mal, meine Mom hat jetzt erstmal doch die Heu Pellets gekauft und meint wenn ich die in Wasser einweiche und das MiFu darunter mische, frisst er es.

0

Eine Handvoll Hafer und gut ist.

Das Reformin würde ich aber auch nicht freiwillig fressen, außer ein paar künstlichen Vitaminchen ist da massenhaft Mehl drin, was für das Pferd absolut ungünstig ist.

Setz dich mal mit Mifu von Iwest auseinander, vielleicht fällt dir der große Unterschied der Wertigkeit auf.

Bei Hafer habe ich die Sorge, dass er dadurch zuviel Energie bekommt. Ich füttere das so aller 2 Tage und er bekommt ja zusätzlich schon 2 mal täglich Kraftfutter neben Heu.

0
@Salomchen

Von einer handvoll Hafer bekommt kein Pferd zu viel Energie - ein Pferd bekommt nur von mangelnder Bewegung einen Koller, bestimmt nicht vom Hafer. Wir füttern bei fast allen Offenstallpferden Hafer zu, nicht einer hat zu viel Energie. Wenn du die Befürchtung hast das dieses bisschen Hafer irgendwas macht, warum fütterst du dann irgendein Kraftfutter hinzu? Lass das Kraftfutter weg und nimm Hafer statt dessen, ist sowieso das einzige gut verdauliche Korn beim Pferd alles andere lastet schwer auf Leber und System.

2
@friesennarr

Das machen die Stallbetreiber, wir stehen ja in Vollpension und da wird Heu und Kraftfutter 2 mal am Tag gefüttert. Und es wird nicht günstiger wenn man das Futter weg lässt und selber füttert, und mein Vater finanziert das Pferd.

0
@friesennarr

Das alte Lied vom Hafer. "Den sticht der Hafer" kommt daher, wenn Hafer = Kraftfutter zugefüttert wird, obwohl kein Kraftfutter nötig ist.
Warum sie von Müsli und Mash nicht so energiegeladen werden? Mash ist Abführ-Diät-Futter für Pferde, die vorsichtig wieder anfangen sollen zu fressen nach Nulldiät wie beispielsweise bei Kolik. Da soll gar nicht wirklich was im Pferd ankommen, lediglich der Verdauungstrakt wieder "angeworfen" werden. Mash sollte man generell nicht ohne medizinische Indikation füttern!
Müsli enthält soviel schwer verdauliches und so viel Zucker und Stärke, dass es bei einem Lauf- und Steppentier wie dem Pferd im Magen liegt als würde der Mensch vor dem Sport schnell bei Mc Donalds drei Burger verputzen - da kann man sich auch nicht rühren, obwohl viel Energie zugeführt wurde.
Und ja, ich bestätige, dass Reformin sein Geld nicht wert ist. Lauter anorganische Bestandteile, die vom Pferd nicht verwertet werden können, dazu ein sehr unglückliches Ca-P-Verhältnis: Calcium zu Phosphor soll zwischen 1:1 bis allerhöchstens 3:1 liegen, sonst gerät der Stoffwechsel der Pferde aus den Fugen und sie nehmen gar keine Nährstoffe mehr sinnvoll auf. Beim Reformin hast fast 5:1. Alleine aus diesem Grund raten die Ernährungsexperten der Universitäten, die ja auch nicht ganz doof sind, DRINGENDST davon ab. Zudem sind Füllstoffe drin, die kein Pferd braucht, die nur dessen Verdauungssystem belasten, aber in der Fertigung billig sind. Und so finden sich noch eine ganze Menge anderer Diskrepanzen, die dann auch erklären, warum Reformin so viel billiger sein kann (Preis pro Tagesdosis) als vernünftige oder gar hochwertige Mineralfutter.

2
@Salomchen

Es kostet ja dann genauso viel, wenn du es weg lässt, ist ja kein unterschied oder seit ihr Schwaben - wo alles verwertet werden muß? (Ich darf das sagen, weil i selber a Schwob ben)

Zwei mal Heu? Ist das Boxenhaltung? Such was anderes.

1
@friesennarr

Die Pferde bekommen morgens und Abends Heu, auch wenn wenn sie auf der Weide stehen, da sind die Rationen etwas kleiner aber dennoch wird Heu gefüttert.

Es ist egal ob Boxenhaltung, Offenstall, laufstall oder Aktivstall Pferde sollten nicht nur einmal am Tag Heu bekommen, bzw es solte genügend Heu zur Verfügung stehen, sowie Weidegang im Sommer.

Bis jetzt habe ich noch keinen besseren Stall gefunden, außerdem bin ich ganz zu Frieden.

Nein wir komemn aus Berlin, aber mein Vater ist jetzt schon etwas genervt , weil die monatlichen Kosten um 20€ erhöht werden, weil unser Stallbetreiber meint er müsse eine Führanlage bauen.

0

Mein Pferd bekommt MiFu mit Hafer, Sonnenblumenkernen und Bierhefe, das frisst er so.  

Dein MiFu würde ich als Pferd aber auch nicht anrühren..  

Schau dir mal die hochwertigen MiFus an, Iwest und Weyrauch usw. 

Habe schon soviel durchprobiert, alles nicht Recht für den Herrn.

0
@Salomchen

Dann nimm doch bitte was Hochwertiges, was du untermischt. Iwest hat auch pelletierte Sachen, die werden von fast allen Pferden gefressen.
Man fängt halt nicht mit den 50 Tagesgramm an, sondern mit minimal was in den Hafer geben, damit sich das Pferd an Geruch und Geschmack gewöhnt. Das kann man dann Körnchen für Körnchen steigern.

1
@Salomchen

Dann nimm doch bitte was Hochwertiges, was du untermischt. Iwest hat auch pelletierte Sachen, die werden von fast allen Pferden gefressen.
Man fängt halt nicht mit den 50 Tagesgramm an, sondern mit minimal was in den Hafer geben, damit sich das Pferd an Geruch und Geschmack gewöhnt. Das kann man dann Körnchen für Körnchen steigern.

0
@LyciaKarma

Wenn es dann auch wirklich gefressen wird, kann man ja das Iwest nehmen das von Weyrauch hatten wir schon, hat nicht geschmeckt und war nochdazu teuer.

0
@Salomchen

Hochwertigkeit hat halt ihren Preis. Aber man füttert ja auch von diesen hochwertigen Mifus ganz wenig. Außerdem macht man im Sommer eh eine Pause von ca. 2 Monaten.

1
@Salomchen

Natürlich ist das teuer, das ist mit das Beste, was es auf dem Markt gibt..  

Aber wenn du lieber was fütterst, was dein Pferd weder richtig aufnehmen noch verwerten kann, damit du dich besser fühlst.. 

0

Was möchtest Du wissen?