Wohnung Mietänderung

5 Antworten

Zunächst einmal gilt der in § 566 fixierte Grundsatz "Kauf bricht nicht Miete", das heißt du übernimmst den Mietvertrag so wie er war.

Ob nun alles mündlich abgesprochen war oder schriftlich fixiert ist, ist absolut irrelevant, denn Mietverträge sind auch mündlich gültig.

Einfach so ändern kannst du gar nichts, das geht nur mit einer Vertragsänderung, der die Mieterin zustimmen müsste. Und sie wäre schön blöd, wenn sie das täte.

BGB § 566 Kauf bricht nicht Miete

(1) Wird der vermieteteWohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Drittenveräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich währendder Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte undPflichten ein.

(2) Erfüllt der Erwerber diePflichten nicht, so haftet der Vermieter für den von dem Erwerber zuersetzenden Schaden wie ein Bürge, der auf die Einrede der Vorausklageverzichtet hat. Erlangt der Mieter von dem Übergang des Eigentums durchMitteilung des Vermieters Kenntnis, so wird der Vermieter von der Haftungbefreit, wenn nicht der Mieter das Mietverhältnis zum ersten Termin kündigt, zudem die Kündigung zulässig ist.

_______________________________________________________

Eine Änderung des Mietvertrages ist nur mit Zustimmung des Mieters möglich.

Die eine Mieterin zahlt Warmmiete. Ich möchte es aber ändern auf Kaltmiete. Wie muss ich da rangehen und auf was muss ich aufpassen ????

Biete Ihr Summe XXX in Euro, wenn sie freiwillig zum ... auszieht.

Dann kannst Du bei einem neuen Mieter einer neuen Vertrag machen

Eine Änderung des Mietvertrages geht nur mit Zustimmung der Mieterin.

Ich versteh den Sinn allerdings nicht, besser gesagt Du die Folgen nicht.

Wenn Du den Vertrag zusammen mit der Mieterin änderst so das sie nur noch die Kaltmiete zahlen muß, was ist dann mit den Nebenkosten?

Dringende Frage zu Kaltmiete bei ALGII?

Ich wohne in Essen und habe erfahren, dass die Kaltmiete für eine Wohnung 241,65€ betragen darf. "Warm" darf die Wohnung 349,50€ kosten. Nun frage ich mich, was ist, wenn die Kaltmiete zwar etwas höher ist, aber die Warmmiete dennoch nicht die 349,50€ überschreitet? Sagt das Jobcenter dann trotzdem nein?

...zur Frage

Wie hoch darf denn meine Warmmiete sein?

Hallo,

Ich habe die Auflage bekommen vom Amt umzuziehen. Nun steht mir eine Wohnung bis zu 50qm zu und 313€ Kaltmiete. Wie hoch darf denn maximal meine Warmmiete sein?

...zur Frage

Zalt die Arge nur die kaltmiete oder auch die warmmiete?

Hallo wir haben wahrscheinlich eine zusage zu einer Wohnung eine 3-zimmer Wohnung 65qm Kaltmiete 450€ Warmmiete gesamt:610€. wir sind zu viert mein Partner ich und unsere zwei kleinen Töchtern. Leider sind wir beide noch Arbeitssuchend. Was würde uns das Amt zahlen??? Nur die Kaltmiete oder die Warmmiete??? Umzugskosten???? von Frankfurt am Main nach Maintal.

bitte um antworten.......

...zur Frage

Wie komme ich aus dem Kündigungsverzicht des Mietvertrages raus?

Hallo!

Ich möchte aus meiner Wohnung RAUS!

Ich fühle mich durch meine Vermieterin sehr unter Druck gesetzt:

  • Ich wohne in einem 2 Etagen Haus im EG und darf kein Schloss an meine Wohnungstür bzw. an mein Zimmer hängen
  • Besucher müssen nach einer bestimmten Uhrzeit nach Hause und dürfen nicht bei mir übernachten -ich wohne in einer 4 Zimmer Wohnung: ein Zimmer gehört mir, ein Zimmer gehört einem anderen Studenten und die anderen beiden Zimmer werden von der Vermieterin als Lager und Bügelzimmer benutzt, sodass sie jederzeit bei uns in der Wohnung ein und ausgeht, wann sie möchte
  • Vermieterin kommt oft in mein Zimmer rein, jedes Mal kontrolliert sie die Heizung und schraubt sie selber runter
  • sie wiederholt ständig, dass ich auf Ordnung achten soll
  • im Badezimmer ordnet sie selber meine Pflegeutensilien (Zahnbürste, Rasierer, Parfüms, Haartrockner etc.)
  • wenn ich in der vorlesungsfreien Zeit zurück komme, werde ich unhöflich und sehr forsch ausgefragt weshalb ich doch zurückgekommen sei, die Uni würde doch erst in 2 Wochen beginnen
  • zudem möchte ich kündigen, da ich als Student aus Kostengründen in ein Studentenwohnheim umziehen möchte. Jedoch ist der Mietvertrag auf 2 Jahre begrenzt ( 2 Jahre Kündigungsverzicht).

Mein Mitbewohner ist neulich ausgezogen (vermutlich weil er auch die SCHNAUZE VOLL HATTE). Er hatte das Glück, dass in seinem Vertrag kein Kündigungsverzicht stand

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Ich hoffe ich kann hier RAUS!

...zur Frage

Ich habe monatelang versehentlich zuviel Miete gezahlt. Was tun?

Abend. Ich habe gerade meine Unterlagen durch gesehen. Dabei ist mir in meinem Mietvertrag aufgefallen, dass ich nur 440 Euro monatlich Miete zahlen muss. Ich habe aber die ganze Zeit 470 Euro überwiesen! Das müssten insgesamt schon mehrere Hundert Euro zuviel sein, weil ich bereits seit knapp 2 Jahren hier wohne. Ich habe dem Vermieter jetzt gleich geschrieben. Und hoffe das er keine Probleme macht. Sodass ich problemlos die zuviel gezahlte Miete in den nächsten Mieten mit verrechnen kann.

Aber ich würde trotzdem gerne wissen, was ich tun kann, sollte er Probleme machen. Was tu ich, wenn er zb sagt, dass es mein eigenes Pech ist, wenn ich zuviel gezahlt habe??? Habe ich dann irgendwelche Möglichkeiten???

...zur Frage

Vermieter will Warmmiete in Kaltmiete umwandeln

Hallo, vielleicht kann mir jemand zu folgendem Problem mit einem Rat helfen:

Ich bin Mieterin und wohne seit 5 Jahren in der Wohnung. Seitdem zahle ich eine Warmmiete, in der alles drin ist, auch Strom und Heizung. Vor 2 Jahren fand ein Eigentümerwechsel statt und der neue Vermieter will jetzt die Warmmiete in eine Kaltmiete verwandeln und dabei kräftig erhöhen. Für mich wäre das insgesamt eine Mehrbelastung von über 40%. Das ist mir zu hoch. Er sagt, er will einen neuen Mietvertrag. Das habe ich abgelehnt. Er meint, er selber habe ja gar keinen vertrag mit mir, sondern das wäre der Voreigentümer gewesen. Nun will er einen Anwalt einschalten und ich habe Angst, mir auch einen Anwalt nehmen zu müssen, was ja nicht billig ist, oder ausziehen zu müssen.

Wer kennt sich damit aus? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?