Wohnrecht verlieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da das Wohnrecht der Mutter im Grundbuch eingetragen ist, könnte  es nur gelöscht werden, wenn in dem Bewilligungsvertrag eine entsprechenden Klausel vereinbart wäre. Gelesen hätte ich so was nicht, will es aber nicht ausschließen. 

Das Haus an deine Mutter verlieren, kannst du übrigens auch nur, wenn sie es dir als vorweggenommenes Erbe übertragen hat. Hast du es gebaut und bezahlt, interessiert dein Strafregister vorerst mal niemand. 

Nur fördert ein solches Verhalten deiner Mutter ja nicht gerade das Zusammenleben und du kannst eine Wiederholung nicht ausschließen. Kannst du nicht ausziehen und deinen Teil vermieten? Falls das Verhalten deiner Mutter dich überrascht oder sich verändert hat, wäre es zu überlegen, ob hier eine Krankheit zu suchen ist. 

Icloud9284 09.07.2017, 17:53

Hallo, danke für deine Antwort. Mein Vater hat mir den Rohbau Übergeben. Leider ist er 2012 verstorben, danach fing auch der Stress an.

0
kabbes69 09.07.2017, 18:42
@Icloud9284

wenn dein Vater damals als alleiniger Eigentümer eingetragen war, würde ich vielleicht mal mit dem Schenkungsvertrag ein Beratungsgespräch beim Anwalt suchen. Bin mir hier nicht sicher, ob die Mutter hier überhaupt Erfolg haben könnte. Diese Handlung deines Vaters an sich war ja schon eher ungewöhnlich und bestimmt mit finanziellen Gründen oder einer Diagnose verbunden. 

Ich würde auch mit dem Arzt deiner Mutter reden und ihr Verhalten schildern. Vielleicht hat sie tatsächlich Probleme mit der Trauerarbeit und kommt mit der Situation nicht klar. Evtl. können auch andere Verwandte hier vermitteln. 

0

Das Wohnrecht der Mutter dürfte mit Todesnachweis löschbar sein!

Vielleicht machen Sie Ihr das mal unter vier Augen klar!?

Sofern Ihre Mutter Sie erwiesenermaßen  falsch bechuldigt, können Sie Anzeige erstatten und auf Unterlassung solcher Lügen klagen.

Icloud9284 12.07.2017, 17:41

Hallo, meine Mutter hat auch Wohnrecht auf Lebenszeit und es ist auch im Grundbuch eingetragen. Leider bin ich da damals blind und vertrauensvoll in Messer gelaufen. 

0
schelm1 12.07.2017, 17:55
@Icloud9284

Das kann man doch so nicht sagen! Damals war wohl die Welt noch in Ordnung  - oder? So blind und vertrauensvoll kann niemand sein.

Was war denn der seinerzeitge Grund für die Bewilligung der Eintragung des Wohnrechtes ins Grundbuch?

Haben Sie seinerzeit veilelicht das Haus im Gegenzug gechenkt erhalten und mosern jetzt nur rum, weil Mama unbequem wird?

0

... wie geht das? Hat sie wirklich keine eigene Wohnung?

Icloud9284 12.07.2017, 17:43

Nein hat sie nicht, sie will mich und meine Gattin einfach aus dem Haus treiben und dies dann auf meine Geschwister aufteilen. Meine Gattin stammt aus einen Wohlhabenden Haus und das wollen sie ausnützen. Doch das sie beim bauen miteingezahlt hat ist meiner Familie egal. Sehr liebe Menschen sind in meiner Familie.... 

0
schelm1 12.07.2017, 17:57
@Icloud9284

Sofern Sie als alleiniger Eigentümer im Grundbuch stehen, gibt es da für Ihre Mutter hinsichtlich des Hauses nichts zu verteilen!

0

UPS da hab ich falsch getippt

Was möchtest Du wissen?