Woher wissen Computer, dass eine Sekunde vergangen ist?

5 Antworten

Hallo Fauxton,

"Wissen" setzt ein Bewußtsein voraus und das haben Computer nicht.

Ohne ein Bewußtsein ist "Wissen" nur eine gespeicherte Information, der nicht mehr Wert zukommt als irgendeiner anderen und die ggf. durch ein Programm mit anderen Info's verknüpft wird.

Davon abgesehen haben Computer natürlich eine eingebaute Uhr, letztlich ihre Taktfrequenz, als kleinster Zeiteinheit. Das sagt dem Computer aber nur, daß er z.B. nach "n" Takten die nächsten Daten lesen, wie lange er auf einen benötigten Input warten, oder auch nach wie langer Inaktivität er sich in den Ruhezustand versetzen soll.

Schönen Gruß

Ich denke dass jeder PC einen Schwingquarz wie eine normale Uhr irgendwo am Motherboard verbaut hat. Dieser wird höchstwahrscheinlich mit der BIOS Batterie betrieben.

Ausserdem synchronisieren sich die PCs ja auch via Internet.

Und woher nimmt das Internet die Zeit?

0

Schon klar. Aus meiner Sicht ging es um die Realisierung auf der technischen Ebene und damit fungiert die Atomuhr letztlich wie ein Schwingquarz, nur die Genauigkeit ist größer.

weil sie nen taktgeber haben .... der taktet miliionen mal pro sekunden und der computer zählt

aber: das wäre mit der zeit nicht genau genug, und deshalb wird die zeit vom internet vielleicht jede woche einmal nachsynchronisiert

Ein Computer weiß nicht mehr als ein Stein.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium der Informatik + Softwareentwickler seit 25 Jahren.

Was möchtest Du wissen?