Woher kommt der Ausdruck "keinen Bock haben?"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Ausdruck ist umgangssprachlich und vor schon längerer Zeit (mehr als 20 Jahre) durch die Jugendsprache verbreitet worden. Damals wurde auch der Ausdruck "Null-Bock-Generation" als Bezeichnung für Jugendliche geprägt, die für sich keine Perspektive sahen bzw. mit lustloser Verweigerung von erwarteteten Anstrengungen rebellierten.

Er kann als bildreiche Metapher eingesetzt werden und dabei lustige Wendungen ergeben.

Der Ausdruck "Bock haben" in der Bedeutung "Lust haben" ist aber älter und stammt von einem im Rotwelschen entstandener Ausdruck aus Romani "bokh" = "Hunger" (vgl. dazu meinen Hinweis bei Woher kommt der Ausspruch "Null Bock"?).

Mal zum nachdenken:

Im alten Israel hat man Tiere dem Gott geopfert, darunter wurden auch Ziegen/Böcke geopfert.

Wer "kein Bock" hat, hat nichts womit er seine Schuld vor Gott abdecken kann, oder nicht abdecken will und in Schuld weiterlebt.

Der Spruch könnte daher kommen..."könnte".

Was möchtest Du wissen?