Woher kommt der Ausdruck: "es ist alles im grünen Bereich"

3 Antworten

Alles im grünen Bereich
Diese Redensart, mit der wir gemeinhin ausdrücken, daß »alles in Ordnung« ist, geht auf die Anzeige vieler Kontroll- und Regelgeräte zurück, die mit roten Feldern einen Gefahrenbereich, mit grünen hingegen den normalen Arbeitsbereich markieren.
Am bekanntesten in diesem Zusammenhang ist sicherlich die Ampelschaltung: »Bei ›Rot‹ bleibe steh'n, bei ›Grün‹ kannst Du geh'n...«

http://etymologie.tantalosz.de/index.php

Bei Anzeigen analoger Meßinstrumenten, z.B. für Audiopegel oder Tankanzeige, ist/war der Normalbereich häufig grün und der "abnorme" Bereich rot gekennzeichnet. Ich vermute mal, das der Ursprung in dieser Richtung liegt.

Es ist alles im grünen Bereich Diese Redensart geht auf die Anzeige von Kontroll- oder Regelautomaten zurück, die mit roten Feldern den Gefahrenbereich, mit grünen Feldern den normalen Arbeitsbereich (etwa bei Drehzahlen, einer Stromspannung o.Ä.) markieren. Im umgangssprachlichen Gebrauch wird mit der Redensart ausgedrückt, dass alles unter Kontrolle, in Ordnung ist: Bis jetzt sind keine Hooligans aufgetaucht; hier am Hauptbahnhof ist alles im grünen Bereich. Na, wie gehts denn so noch alles im grünen Bereich?
© 2002 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG

Was möchtest Du wissen?