Wo (mit einem Durchschnitt von 3,3) bewerben? Oberstufe,Berufskolleg, Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also, keiner kann dir deine entscheidung abnehmen und ich würde mich auch mal an diversen Schulen, Berufskolleg informieren (Tag der offenen Tür). 

Zu deinen Noten: Mathe brauchst du in jeder Ausbildung! Egal ob Schreiner oder Kaufmann. Was viel wichtiger als deine Noten sind, ist deine Bewerbung. Wenn du erst einmal das Interesse der Unternehmen geweckt hast, musst du nur noch das Bewerbungsgespräch/ Test überstehen. Und wenn du dort mit anderen Kompetenzen punkten kannst dann sind die Noten nicht mehr so wichtig. Und Informatik, in der Ausbildung als Kaufmann versteht man unter Informatik oft den sicheren Umgang mit MS-office.

Falls du eher ein Praktischer Mensch bist, würde ich eine Ausbildung vorziehen. Und im anschluss stehen dir auch viele Türen offen. 
Und vieleicht noch zweigleisig fahren, für eine Ausbildung beweben, und am Berufskolleg. Dann hast du halt im Sommer die qual der Wahl.

Und falls du dir noch nicht SICHER bist empfehle ich dir Praktika. Viele Leute haben eine falsche Vorstellung von vielen Berufen und fangen dann eine Ausbildung an und sehen dann nach paar Wochen, dass es ja ganz anders ist. Wie ich es sehe weist du nämlich auch nicht so recht was du eigentlich willst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JRJRJR
09.01.2016, 22:34

Ja also ich wüsste zb ehrlich gesagt auch nicht für welches Unternehmen ich mich bewerben soll ... Kindergarten ist ja schon wieder was anderes ..

0

Was möchtest Du wissen?