Wo kann man die Original Bibel noch finden , weil die von heute vielmals überschrieben sind und neu getextet?

11 Antworten

Die Überlieferung der Bibel ist recht genau, da man sehr viele Abschriften gefunden hat. Die Originalschriften sind natürlich nicht mehr erhalten, da die Materialien, auf die geschrieben wurde, nicht so viele Jahrhunderte überstehen. Sie wurden aber immer wieder sehr genau abgeschrieben und vervielfältigt. Es gibt kein antikes Buch, das auch nur annähernd so gut überliefert ist wie die Bibel, wenn man die Anzahl der Textfunde und die Genauigkeit der Überlieferung bedenkt.

Als recht genau und wortgetreu übersetzt gelten die Elberfelder-Bibel und die Schlachter 2000.

Sehr interessant zur Überlieferung der Bibel ist dieser Artikel: http://www.christliche-autoren.de/bibel.html

Die Frage ist jetzt sehr häufig ,sie kommt wohl daher das Muslime immer gerne neu behaupten Juden und Christen hätten die Schriften gefälscht.

 .Würde ich solches Behauptungen aufstellen,dann   würde ich logischerweise auch den Beweis dafür gleich auch  mitliefern ,Trotz oftmaliger  nachfrage meinerseits habe ich niemals solch einen Beleg von einem Muslim  erhalten .

Zurück zu deiner Frage :

Die Bibel besteht aus sehr vielen Büchern .

Und fiel nicht von Himmel wie es vom  Koran gelehrt wird .

Wir müssen wirklich begreifen das das Muslimische Schriftverständnis nichts das unserige  ist .

Viele Schriften ,die des des Alten Testamentes ,sind die Bücher der Juden sie sind bereits 200 Jahr vor Christus fertig gestellt gewesen .Also fast 1000 Jahre bevor der Islam auftauchte .
Altes Testament :

  • Die Tora : 1.-5 Buch Genesis 
  • Die Nebim :  Josua/Richter/Samuel/Könige
  •  Nebim: Jesaja/Jeremia/Hesekiel/12Prophetenbuch
  •  Ketubim  bestehend aus den schriften :Psalmen/Hiob/Sprüche/Rut/Hohelied/Prediger/Klagelieder/Ester/Daniel/Esra / Nehemia/Chronik
Das Neue Testament

:

Das neue Testament ist wiederum eine Beschreibung von überliefertem welches Evanglisten an unterschiedlichen Orten für unterschiedliche Menschen unterschiedlicher Kulturkreisen geschrieben haben .Und zwar so damit sie es auch verstehen können .Daher die 4 Evangelien ,welche das Leben und das sterben  Jesus Christus  uns aufzeigen .

Dazu kommt die Apostelgeschichte ,dass die ersten frühen Christen und ihre Erlebnisse beschreibt .Die Briefe der Gemeinde und die Schau des Johannes .

Die Bibelwissenschafft bringt es an den Tag : 

Matthäus schreibt für die Judenchristen.Während etwa Markus für die Griechen also die Heiden schreibt, die keine Ahnung von den Schriften der Juden hatten .. .

Daher fallen diese Evangelien auch recht  unterschiedlich auch aus .die Botschaft ist und bleibt immer dieselbe .

Das alte Testament kannst du bei den Juden nachprüfen und mit dem  aus deiner Bibel abgleichen ich bin sicher es ist identisch .Das neue Testament ist auf Griechisch verfasst worden und es gibt genug glaubwürdige Bibelwissenschaftler die die nötigen Sprachkenntise haben und uns das Glaubwürdig zu bezeugen .

Mein Mann liesst die Bibel auch in Griechisch und ich erkenne abgesehen davon dass es eben eine anderer etwas präzisere Sprache ist keinen unterschied.

Gott spricht alle Sprachen und ist ein Freund der nachvollziehbaren Logik ! 

DIE Original-Bibel kann es nicht geben. 

Wir hier haben nur einen Teil der Überlieferungen. Wenn Du mal bei Wikipedia Nicäisches Konzil eingibst erfährst Du warum. Du kannst dann davon ausgehen dass in all jenen Gegenden die sich abgewandt haben vom Diktat eines Ungläubigen welche Überlieferungen anzuerkennen sind und welche nicht noch weitere Überlieferungen vorhanden sind. 

Tatsächlich sind nicht alle Überlieferungen bis heute übersetzt. Einige werden vor uns gehütet da wir doch eine massive Zerstörungswut an den Tag legen. 

Wenn Du nach einer möglichst genauen Übersetzung aus dem Original in unsere Sprache suchst so kann ich Dir die "Bibel in gerechter Sprache" empfehlen. Du findest dieses noch nicht vollendete Werk online. Da kannst Du dann auch nachlesen welche Wissenschaftler sich bis jetzt damit beschäftigt haben und aktuell daran arbeiten. Über ihre Namen kannst Du dann weiter vertiefen. 

Aktuell ist bereits eine Ausgabe dieses Werkes auf dem Markt. Da sind längst nicht alle mittlerweile übersetzten Texte drin zu finden. Der Hintergrund ist dass in USA ebenfalls Fachwissenschaftler aus unterschiedlichen Bereichen daran arbeiten die Originaltexte so gut als möglich zu übersetzen. Es gab einen Wettbewerb wer als Erste veröffentlichen könne. Das haben die deutschen Wissenschaftler geschafft. 

Auch im Vatikan sind nicht alle Teile der neutestamentarischen Überlieferungen vorhanden. Worauf ich nicht näher eingehen möchte. 

Hinzu kommt beim Vatikan dass sie zwar die größte Bibliothek zum Thema haben, aber lange nicht für Ordnung sorgten. Es fehlt also schlicht der Überblick. Der emeritierte Papst Benedikt XVI hat eine entsprechende Institution ins Leben gerufen die sich fachlich der Sache annimmt.Und, sobald sie im Vatikan fertig sind, sich all der vielen anderen antiken Schriften annimmt die in Klöstern vorhanden sind. Das ist dann auch noch mal eine unüberschaubare Menge für sich. 

Zu beachten ist noch dass die "Bibel in gerechter Sprache" sich nicht als tatsächliche Bibel versteht sondern als Verständnishilfe. Aber darauf wird auch auf der Seite aufmerksam gemacht und im Buch. 

Was möchtest Du wissen?