Wo befindet sich die Erbsubstanz?

8 Antworten

Bei Prokaryoten ("Vor-Kernern"), die keinen Kern haben, normalerweise als einzelner DNA-Ring im Zellinnern. Dazu kommen manchmal noch kleine einzelne kleine Ringe. (Diese kleinen RInge werden bei Bakterien oft ausgetauscht - "parasexuelle Vorgänge" -, hierdurch werden Informationen wie Antibiotikaresistenz weitergegeben, auch an andere Bakterienarten.)

Bei Eukaryoten ("Wohl-Kernern"), die einen Zellkern haben, befindet sich der größte Teil der Erbinformation in Chromosomen im Zellkern. Ein kleiner Teil befindet sich aber auch in Organellen wie Mitochondrien, die sich semiautonom vermehren. Z. T. auch nur über die (mütterliche) Eizelle weitergegeben ("matrokline Vererbung").

Einzelne Einstellungen ("Modifikationen") werden auch im Zellplasma / in Proteinen gespeichert. Obwohl hier Information von Mutterzelle an Tochterzellen weitergegeben wird, spricht man hier soweit ich weiß trotzdem nicht von Vererbung.

"Erbsubstanz" ist an sich schon ein seltsames Wort, Erbinformation wäre besser. Und die befindet sich in der DNS, also im Zellkern.

Falls du die menschliche Erbsubstanz meinst: In den DNA-Strängen im Zellkern jeder einzelnen Körperzelle.

Ansonsten kann sich die Erbsubstanz auch in einem Bankschließfach oder ähnlichem befinden ....

Ja das könnte es auf jeden fall sein das erste, von Bankschließfach habe ich noch nichts gehört davon im Unterricht 

0
@jpaulick
von Bankschließfach habe ich noch nichts gehört davon im Unterricht 

made my day . . .

1

Bei wem denn überhaupt? Das musst du schon differenzieren... 

Und warum googelst du das nicht? ^^

Steht bei meinen Arbeitsblatt leider nicht dabei bei wem.

0
@jpaulick

Na aber du musst doch wenigstens wissen, was ihr gerade behandelt. ^^

Nehmt ihr den Menschen gerade durch oder Bakterien oder was weiss ich? ^^

Und dann kann man das auch ganz leicht herausfinden.

0
@Flupp66

Ja aufjedenfall Menschen (Tierzelle, Pflanzenzelle, DNA und Cromosomen) usw

0

In den Genen.

Was möchtest Du wissen?