Wird man durch Taufe automatisch zum Kirchenmitglied?

15 Antworten

Wenn man getauft ist, wird man damit automatisch zum Kirchenmitglied. Man kann aber, sobald man religionsmündig ist, also mit vollendetem 14. Lebensjahr, sich aus der Kirche austragen lassen. Entsprechend kann man sich im örtlichen Rathaus informieren, wo dies möglich ist und ob und wie viel das vielleicht kostet.

Durch die Taufe wird man Kirchenmitglied und als Kirchenmitglied ist man Kirchensteuerpflichtig. Die Taufe muss nicht unbedingt im Kindesalter stattfinden, man kann sich auch als Erwachsener taufen lassen. Ebenso ist es möglich ab erreichen der Religionsmündigkeit mit 14 Jahren aus der Kirche auszutreten.Mit dem Kirchenaustritt entfällt auch die Kirchensteuerpflicht.

Es sollte einfach verboten sein, sein Kind zu taufen bevor es sich selbst dafür oder dagegen entscheiden kann. Es ist doch so: einmal getauft, darf man entweder Kirchensteuer zahlen oder für den Austritt einen teilweise lächerlich hohen Bearbeitungsbetrag an irgendein Amt zahlen. Das hat mit einem GRUNDRECHT auf Religionsfreiheit nicht mehr viel zu tun. Wenn einige Leut ihre Kinder unbedingt ganz früh taufen wollen, sollte es für die die Möglichkeit geben auszutreten OHNE für irgendwas blechen zu müssen

Was möchtest Du wissen?