Wird es den Katzen nicht langweilig?

7 Antworten

Nein. Katzen können bis zu 16 Stunden täglich schlafen und sie können sich bis zu 3 Stunden putzen und das ist für Katzen vollkommen normal und ist weder Schlafsucht noch Hobby.. Katzen sind dämmerungs- oder nachtaktiv und wenn sie Freigänger sind, gehen sie meist nachts raus. Allerdings haben sich viele Katzen an den Rhythmus ihrer Dosis gewöhnt und so kommen sie nachts zum Schlafen ins Haus.

Meine 5 Katzen halten das genauso. Sie gehen abends so gegen 8.00 Uhr raus und kommen je nach Lust und Laune zwischen 22.00 und 01.00 Uhr zum Schlafen ins Haus.Morgens zwischen 4.30 und 5.30 Uhr wird gefressen und dann geht es ab zum Schlafen, das nur zum Futtern unterbrochen wird.

Katzen sind Dämmerungsjäger.Dann wird auch die klassische Beute aktiv: Mäuse. Die Tage verpennen sie. Meine liegen draußen in den Büschen und wenn nicht gerade ne Maus an der Nase vorbeispaziert, rühren die sich nicht bis zum Einbruch der Dämmerung. Nur mein junger Kater läßt sich manchmal von den Vögeln am Vogelbad provozieren und versucht sein Glück tagsüber. Aber die ringsum brütenden Amseln sind wachsam, und machen sofort Lärm, wenn er sich bewegt. Dann sind seine Chancen bei Null. Die alte Katze weiß das längst, die blinzelt nur manchmal und pennt weiter...

Die passen schon auf wenn sie liegen ob z. B. Mäuse vorbeikommen!

Katzen schlafen gern und lange. Das ist normal für sie, kein Hobby, sondern ein natürliches Bedürfnis.

Jup, sie sind "süchtig" ^^

Glaube die ruhen bis zu 18 Stunden am Tag. =)

Was möchtest Du wissen?