Wildschweine morgens im Wald?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So ein Glück hat man nur sehr selten. Normalerweise bemerken dich die Schweine schon lange bevor du sie zu sehen bekommst. Wenn es jedoch noch einmal passieren sollte, dann musst du als erstes die Entfernung zwischen dir und den Schweinen abschätzen. Sind es nur 10 Meter, dann bist du in Gefahr. Das ist eine Distanz in der die Schweine keine Zeit für eine lange Überlegung haben. Auf so kurze Distanz reagieren sie instinktiv mit Angriff oder Flucht. Wie sie sich gerade in dieser Situation entscheiden, kann man jedoch nicht sagen. Sollte ein Jungtier aus der Reihe tanzen und dir fast über die Füße laufen, kannst du nur noch zu einem Eiszapfen erstarren und hoffen dass die Bache dich nicht bemerkt. Auf gar keinen Fall solltest du dich in dieser Situation bewegen oder gar mit den Armen fuchteln oder laut schreien. Die Bache würde das als einen Angriff auf ihre Jungen deuten und das würde dir schlecht bekommen. 

Wenn die Schweine jedoch mehr als 20 Meter entfernt sind, solltest du dich unbedingt bewegen. Sie nehmen auch die kleinste Bewegung wahr und deshalb brauchst du nicht zu schreien. Eine leichte Bewegung mit der Hand reicht vollkommen aus. Dann bleibst du stehen und rührst dich nicht mehr. Mit deiner Bewegung hast du ihnen gezeigt dass du da bist und mit deiner Erstarrung hast du ihnen gesagt dass du nichts Böses im Schilde führst. 

Wildschweine verstehen diese Art der Kommunikation instinktiv. Sie werden dir ausweichen und mit hoher Geschwindigkeit fliehen, weil deine Distanz groß genug ist und weil sie genug Zeit zum überlegen haben und weil eine Flucht das Sinnvollste für sie ist. Warum sollten sie dich angreifen? Das würde ihnen keinen Vorteil bringen.

Gefährlich wird es nur wenn du ihre Fluchtdistanz unterschreitest. Dann kann alles passieren.

Bei diesem Wildschwein stand ich auf einem umgefallenen Baumstamm. Hinter mir war ein See und im Schilfgürtel habe ich ganz viele Schweine gehört, etwa zwanzig. Gesehen habe ich nur dieses eine Schwein. Es ging genau bis zu dem Punkt, an dem ich zuvor durch das Gras gegangen bin. Dort hat es meinen Geruch aufgenommen und ist umgekehrt. Irgendwie hat es auch mit den anderen Schweinen im Schilf kommuniziert. Denn auch dort sind alle Schweine umgekehrt und waren nach wenigen Sekunden nicht mehr zu hören. Dieses Schwein war nur 10 bis 15 Schritte von mir entfernt. Deshalb habe ich mich lieber nicht bewegt. Außerdem wollte ich es ja filmen und nicht verscheuchen ;-)

Wildschweine können sehr aggressiv werden, gerade wenn sie Junge haben. Normalerweise sollten sie aber mehr Angst vor dir haben als du vor ihnen haben musst und verstecken sich lieber anstatt anzugreifen. Die Konfrontation sucht ein Wildschwein nur, wenn es keinen anderen Ausweg sieht.

Solltest du nochmal einer Rotte gegenüberstehen: Gehe ganz langsam zurück und behalte die Bache (die Muttersau) gut im Auge. Sie wird ein blasendes Geräusch machen, wenn sie vorhat dich anzugreifen. Wenn du dieses Geräusch hörst, renne um dein Leben zum nächsten Baum und bring dich oben in Sicherheit - deine einzige Chance! Ein Wildschwein ist mühelos imstande, dich schwer zu verletzen oder sogar zu töten.

Langsam Abstand nehmen und leise sein. Wenn sie dich nicht bemerken ist es das allerbeste für dich.

Vorsichtshalber während dem Zurückweichen nach Bäumen ausschau halten auf die du im Notfall klettern kannst.

Wenn sie dich bemerken, versuch auf einen Baum zu klettern oder durch Wasser zu entkommen. Wildschweine können nicht klettern und von allen an Land lebenden Säugetieren sind Menschen die besten Schwimmer.

Versuch nicht wegzulaufen, Wildschweine sind schneller und auch wenn du mehr Ausdauer hast, holen sie dich im Sprint ein.

Wenn du auf einem Baum sitzt und sie dich nicht in Ruhe lassen, benutz die Pavian-Taktik und pinkel sie an.

Das ist wirklich eine gefährliche Situation. Da hilft nur ruhig bleiben, tief durchatmen und sie nicht ansprechen oder so

Wildschweine haben deutlich mehr Angst vor dir als du vor ihnen. Solange du sie nicht angreifst sollten sie dich auch in Ruhe lassen. Bei einer ganzen Familie unbedingt darauf achten, nicht zwischen Elterntier(e) und Jungen zu geraten. Dazu ein guter Artikel:

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article114684076/Was-tun-wenn-ein-Wildschwein-vor-dir-steht.html

Du solltest richtigerweise schreiben: "solange das Wildschwein nicht DENKT, dass du es angreifst..." Du kannst nicht wissen, was im Kopf eines Wildschweins vorgeht und in wie weit sich die Bache von dir gegenwärtig bedroht fühlt. Da Wildschweine nicht gut gucken können und sich eher auf ihre Nase verlassen, kann schon der falsche Geruch den du verströmst den Unterschied zwischen Flucht, Verstecken oder Angriff bedeuten. Man sollte diese Tiere deshalb unbedingt ernst nehmen und auf keinen Fall unterschätzen. Das könnte dich das Leben kosten.

2
@MarkusPK

Vor allem "denken" Wildschweine. Ihr Handeln ist instinktiv.

0

Das würde ich nicht mehr herausfordern und aus Sicherheitsgründen lieber nicht mehr in der Früh in den Wald gehen.

Bist Du weiblich oder männlich?

Generell als Frau (abgesehen von den Wildschweinen) würde ich nicht alleine in den Wald gehen.
Wäre mir überhaupt zu gefährlich.
Man hört ja soooo viel :-( - gibt leider auch Menschen die wo gefährlich werden können.

Ja ich werd wohl erst später gehen jetzt. Ich bin männlich.

0
@Flavourbangt

direkt rausfordern würde ich nichts.

Vielleicht sogar sicherheitshalber alleine auf einen Besuch im Wald verzichten.

1

Was hat das mit dem Geschlecht zu tun? Du meinst, im Wald lauern ständig Räuber und Vergewaltiger? Das ist Unsinn.

Wildschweine sind völlig ungefährlich, wenn man sich richtig verhält. Ich habe mal von einem Jogger gehört, der von einem Eber schwer verletzt wurde. Das lag aber nicht an ihm, sondern an dem kläffenden Hund, den er dabei hatte und den er versuchte zu beschützen.

4
@VeryBestAnswers

Kann schon sein, dass Wildschweine völlig ungefährlich sind aber trauen würde ich dem Frieden nicht gleichgültig ob Mann oder Frau.

In den Wald als Frau würde ich alleine nicht gehen.
Denke, dass man als Frau eher Opfer einer Vergewaltigung werden kann wie ein Mann. 

0

Bachen mit Jungen können sehr gefährlich werden, spreche da aus Erfahrung. Am besten ruhig verhalten und den Abstand ruhig und langsam vergrößern.

Falls die dich doch angreifen, kannst du laut schreien und fuchteln, aber ohne Gewähr, dass sie sich davon einschüchtern lassen. Dann wünsche ich nur noch viel Glück.

Problem war nur dass sie gelaufen sind

0

Schreien und Fuchteln kostet dich im schlimmsten Fall das Leben. Wenn die Bache zum Angriff bläst, kannst du nur noch auf den nächsten Baum klettern. Mit Lärm und aggressiven Gesten wirst du sie nur noch mehr reizen.

2

Was möchtest Du wissen?