angst im wald wegen wildschweinen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weshalb fragst Du Deine Mutter, wenn diese überhaupt keine Ahnung hat? Selbstverständlich gibt es in Bayern Tausende von Wildschweinen und ständig werden es mehr. Solange Du aber keines von Ihnen mit der Hand fangen möchtest, solange brauchst Du vor ihnen keine Angst zu haben.

Du kannst von Glück reden, wenn du einem Wildschwein begegnest. Es wird dich garantiert nicht angreifen, so lange du als Jogger auf dem Weg bleibst und nicht nach den kleinen Frischlingen greifst. Wildschweine können sehr gut hören und noch besser riechen. Sie werden dich in den allermeisten Fällen bereits bemerkt haben, noch lange bevor du sie bemerkst. Eigentlich bekommst du sie nur dann zu Gesicht, wenn du dich nicht rührst und wenn der Wind günstig steht. Dann kann es sein, dass sie ganz nah an dir vorbei ziehen. Aber auch dann werden sie dich nicht angreifen, weil du dich ja ruhig verhältst. Bisher habe ich nur einmal ein Wildschwein aus der Nähe gesehen. Ich lade es mal hoch.

http://www.youtube.com/watch?v=r6Xl_SgpBPA

mei wie süß

0

Bleib immer auf den Wegen. Anders als Raubkatzen oder Wölfe, greifen Wildschweine Menschen nie an, es sei denn sie werden überrascht, sind erschreckt oder man kreuzte die Wanderpfade der Bachen, wenn sie mit Frischlingen unterwegs sind.

Wildschweine sehen nicht besonders gut, sie hören und riechen gut. Förster und Waldarbeiter machen sich dann oft lautstark bemerkbar, mit einer Tröte oder lauten Rassel, dann ziehen es Wildschweine vor, sich im Gebüsch zu verstecken und abzuwarten, bis das Lärmende vorüber ist, oder sie ziehen sich ganz zurück.

Wildschwein-Phobie. Was tun?

Ich Vertrau euch mal an !!!

Was kann man gg eine Wildschwein-phobie machen ?

Kurz: Ich wurde bereits im Leben 3x angegriffen -.- Ich hatte höllische Angst -.- Ihr wisst gar nicht, was euch da durch den Kopf rattert-.- Eins hat mich sogar mal gebissen -.- Muss ne Bache gewesen sein. Es war immer der pure Zufall... ich geh ja öfters im Wald Spazieren... Das 1. so mit 17....2. mit 20 + Biss und 3. im März dieses Jahres....

Ich habe bis Heute TIerische Angst + Respekt vor die Viecher -.- Sobald ich nur das Grunzen höre, stellen sich meine Nackenhaare auf... Ich Höre auch nie Musik beim Spazieren gehen... Sobald ich was höre ...bekomme ich ne Gänsehaut und zieh mich zurück ....

Ich weiß, dass die eigentlich Friedlich sind, solange man sie nicht stört oder zu nahe kommt. Aber zufällige Begegnungen lassen sich nicht vermeiden... Vorallem Bachen mit Frischlingen sind schlimm -.-

Ich Lese auch zZ viel im Internet um sie Kennenzulernen...wo sie Leben, was sie Fressen, wie sie Ticken...brumpfzeit und und und

Aber es hat sich nichts gebessert... Der Vater meiner Ex-Freundin ist Jäger... er geht seelenruhig Frühs um 3 Uhr in den Wald alleine.... Ich muss nur dran denken -.- Er meinte auch damals, sie sind nicht so schlimm...

Jmd ne Idee ??? Oder gar ne Internetseite ? Gibt es eventuell Therapien ? Therapien gibt es ja gg alles... Spinnen, Flugangst, Wasserangst und und und Finde bei Google nur Müll -.-

PS: LASST EURE DUMMEN ANTWORTEN -.- Tut nicht so cool.... Jeder hat so seine Probleme.... vllt habt ihr nen kleinen in der Hose und gibt es nicht zu -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?