Wildkaninchen im Garten! Einfangen?

6 Antworten

Bei uns sitzen überall Wildkaninchen auf der Wiese, auch im Vorgarten, im Hof. Die sind super über den Winter geommen, wir hatten kaum Schnee und sie sind so fett wie im Herbst. Aber auch in schneereichen Wintern kommen sie gut durch, sie fressen sich im herbst Fett an, und regeln im Winter ihren Stoffwchel runter und kommen mit dem aus, was sie an schneearmen Stellen finden - und buddeln können sie auch.Keine Sorge, Wildkaninchen wissen schon, wie man überlebt, sonst gäbe es ja keine.

Die versuchen ins Gehege zu kommen, weil sie an das leckere Futter wollen und um deine Weibchen zu decken. Und letzteres mußt du unbedingt verhindern. Also sieh zu, daß dein Gehege Einbruchsicher ist, und unterschätzt die wilden Rammler dabei nicht. Fangen kannst du die eh nicht, und wohin willst du sie bringen, ohne daß sie zurückkomen. Die haben ihre Baue in der Nähe.

Es ist ein wildkaninchen und soll auch ein wildkaninchen bleiben. Nicht einfangen! Diese Tiere kommen hier ja natürlicherweise vor, also brauchst du dir keine Sorgen zu machen dass sie den Winter so nicht überstehen. Lass das Kaninchen einfach in Ruhe. Lg

Generell würde ich die Finger von einem Wildtier lassen. Krankheiten könnte es haben und dadurch dass du es einfängst, könntest du Krankheiten auf deine Tiere übertragen. Ich würde das Gehege von unten und oben absichern, denn evtl. ist dein Besucher ein "ER" und wenn deine Kaninchendamen (wenn du welche hast) nicht kastriert sind, dann hast du die Bescherung.

Beobachte das Tier, füttere es bloß nicht, es könnte deshalb sein dass es gar nicht mehr verschwindet. Es einzufangen wäre ja auch für das Tier ein enormer Stress und außerdem hat es vermutlich einen Bau in der Nähe. Und wenn es noch "klein" ist, dann sind vermutlich die Eltern nicht weit. Ich würde es in Ruhe lassen und versuchen es von deinen Kaninchen fern zu halten.

Du machst dir wegen des Winters sorgen? Dann bleibt nur die Möglichkeit einen Jäger zu fragen ob er dir eine große Lebendfalle leihen kann, die kleineren im Laden wären zu gefährlich (Verletzungsgefahr!). Evtl. kannst du dir auch eine Falle im Internet kaufen die groß genug ist (aber wäre eigentlich sinnlos Geld rausgeschmeisse). Solltest du den Langohr fangen würde ich den Käfig mit einer Decke abhängen und evtl. in ein Gebiet fahren wo du weißt dass dort Kaninchen leben. Dort lässt du es frei. Oder es gibt ein Tiergarten oder ähnliches die das Kaninchen annehmen würden. Hör dich mal um.

Das Problem bis das ich mitten in einer Kleinstadt wohne. Deswegen ist es auch ziehmlich ungewöhnlich das son Kaninchen einfach so hier rumläuft. Habe halt nur nen riesigen Garten hinterm Haus. Ich mach mir halt nur nen Kopf weils im Winter ja kein Gras oder sonstiges gibt wovon es sich ernähren könnte und auf son eingefrohrenes Kaninchen irgentwann hab ich jetzt nich so lust....

0
@Fussels

Es ist wirklich schwierig, aber oftmals gibt es ja auch Wildtierauffangstationen. Schau doch mal diesbezüglich im Internet oder Frage einen Tierarzt in deiner Nähe was du tun kannst.

0
@Fussels

Ha! Ich wohn mitten in einer Großstadt und bei uns tummeln sich tausende von Kaninchen in der Stadt!

0

in meinem garten hatte ich auch mal so eins sie wollen andere kaninchen haben mit denen sie spielen können versuch mal ob sie sich verstehen ,ich habe meins noch immer aber wenn du es behalten willst geh erstmal zum Tierartzt

Die sitzen auch immer zusammen am Zaun und als eins von meinen mal abgehauen ist saßen die auch zusammen. Denke ich probier das mal:)

0

Hey,

generell spricht nichts dagegen, aber natürlich musst du das Tierchen dann erstmal durchchecken und sowohl dieses als auch DEINE Kaninchen impfen lassen. Wildkaninchen sind nämlich gerne überträger für versch. Krankheiten!

Aber da du ja genug Platz hast, würde ich es einfach mal probieren. Am besten du fängst es mit einem Kescher ein.

FAlls du es nciht schaffst: Im Winter wird das tier auch überleben, schließlich sind das Wildkaninchen, die wissen, wie sie überleben müssen ;-)

lG

Was möchtest Du wissen?