Wie viel Platz brauchen Katzen in der Wohnung?

6 Antworten

also wir haben 100 qm und hatten bis jetzt immer 4 katzen, die sich auch "katzenwohl" gefühlt haben. zwei der 4 sind dann im alter von 16 und 18 jahren gestorben. nun wollten wir uns im tierheim ein pärchen holen die sie im internet stehen haben. wir haben und die beiden (geschwister) im tierheim angesehen und wollten sie haben. die frau die dann bei uns zu besuch war um die wohnung zu begutachten wo die ktzen untergebracht werden sollen, hat dann geurteilt, das die 100 qm zu wenig seien für 4 katzen. dabei leben die armen tiere im moment mit 5 katzen auf max. 6 qm. also was tierheime angeht, da ist es nur schwehr ein tier raus zu bekommen wie ich mitlerweile von mehreren gehört habe :-(

Jou! So sind Tierheime. Und dann wollen die hiesigen auch noch 100 Euro pro Tier!!! Schreien immer das sie Überfüllt sind und vergessen, daß es 2mal im Jahr in der Zeitung ganz viele Katzen (ohne Macken) zu verschenken gibt!!!

0

Mit gutem Willen und Verständnis für das Tier kannst Du die Quadratmeterzahl Deiner Wohnung mühelos verdreifachen und dann reicht es sogar für zwei Katzen (falls die eine zu lange alleine wäre - aber Dein Sohn wird sich doch sicherlich "halbtags" um sie kümmern?), indem Du nämlich alle drei Ebenen ("Fußboden" - "Mitte" wie Sessel etc. - "Höhe" wie Schränke usw.) "freigibst". Katzen lieben es, die Welt "von oben" zu betrachten. Warum also nicht oben auf den Schrank, auf den sie ohnehin immer springen möchte, eine Decke legen? Oder ihre Lieblingsecke auf dem Sofa mit einer Decke vor Katzenhaaren bewahren. Außerdem: wenigstens EIN Guckplätzchen auf dem Fensterbrett (bitte zur interessanten Seite raus!) freiräumen, sonst tut es die Katze selbst. Vielleicht hast Du einen Balkon? Vernetzt kann er zum Katzenparadies werden, wenn Du für beschattete Sitz- und Guckplätze sorgst. Aber Du merkst schon, man sollte sich erst einmal gründlich informieren, was so eine Katze braucht, um sich wohl zu fühlen, ehe man sich so ein Tier ins Haus holt.

Da kommt es auf die Rasse der Katze an. Es gibt die Haus-und-Hof-Katze, also keine reinrassige Katze, die brauchen normales Platzangebot(Einen Schlafplatz und ihr Katzenklo). Dagegen reinrassige Katzen wie zum Beispiel Bengal-Katzen brauchen Klettermöglichkeiten und sind sehr aktiv, d.h. brauchen auch Fläche zum Toben und laufen. Alson erst überlegen welche Katze und dann sich am besten im Tierheim beraten lassen, wenn es eine aus dem Tierheim sein soll.

Kann man Katzen halten trotz Allergie und zu wenig Platz?

Ich wohne zusammen mit meiner Mutter in einer 111m² großen Wohnung. Wir haben schon lange den Wunsch uns eine Katze zuzulegen doch wir denken das eine Katze in einer Wohnung einfach zu wenig Freiraum hat. Außerdem hat der Freund meiner Mutter eine Tierhaaralergie was ein zweites Problem aufgibt. Gibt es irgendeine Möglichkeit trotzdem eine Katze oder wenigstens eine Alternative zum Beispiel andere Tiere zu halten? Liebe Grüße.

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit.Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Haltung und Pflege von Abessinier-Katzen in der Wohnung?

Wir wollen unserer Tochter eine Katze kaufen, am Liebsten eine Abessinier. Welche Erfahrungen habt ihr mit den Katzen gemacht? Sind sie leicht in der Pflege und Haltung und bietet eine Wohnung ausreichend Platz zum Toben?

...zur Frage

Katzen vergesellschaften in neuer Wohnung..

Hallo zusammen :)

Mein Freund und ich wir ziehen Anfang Januar in unsere Erste gemeinsame Wohnung. Ich habe bereits eine Katze die ich mitnehmen werde, und wir wollen auch auf jedenfall eine zweite Katze mit dazu holen.

Jetzt bin ich zwar jahrelange Katzenhalterin, habe aber noch nie eine Vergesellschaftung durchgeführt oder miterlebt.

Da es auch für meine Katze eine neue Wohnung ist, frage ich mich (und euch ;)), ob es sinnvoll ist beide Katzen, also meine alte und die neue, gleichzeitig in die Wohnung zu bringen.

Was ratet ihr mir, welche Erfahrungen habt ihr mit Katzen vergesellschaftung, was für Tipps könnt ihr mir geben?

Freue mich auf eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?