Wieso vergewaltigt das Männchen nicht einfach das Weibchen im Tierreich?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter natürlichen Bedingungen sind Vergewaltigungen unter Säugetieren eher die Ausnahme.

Das komplizierte Balzritual bei sexueller Vermehrung hat den Sinn, die am besten kompatiblen Gene zusammen zu bringen.
Erst eine längere Balz, wo Verhalten, Körperhaltung, Geruch usw. bewertet werden, und zwar meist vom Weibchen, egal ob es körperlich dominant ist oder nicht, bringt die am besten kompatible Genkombination zustande.

Sogar beim Menschen hat der Geruch noch eine große Bedeutung bei der Partnerwahl. Bei Partnern, die sich gegenseitig "gut riechen" können, ist gewährleistet, daß sich die Gene, vor allem im Hinblick auf das Immunsystem, gut kombinieren und der Nachwuchs gut ausgerüstet ist. Das ist wichtig für die Überlebensfähigkeit.

Eine Art, die sich Vergewaltigung als normale Art der Vermehrung leisten würde, würde auf Dauer mickrigen Nachwuchs produzieren und in der Konkurrenz der Arten Nachteile haben.

Nachtrag: im Allgemeinen herrscht Damenwahl.
Warum? Weil ein Ei/eine Eizelle unendlich kostbar ist.
In den Ovarien einer Frau z.B. reifen im Laufe ihres Lebens etwa 400 Eizellen heran. Verschwindend wenige im Gegensatz zu den abermilliarden Spermien, die jedes männliche Wesen im Laufe seines Lebens produziert.
Es muß also eine harte Auswahl geben, wer mit seinen Spermien so ein kostbares Ei befruchten darf.

Bei den Ausnahmen, die es evtl. gibt muß man ganz genau hinsehen, welchen Vorteil es der Art bringt.

0
@Dackodil

Unter natürlichen Bedingungen sind Vergewaltigungen unter Säugetieren eher die Ausnahme.

Mir fällt da gerade der Koala ein. Dort ist die Vergewaltigung unter schlimmen Schmerzen der Damen, Normalität. Ich glaube, der Penis ist zu dick. Bin mir hier aber nicht sicher. Hatte das bloß mal als Kind in einer Doku gehört. ^^

Ansonsten, einfach nur top Antwort! DH!

0
@Hyaene

Mag sein, daß der Koitus schmerzhaft ist, aber ist es deshalb auch eine Vergewaltigung?

Ich glaube, im Rahmen dieser Frage müßte der Begriff Vergewaltigung mal definiert werden.

Ansonsten, danke für die Blumen.

0
@Dackodil

Ja, die vergewaltigen tatsächlich. Die Dame versucht zu flüchten, aber der Kerl hält sie fest und versucht gewaltsam in sie einzudringen... Also ne Vergewaltigung. ^^

1
@Hyaene

ich kann mir gut vorstellen, dass Arten wie beim Weißen hai, bei denen es wenig Konkurrenz aufgrund einer weiten Verteilung der Artgenossen über die Welt (weißer Hai), ein forcierter Sex nötig sein kann, um überhaupt Nachkommen zu zeugen. So wird zumindest ein wichtiges Indiz für Gesundheit, die körperliche Stärke getestet, indem sich erstmal das Weibchen wehrt bevor es das Männchen ranlässt. Ob dies aber auch bei Koalas so der Fall ist, kann ich nicht sagen....

0

Das ist mal wieder eine Frage, die, so denke ich, kein, bis kaum ein Mensch so richtig beantworten kann. 

Wir Menschen suchen immer hinter allem einen Sinn, wo aber vielleicht auch einfach mal keiner zu finden ist? Auch vermenschlichen wir zu oft und stellen somit Vergleiche, die wohl die tatsächliche Antwort auf so manche Frage unmöglich macht.


Apropos Menschen... Warum ist das bei uns Menschen nicht Gang und Gebe, dass alle Männer einfach mal so die ganzen Frauen vergewaltigen, obwohl sie doch körperlich stärker sind? Weil es bei uns Gesetze und Moral gibt. So etwas gibt es auch bei anderen hochsozialen und somit intelligenten Tierarten. 

Es gibt viele Gleichheiten, aber auch viele Unterschiede, die sich nochmals von Tierart, zu Tierart unterscheiden.

  
Was ist der Sinn eines "Pseudopenis" - wie er immer genannt wird - bei Tüpfelhyänen? Kann man es denn überhaupt tatsächlich so nennen oder nennen wir es nur so, weil bei uns nun mal nur die Männer etwas "Langes" zwischen den Beinen besitzen? Ist es denn nicht eigentlich eine, für sie, ganz normale Klitoris? Der Grund, warum ich das Wort "Pseudopenis" so verabscheue. ^^' Dieser dient nämlich der Begrüßung. Soweit ich weiß, besitzen auch Gorillas und Koboldmakis eine verlängerte Klitoris. Da hat aber die Frau keinen erhöhten Testosteronspiegel. Und wenn es tatsächlich eine Vermännlichung sein sollte... Warum gibt es sie, welchen Sinn macht das dann? Bei Fossas haben die jungen Mädels eine verlängerte Klitoris, die aber wieder verschwindet... Der Sinn? =D


Warum vergewaltigen Koalas ihre Frauen? Warum ist der Sex für Koalafrauen so schlimm? Welchen Sinn macht das? Sex sollte doch eine "Belohnung" sein...

Warum poppeln Bonobos ständig miteinander herum? Ist das überhaupt wirklich Sex? Also eine Tätigkeit, die eigentlich der Fortpflanzung dient? Oder vergleichen wir das Ganze bloß mit einer Gangbang Party der Menschen? :-D Warum schlichten Bonobos ihren Streit nicht so wie andere Tierarten? Was macht das für einen Sinn?

Warum bekommen bei Seepferdchen die Männer die Kinder, nicht die Frauen? Wo ist da der Sinn

... Ich höre ja schon auf! ;-p

  

Ich stelle mir auch immer wieder solche Fragen, aber irgendwo denke ich mir einfach, dass wir nun mal nicht die jeweilige Tierart sind. Somit können wir sie nur beobachten, erforschen usw., doch können wir sie wohl niemals richtig verstehen.

Vieles bleibt uns verborgen. Angefangen bei der olfaktorischen Kommunikation, bis hin zum Vibrationssinn...

  

---

  

Wenn sich hier Biologen befinden, dürfen die gerne noch etwas dazu schreiben oder mich verbessern. Man lernt schließlich nie aus. ^^

Mir ist noch aufgefallen, dass ich schon wieder den Koboldmaki mit dem Plumplori, den ich eigentlich meinte, verwechselt hatte... ^^'

0

Das kommt auch vor, aber nicht bei allen Tierarten und ist nicht die Regel. Es geht den übergriffigen Männchen dabei auch nicht um Sex, sondern um Chance, ihre Gene weiter zu geben. Sie kämen sonst vermutlich nicht zum Zug.

Das normale, komplizierte Werberitual sorgt hingegen dafür, dass nicht jeder Depp sich fortpflanzen kann, sondern die besten, schönsten, stärksten, erfahrensten usw.

Was möchtest Du wissen?