Wieso trippelt meine Katze auf der Stelle bevor sie sich zu mir legt?

3 Antworten

Ein Zeichen des totalen Wohlfühlens. Mein ca. 10 jähriges, 8 kg schweres männliches Riesen-Kater-Baby (hat sehr grosse Augen und schaut oft wie ein Katzenbaby) tritt nicht nur aus lauter Begeisterung, nein, zusätzlich beginnt er dann auch zu sabbern (ohne Küchenrolle kann ich nie ins Bett). Wie gesagt Baby - wohlfühlen. Also freu dich dein Katzentier ist in solchen Momenten rundum zufrieden.

Völlig richtig, das ist der "Milchtritt" und zwar macht die Katze es immer dort, wo es weich und kuschelig ist und die Stelle an die Mutterkatze erinnert.

Die Antwort von evistie stimmt wohl, habe ich auch so in einem Katzenbaby-Verhaltensbuch gelesen: >Dann macht sie den "Milchtritt", ein Überbleibsel aus der Welpenzeit. Wenn die Katze auf diese Art bei Dir tretelt, fühlt sie sich gerade besonders wohl und mit Dir verbunden.

Spürt meine Katze, dass ich schwanger bin, bevor ich es überhaupt weiss?

Mein Mann und ich sind seit fast einem Jahr am Versuchen schwanger zu werden. Nun hat meine Katze etwas gemacht, dass sie vorher noch nie getan hat. Sie legt sich zwar immer im Bett, bis ich eingeschlafen bin, auf meinen Bauch...mit dem Kopf gegen meinen Kopf. Nun hat sie sich aber gestern umgedreht hingelegt, mit dem Kopf auf meinen Unterleib. Mein Kater (ich habe 2 Katzen) legt sich auch seit Neustem bei mir auf den Bauch. Spüren die was oder bild ich mir das nur ein?

...zur Frage

Häufiges Krallen ein- und ausfahren meiner Katze?

Huhu. Ich hab nun seit 2 Tagen unsere Katze zuhause. Und was soll ich sagen, es läuft super. Bis auf 2 Haperstellen. Punkt 1 ist das Futter, das gewohnte Nassfutter isst sie nicht, aber das ist hier unwichtig wir wollen es eh wechseln. Punkt 2 was auch mein Problem ist: Emi fährt immer wieder die Krallen ein und aus und ein und aus. Auch wenn wir kuscheln. Und das ist häufig da sie andauernd ankommt sich an mich schmiegt und mich umtüddelt. Wird halt dann echt unangenehm und ist nervig....warum macht sie das? Hat sie ein Problem? Soll ich irgendwas machen? Wenn ja was?

...zur Frage

Katzenallergie - Beziehung?

Hallo ihr Lieben!

Ich leide an einer sehr starken Katzenallergie. Wenn ich in einem Raum bin, in dem in letzter Zeit eine Katze war, schwillen meine Augen komplett zu, meine Nase läuft, meine Haut bekommt rote Flecken und ich bekomme kaum noch Luft. Durch das allergische Asthma ist meine Allergie leider lebensbedrohlich, ich bin auch schon deswegen im Krankenhaus gelandet.

Wenn ich Kontakt mit jemandem habe, der mit einer Katze im Haushalt wohnt, sind die Symptome viel schwächer, also meine Augen tränen, bleiben aber offen, meine Nase läuft und meine Lunge pfeift.

Deswegen kam für mich kein Partner in Frage, der Katzen hat. Ich hatte einmal einen Freund, der 2 Katzen hatte, doch obwohl er seine Kleidung von den Tieren entfernt gelagert hat und geduscht hat, bevor er zu mir kam, habe ich nachts in meinem eigenen Bett Asthmaanfälle bekommen und musste jedes Mal wenn er da war, meine Bettwäsche waschen.

Nun habe ich seit kurzem einen Freund, der mir unglaublich ans Herz gewachsen ist. Er zieht bald mit zwei Freunden in eine WG und ich ziehe etwas weiter weg, um mein Studium zu beginnen. Die Distanz an sich wäre kein Problem, aber einer seiner Freunde besteht darauf, seine Katzen mit in die neue Wohnung zu bringen. Das muss ich wohl so akzeptieren.

Ich weine momentan fast ununterbrochen deswegen. Ich liebe meinen Freund wirklich, aber ich weiss, dass ich nicht mit ihm zusammen bleiben kann, wenn er in einem Haushalt mit Katzen lebt. Wir würden uns kaum noch sehen, weil ich nicht mehr zu ihm gehen kann. Und selbst wenn er zu mir kommt, würde ich allergisch auf ihn reagieren.
Ich müsste Tabletten nehmen und alles gründlich reinigen, nachdem er da war.
Ich will mich nicht wegen den Katzen von ihm trennen müssen.

Wie würdet ihr das an meiner Stelle machen? Habt ihr Erfahrungen damit?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie macht man einem Husky klar das er nicht der Chef ist?

Unsere fast einjährige Huskyhündin hört soweit super nur leider nur dann, wenn sie auch will. Wir machen sie auch oft von der Leine los und sie rennt uns nicht weg. Bloß wir können uns manchmal die Kehle rausrufen und sie kommt einfach nicht. Manche Tage hört sie einwandfrei. Wenn wir auf sie zugehen aufm Feld dann bleibt sie an der stelle und ergibt sich sofort. Sie sieht es auch als selbstverständlich immer auf der Couch zu liegen was wir ihr auch erlauben nur sie springt immer direkt rauf wenn wir uns hinsetzen wollen. Sibald wir nein sagen ergibt sie sich wieder und legt die Ohren an. In meinen Augen ist ihr Verhalten ziemlich oft sehr respektlos und sie kapiert die Chef und Hunderolle nicht so ganz. Nun noch eine andere Frage, seitdem wir sie haben pullert sie vor Freude wenn sie uns eine weile nicht sehen. Wir haben es schon mit ignorieren und mit nein versucht das bringt alles nichts. Jedesmal ist der Boden nass. Nur schimpfen und sie dafür bestrafen das sie sich freut wollen wir auch nicht. Gibt es noch andere Methoden ihr das abzugewöhnen?

Bevor es wieder Ärger gibt, sie ist weder unser Erster Hund noch bekommt sie zu wenig Auslauf das sie als unausgeglichen gilt.

...zur Frage

Katze tritt auf Decke

Hallo ihr! Meine Katze trippelt immer auf ihrer Decke rum, bevor sie sich hinlegt. Wisst ihr was das zu bedeuten hat? Danke schon mal:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?