Wieso sind so viele Immobilien in der Zwangsversteigerung obwohl die Lage gut ist?

6 Antworten

Hallo, ich habe schon einige Zwangsversteigerungen umgeschuldet.
Keiner ist davor gefeit..

Auch Mitarbeiter von Versicherungen mit EUR 5.000 können eine Zwangsversteigerung erhalten.
Das glaubt man dann erst wenn es soweit ist. 

Trennung, zu hoher Lebenswandel, Arbeitsplatzverlust sind schon ein Grund für Zahlungsprobleme.

Doch es gibt oft eine Lösung durch Schuldenzusammenfassung.

Aus den gleichen Gründen wie immer:

Entweder von vornherein finanziell übernommen oder die Lebensumstände haben sich geändert und plötzlich kann der Kredit nicht mehr bedient werden. Ehe kaputtgegangen, unerwartete Arbeitslosigkeit, Krankheit, irgendeine unangenehme Eventualität nicht mit einer Versicherung abfangen können, sowas halt. Oder noch einen Kredit für's Auto aufgenommen und dann noch einen für den Urlaub...

Und die Immoblie dann rechtzeitig zu Geld machen klappt halt nicht immer.

Ja, aber was macht die Leute denn so träge, ihre Immobilien selber zu verkaufen? Wieso lassen Sie es erst so weit kommen?

0
@FrauFanta

Kann manchmal ganz schnell gehen. Und wenn die Bank dann nicht warten will, ist es passiert. Immobilienverkauf geht oft nicht von heute auf morgen. Und es ist ja auch keine leichte Entscheidung, man will es lange nicht wahrhaben usw.

0

Aktuell sind eher weniger Immobilien in der Versteigerung:

https://www.zwangsversteigerung.de/Statistik

Werden aktuell  Immobilien in guter Lage versteigert, handelt es sich meist um Teilungsversteigerungen. Hier betreibt nicht eine Bank, sondern ein Miteigentümer die Versteigerung, meist weil sich die Grundstücksgemeinschaft nicht einig wird ob und zu welchem Preis die gemeinsame Immobilie veräußert werden soll

Wieviel Geld muss man bei einer Zwangsversteigerung mitnehmen?

NICHT bei Immobilien sondern bei beweglichen Sachen wie zum beispiel einer 3000 Euro Uhr

...zur Frage

Zwangsversteigerung von Immobilien ( Auskunft übers bestehende Wohnrecht)

Nabens zusammen,

ich habe da mal eine Frage an diejenigen die schon an eine Zwangsversteigerung teilgenommen haben auf welches ein Wohnrecht bestand. Wird bei den Versteigerungsbedingungen auch gesagt ob das Wohnrecht bestehen bleibt oder nicht? Gesetzt dem Fall das Mutti ihren Sohneman das Grundstück überschreib welches Lastenfrei ist ( Ohne jeglichen Eintrag in Abteilung III). Sich aber ein Wohnrecht mit eintragen lässt. Sohnemann hat Finanzielle Engpässe und geriet in Privatinsolvenz. Das haus fliesst mit in die Insolvenzmasse und wird zur Versteigerung ausgeschrieben. NUN ist dieser Versteigerungstermin. Wird dort expiziet erwähnt das, dass Wohnrecht bestehen bleibt?! Oder spricht man dort von bestehende Rechte oder ähnliches?!

Ich danke euch im vorraus und nun ran an die Tasten.:D

...zur Frage

Darf die Bank bei Zwangsversteigerung mitbieten, wenn kein anderer mehr bietet?

Hallo es gibt ha bei immobilien zwangsversteigerungen die 70 und 50% regel. Wenn die Immobilie nach 2 terminen nicht verkauft wird fällt diese ja weg. Kann den die Bank oder sonst wer noch was dagegen machen. Also z.b haus hat laut gutachten wert von 200000 und ich biete 10000 und kein anderer bietet mit, darf die bank dann mitbieten?

...zur Frage

Wie findet man Immobilien kurz vor der Zwangsversteigerung?

Wie finde ich Immobilien, die kurz vor der Zwangsversteigerung stehen? Bei der Zwangsversteigerung gehen die ganzen Sachen zu Mondpreisen über den Tisch, deswegen würde ich gerne versuchen, eine Immobilie zu erwerben, bei der die Zwangsversteigerung eben noch nicht öffentlich ist... Gibt es da Möglichkeiten oder hilft da nur, die ganzen Banken abzutelefonieren?

...zur Frage

Sicherungshypothek im Grundbuch

Hallo

Ich möchte ein Grundstück von einer seit Jahren insolventen / nicht mehr existenten Firma erwerben. Im Grundbuch stehen in der dritten Abteilung 2 Sicherungshypotheken der Finanzverwaltung des Landes Sachsen/Anhalt.

  1. Wenn ich das Grunstück erwerben (keine Zwangsversteigerung) kann, gehen dann die "Altlasten" aus den Sicherungshypotheken auf mich über?
  2. Die Firma gibt es ja nicht mehr. Kann der (Immobilien) Verwalter das Grundstück überhaupt verkaufen?

Dank im voraus für Eure Hilfe

mfg

oldman3007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?