Wieso sagen machne Ehemänner zu ihrer Frau "Mutti"?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r astondbs,

mit Deiner Erfahrung auf gutefrage.net weißt Du sicherlich, dass Deine Frage von ihrem Charakter her in unser Forum gehört. Wir haben dort vor Kurzem Erweiterungen eingebracht, damit man besser diskutieren und plaudern kann.

Ich habe Deine Frage nun geschlossen. Du kannst sie im Forum erneut der Community stellen und ich bitte Dich, dies auch zukünftig zu tun.

Herzliche Grüsse

Klaus vom gutefrage.net-Support

34 Antworten

Meine Frau würde mir den Puls fühlen wenn ich Mutti zu ihr sagen würde. Was für ne Erziehung lebt ihr denn EUREN Kindern vor wenn ihr es nicht mal hin bekommt das die Kinder Mutti zu ihrer Mutter sagen.

Ich vermute mal, sie tun es einerseits, weil es in Familien mit Kindern unkompliziert ist. Mutti ist halt für alle "Mutti" und muss nicht noch auf 5 andere Rufnamen hören. Außerdem erspart man(n) sich mühsame Erklärungen dem Nachwuchs gegenüber, wie Mutti denn anzureden sei. (Ich finde es z.B. doof, wenn Kinder ihre Eltern beim Vornamen nennen!)

Andererseits ist die Bezeichnung "Mutti" in dem Fall nicht nur im eigentlichen Sinne zu sehen, sondern stellt einen gewissen Rang in der Familie dar - und drückt damit Anerkennung aus. Genau genommen stellt doch eine Mutti - familienintern gesehen - das ranghöchste Familienmitglied dar, da bei ihr alle Fäden zusammenlaufen. Nach außen ist dagegen Vati der Chef (und Beschützer).

Mal abgesehen davon kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Männer ihre Frauen im Bett auch "Mutti" nennen - das wäre dann wirklich abtörnend!!! ;-)

Weil "Vati" noch verwirrender wäre.

Vom Ödipus mal abgesehen könnte es pädagogische Gründe haben, wenn Nachwuchs das Familienleben bereichert. Wenn Kinder ihre Eltern beim Vornamen nennen, wirkt das für mich befremdlich, weil die Eltern nicht die Freunde ihrer Kinder sind, sondern sie erziehen müssen. Das verlangt manchmal Entscheidungen, die Freunde niemals für den jeweils anderen treffen würden.

Im Bezug auf die Frage was ab- oder antörnend ist, hat wohl jeder seine eigene Präferenz. Manche bevorzugen dabei nicht unbedingt das Gespräch, während andere sich nur wohl fühlen, wenn sie dabei Sportreporter einer Pferderennbahn spielen können.

Wie dem auch sei. Ich nenne meine Gutste bei ihrem Vornamen und die Kinder nennen sie Mama. Nur wenn die kleinen sauer auf sie oder mich sind, werden wir mit Vornamen betitelt. ;-)

Das entwickelt sich manchmal wenn aus der Ehefrau eine Mutter wird. Dann ist man ja "Mutti". Ich hab meinem Mann gedroht wenn er das einmal zu mir sagt (hat sein Vater zu seiner Frau auch gesagt) lasse ich mich auf der Stelle scheiden. ;-)

weil sie vielleicht ihre frau damit verbinden das sie bestimmte dinge zu seinem wohle erledigen so wie die muttis das in der regel machen....so kochen z b. :ÜP

Weil man sich das von den Kindern "annimmt"... Man sollte es aber - ob der Partnerschaft Willen - möglichst vermeiden, bzw. nicht IMMER machen.

Also, das geht gar nicht. Es ist abtörnend und ein Zeichen, das da nicht mehr viel "läuft". ich kenn das nur von älteren Männern einer bestimmten Gesellschaftsschicht, gibts das auch bei jüngeren?

Wenn diese Eheleute Kinder haben sagen sie Mutti/Mama ... etc. pp. weil die Kinder so lernen wer Mama und Papa sind, und irgendwann ist es einfach nur noch gewohnheit ;-P

Wenn ich mir Diese Erklärung so zu Gemüte führe, wird das immer befremdlicher für mich und ich bin froh, dass mein Mann nicht so merkwürdige Ideen hat. :-D

0

Normalerweise, um ihrem Kind beizubringen, wie Mutti genannt werden will.

Es ist so, wenn man tatsächlich Mutter ist. Man sagt zum Kind, geh mal zur Mutti damit. Oder : Die Mutter kann Dir sagen wo das liegt. Na Mutti, hast Du Deine Tochter informiert kommt dann auch vom Partner. Es bürgert sich irgendwann ein.

Weil sich manche Frauen ihren Männern gegebenüber wie eine Mutti zu ihrem kleinen Kind verhalten. Viele Frauen maßregeln und bemuttern ihre Männer ja ständig.

Hatte ich neulich noch beim Arzt. Da sagte eine Frau zu ihrem ca. 75 Jahre alten Mann, er solle die Jacke lieber ausziehen, denn wenn er sie anließe, wäre ihm nachher, wenn er raus kommt, kalt.

Wenn´s nicht so traurig wäre, fänd ich´s lustig

Viele Grüße Jolie

:D Damit die Kinder es hören. :) Wäre genauso, wenn man sagen würde: ''Geh zu Papa.''

Menschen suchen sich oft, Ehepartner, die so ähnlich sind, wie das gegengeschlechtliche Elternteil. Vielleicht kommt das daher

Hallo astondbs, für mich ein absolutes No Go und so was von abtörnend. Ich bin die Mutter meiner Kinder und nicht die meines Mannes oder Vater meiner Kinder. Liebe Grüße juna57

Wenn es die Frau zulässt hat sie es nicht besser verdient.

hallööchen,

  • ich sehe das so...

  • manche männer sind mit der mutter ihrer kindheit noch arg verstrickt, heisst, da gibt es noch einiges zu regeln...

  • unbewusst wird deshalb ein frauentyp gesucht, der der mutter entspricht...

  • das unbewusste denken/erwartung dieser männer beeinflusst das verhalten der frau, sodaß sie der mutter ihres mannes ähnlich ist...

  • ausserden werden die meisten frauen zu müttern...

  • da liegt die anrede mutti ganz nah...

  • umgekehrt wird natürlich auch ein schuh draus (frau sucht sich vatertyp, wegen noch "hühnchenrupfen"...

  • wenn eheleute/paare erkennen, warum sie in wirklichkeit zueinandergefunden haben, dann besteht die großartige möglichkeit, ein leben lang glücklich zusammenzuleben...

  • alles gute

Au, bei Deiner Analyse, steckt schon eine Menge Psychologie drin. ;-)))

0

Glaube ich nicht. Ich denke eher, es entsteht erstmal als zärtliche Anrede, wenn aus Sabine eine Mutter geworden ist. Sie hat jetzt ein Kind, das ist was Besonderes.

So wie man jemanden, der frisch seine Approbation hat, mit Hallo Doktor anredet. Als Anerkennung. Oder jemanden, der den Führerschein neu hat und ein Auto gekauft hat mit Hallo Frau Autobesitzerin. Erstmal nur als Anerkennung.

Dann bleibt das irgenwie hängen.

0

Ich find das auch ganz furchtbar. Meine Eltern haben zwar zu uns gesagt: "Frag die Mama/den Papa" aber selbst haben sie sich nie so angesprochen

das ist mehr als abtörnend. solche männer sind wohl eifersüchtig auf die zuwendung, die das kind bekommt - wenn sie mutti sagen, hoffen sie, auch was davon abzukriegen - oder sie sehen ihre frau nicht mehr als frau, sondern nur noch als mutter, noch schlimmer...

Vielleicht, weil sie bei gewissen Dingen an ihre eigene Mutter erinnert werden.

weil männer sich fuehlen ob sie wie ein kind behandelt werden

Was möchtest Du wissen?