Wieso lügt man seine Kinder mit dem Nikolaus und Weihnachtsmann an?

4 Antworten

Es ist keine Lüge. Es ist Fantasie und sie ist schön. Ich erinnere mich an meine Zeit, in der ich an das Christkind glaubte.

Ich war dann enttäuscht das es das nicht gab, als ich es heraus fand, aber nicht über meine Eltern. Sondern darüber das meine Fantasie ernüchtert wurde.

Ich bin auch irgendwann im Alter von 5/6 von alleine drauf gekommen dass es das Christkind evtl. nicht geben könnte, und habe dann irgendwann meine Mutter gefragt, ob es so ist. Enttäuscht war ich überhaupt nicht, aber im Nachhinein war Weihnachten, wo ich noch ans Christkind geglaubt habe, viel schöner.

1

Stell dir vor du bist 5 und bekommst ein Geschenk in die Hände geknallt mit einem Satz wie: Hier ist ein Geschenk von mir, heute ist ja dieses weihnachten.

Da hat man es doch lieber bisschen liebevoller sowas wie: Guck mal das Christkind hat dir ein Geschenk gebracht, da oben fliegt es noch.

Wenn die Kinder das erfahren sind sie alt genug um das zu verstehen.#

wie würdest du es denn mit deinem Kind machen? etwa Variante 1?

Ich würde mein Kind nicht verarschen

0
@Guteleon

Möchte wenn ich ehrlich bin auch keine Kinder, der Anlass zu meiner Frage ist meine Cousine hat gecheckt das es den Weihnachtsmann nicht gibt und war voll sauer das sie jedes Jahr verarscht wurde.

0
@Leonberg97

ich finde das ist süß mit diesem Nikolaus und Weihnachts kram

0

Weil Kinder sowieso in einer Fantasiewelt leben und das ist ja das schöne an Kindern.

Die haben ihre Fantasiefreunde, spielen dass sie Zaubern können etc - da ist es dann nicht so weit her geholt dass ein kleiner Engel die Geschenke bringt...

und ich schenke meinem Kind ja zu Weihnachten nicht um ein Danke zu hören - ich schenke Sachen her weil ich anderen eine Freude machen will und erwarte nichts zurück. Glaub du hast den Sinn von den Geschenke verschenken zu Weihnachten noch nicht ganz verstanden...

Ist eine erfunden Geschichte eine Lüge? Sind Spielfilme betrug? Das sind Geschichten und Märchen die sich über Generationen entwickelten und sich aufgrund der Beliebtheit verbreiteten.