Warum denn nicht? Die IHK ist für euch zuständig. Im Notfall wechselt ihr alle den Ausbildungsplatz. Dann wird der Betrieb auch keine Auszubildenden mehr beschäftigen können.

...zur Antwort

Pflegeausbildung macht mich fertig?

Ich kann einfach nicht mehr, obwohl ich erst in meinem 1. Lehrjahr bin und im 2. Stationseinsatz. Mir geht es schon seit Beginn der Ausbildung total beschissen. Ich habe von der ganzen Nervosität psychosomatische Erscheinungen, wie dauerhafte Darmprobleme, Schlafstörungen und angeschlagene Stimmung/Unlust an Leben/Suzidgedanken. Ich bin ein introvertierter Mensch, der einfach nicht für diesen Beruf geschaffen ist.

Ich war schon etliche Male beim Hausarzt und der meint, dass er nichts tun kann weil es alles Stress bedingt ist. Er kann mir nur Medikamte gegen Durchfall, Übelkeit, Schmerzen verschreiben.

Diese Ausbildung war meine 2te Wahl und wollte eig nach meinem Abitur die Mtla Ausbildung machen, aber wurde leider nicht angenommen.

Ich habe mich bei 2 Ausbildungen und 1 Studiengang (möchte mich noch für ein Studiengang bewerben in Juni) beworben, aber habe Angst, dass ich mit nichts da stehe später. Ich bin 19 und denke dass ich im meinem Alter schon Vorstellungen über das Leben haben sollte, aber ich bin mir auch gar nicht sicher was ich machen möchte. Ich würde gerne im Labor arbeiten und Proben analysieren mit Maschinen...

Pflege ist das Schlimmste für mich. Ich werde die Ausbildung abbrechen, aber ich weiß nicht wann. Körperlich geht es mir sehr schlecht aber ich habe noch 1 Monat Probezeit und würde gerne die ordentlichen Kündigung ausnutzen, weil ich das Geld brauche. Mein Freund arbeitet zwar, aber mein Gehalt wird def fehlen.

...zur Frage

Geh erstmal als als Aushilfe arbeiten. Dann bewirbst du dich für den Sommer auf eine andere Ausbildungsstelle. Wie wäre es mit dem Beruf MTRA? Hier werden händeringend Leute gesucht.

...zur Antwort

Vielleicht solltest du dich an deren Botschaft wenden und dich dort beraten lassen.

...zur Antwort
Ja, ich würde einfach kündigen. Das lohnt sich nicht

Es ist ja ein freiwilliges Jahr. Da solltest du dich nicht ärgern. Nebenher gibt es ja diese Schulungen, vielleicht kannst du einen der Dozenten dazu ansprechen. Entweder redet ihr das ja abzubrechen oder er konnte Dich sogar an eine andere Stelle vermitteln.

Du könntest dich für die Zwischenzeit, bis eine eventuelle Ausbildung oder Studium beginnt auf 450 € Basis bewerben.

...zur Antwort

Immer krank was tun?

Guten Morgen oder Gute Nacht, je nachdem.

Ich bin 19 und bin soweit ich mich erinner seit 2019 immer wieder mal krank. Davor wurde ich nie so schnell krank und auch nicht so oft, aber bei meinem letzten Jahr beim Fachabi, fing es an, dass ich immer wieder mal krank wurde. Nach einer Zeit haben sich die Lehrer gefragt wieso ich ständig krank bin.. ich war halt wirklich so oft krank und dass bin ich bis heute immer noch. Es ist nie durchgehend. Nh kurze Zeit lang geht es weg, vlt auch nicht vollständig die Nase bleibt beim Schnupfen und laufen. Mein Immunsystem ist wirklich wenn ich das mal so sagen darf - Am Arsch. Ich habe in der Vergangenheit viele Fehler getan wie z.B. barfuß zuhause gelaufen obwohl meine mom immer sagte, dass ich Hausschuhe anziehen soll oder habe eventuell auch mal das Wetter nicht genau einschätzen können, dazu die Ernährung. Ich versuche wirklich gesund zu leben aber manchmal übertreibt man es einfach mit der Schokolade oder dem Schnuckelzeug. Ich versuche wirklich meine Lebensweise zu verändern aber es macht es mir psychisch, physisch, beruflich egal ob beim Nebenjob, Teilzeitjob oder Vollzeit und auch privat sehr vieles kaputt. Ständige Krankmeldungen beim Arbeitgeber abzugeben macht nicht den besten Eindruck oder nicht zum Freund oder zu einer Freundin fahren zu können durch die jeweilige Erkältung oder was auch immer das alles ist. Ich gehe sehr oft zum Arzt. Habe vor kurzem ein großen bluttest machen lassen, da wäre alles Oki. Habe mich auch auf 2 Vitamine testen lassen B12 und D und B12 ist gut aber eine Antwort für D muss ich noch erfragen. Ich verstehe es wirklich nicht. Ich leide auch psychisch so darunter und ich habe natürlich auch Angst um meinen Körper. Bislang wurde ich immer sehr kurz abgecheckt vom Arzt dass war für mich keine vernünftige Untersuchung, aber das letzte mal wie gesagt wurde ein blutest machen der bisher ohne Iwas wäre. Ich fühle mich so komisch. Ich hatte bisher nur so kleine Erkältung aber jetzt.. meine beine tun weh ich kann nicht still Sitzen oder liegen, Kopfschmerzen kommen ständig wieder obwohl ich was dagegen nehme, mein Termometer spinnt manchmal steht da 38,8 und 1 min später am selben our 37,4 oder sowas... mein Kopf ist sehr erhitzt von innen aber mein Körper friert.. ich denke dass mein Kopf platzt und dann meine Augen ich sehe keine gute Qualität da ist ein gewisser Schmerz und Druck drauf, beim Handy schauen gehts aber in den Raum zu schauen ist trächtig beeinträchtigt als ob es bisschen benommen ist und meine Augen von innen dick wären.. ich weiß echt nicht weiter. Husten kommt dazu, tut sehr weh wenn ich huste im Kopf. Werde morgen wieder zum Arzt gehen (Hausarzt) aber wenn der mich wieder nachhause schickt mit paar Tabletten die mir iwie nie langfristig helfen und einer krankschreiben für Max 1 Woche dann weiß ich echt nicht weiter. Gibt es andere Ärzte die mir weiter helfen können außer ein Hausarzt? Was kann ich tun? Was kann es sein?
Komme aus Hessen.

...zur Frage

Ich denke du bist etwas überlastet und gestresst. Dazu kommt noch die Corona Zeit, wo man kein Ausgleich hat. Wenn Du vielleicht bald geimpft wirst, kannst du vielleicht in Urlaub fahren und dich mal richtig erholen.

...zur Antwort

Es gibt sehr wenige Menschen, die diesen Beruf noch ausüben. Dieser Beruf bedeutet harte Arbeit.

Ich denke aber, wenn du dich später auf Bioprodukte in einer Metzgerei spezialisiert, hast du auch gute Chancen dich selbständig zu machen.

...zur Antwort
Besser als Teilzeitmaßnahme

Ich habe keine Erfahrung damit, aber ich würde trotzdem eine Teilzeit Maßnahme bevorzugen.

...zur Antwort

Bespreche dies dringend mit der Industrie und Handelskammer.

...zur Antwort

Ich denke da wäre eine Ausbildung im Gesundheitswesen von Vorteil.

...zur Antwort

Grundsätzlich kommt es auf die Erziehung an.

...zur Antwort

Das ABI würde ich auf keinen Fall abbrechen. Ziehe es durch und dann mach eine Ausbildung.

Wenn du dich jetzt bewirbst, du bekommst die Stelle aber hast ein abgebrochene Schule, kann es sein dass ihr die die Stelle verweigern.

...zur Antwort

Das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.

...zur Antwort

Du kannst nach der Ausbildung noch ein Jahr Schule machen, dann hast du das Fachabitur.

...zur Antwort

Hast du vielleicht schon mal ehrenamtlich gearbeitet oder ein Projekt in der Schule gehabt?

...zur Antwort