Wieso kann Kaffee nicht in Deutschland Wachsen?

12 Antworten

Um gut zu gedeihen braucht der Kaffee:

  • •wo: In den Tropen und im Äquatorstreifen, man sagt zwischen dem Wendekreis des Krebses und des Steinbockes
  • Klima: Feucht/trockenes Wechselklima ohne Frost und Kälte
  • Durchschnittstemperatur: 15-25° C, niemals < 12° C
  • Höhe: ab 200 bis 2000m Höhe (Arabica 600-2000m, Robusta 200-900m)
  • Welterzeugung: 6 Mill. t (Arabica 61%, Robusta 39%)

http://www.gewuerzkarawane.de/kaffee/kaffee-anbaulaender.html

Das stimmt so nicht. Die besten Kaffees gedeihen in Hochlagen, da gibt es oft Frost. Auch was da in dem Link steht, stimmt so nicht.

0
@Chilon

Schau mal bei @Lasermann, so falsch kann es wohl nicht sein...

0
@valentine41

Das stimmt alles was da so steht, nur sind das alles keine Fachleute, die hier antworten, sondern man sieht ja das die Antworten ganz offensichtlich kopiert sind. Das kann sich so ja jeder auch aus Google und Wiki raussuchen. Kaffee braucht Wärme und Feutigkeit. Ich habe damit aber auch sagen wollen das die Arabica Sorten in großer Höhe wie im Hochland von Burundi und Guatemala auch sich mal hin und wieder Frost abbekommen.

0
@Chilon

Wenn du der Fachmann bist, dann kannst du ja deine Weisheiten auch niederschreiben!

0

**der Kaffeebaum ist ein Dschungelgewächs, den man nicht so mal eben in ein Gewächshaus setzen kann. Er braucht hohe schatenspendende Bäume um sich herum, speziellen mageren Dschungelboden, warmes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Also alles Wachstumsverhältnisse, die zu simulieren hier schlichtweg zu teuer ist.

Hallo Crapsich,

Die Kaffeepflanze hat hier nicht das richtige Klima und die Firmen würden nicht genug Gewinn damit machen, da es zu teuer wäre sie alle im Gewächshaus unter bestimmten Bedingungen zu halten. Und draußen wären die Verluste zu groß um wirklich Gewinn zu machen.

Die Niederschlagmenge muss stimmen, und unter 0 Grad darf es auch nicht haben!

Kaffee-Sträucher (oder -Bäume) benötigen ein ausgeglichenes Klima ohne Temperaturextreme, ohne zu viel Sonnenschein und Hitze. Die Durchschnittstemperaturen sollen zwischen 18 und 25 °C liegen, die Temperatur soll 30 °C nicht überschreiten und darf 13 °C nicht häufig unterschreiten, die Pflanzen vertragen keine Temperatur unter 0 °C. Der Wasserbedarf beträgt 250 bis 300 Millimeter je Jahr, weshalb die jährliche Niederschlagsmenge 1500 bis 2000 Millimeter betragen muss, bei unter 1000 Millimeter im Jahr wird bewässert, bei unter 800 Millimeter im Jahr wird Kaffee nicht angebaut. Robusta-Kaffee benötigt höhere Niederschlagsmengen als Arabica-Kaffee. Viel Wind und Sonnenschein schaden, wogegen Hecken und Schattenbäume angepflanzt werden. Der Boden muss tiefgründig, locker und durchlässig (gut „durchlüftet“), oben humos sowie neutral bis leicht sauer sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffee

Da findet man auch unter Wikipedia noch mehr dazu :-)

Viele Grüße (-:

grins

So viel dazu:

Sollte für die Schule ein wenig recherchieren nur finde ich leider nichts über das Thema

0

Ich habe eine Kaffee-Pflanze - seit ca 12 Jahren. (Coffea arabica)
Auf dem Schildchen steht:
Echter Kaffeebaum. Blüht und setzt Kaffeebohnen nach ungefähr zwei Jahren. Temperatur 18-24°C. Erfordert viel Licht, sollte jedoch nicht in direktem Sonnenlicht angebracht werden. Sommer: Sehr viel Wasser. Regelmäßiges düngen. Winter: Gleichmäßig feucht kein Dünger. Umtopfen im Frühling. Verträgt keine Kälte und keinen Zug.

Ich hab die Pflanze im Sommer gern im Garten, im Winter hat das Bäumchen leichte Probleme mit der trockenen Heizungsluft.
Hat schon geblüht, Früchte hatte ich erst einmal - 5 Kaffeekirschen. (Tchibo wollte sie nicht haben ;-)

mE beste Antwort, Kaffee kann durchaus in Deutschland wachsen, nur macht kommerzieller Anbau eben so recht keinen Sinn!

2

Was möchtest Du wissen?