Wieso kann ich mit Jungs nicht einfach nur befreundet sein?

6 Antworten

Du schreibst, das Du glaubst das die Jungs ab einem gewissen Moment an mehr als an einer ganz normalen Freundschaft mit dir interessiert sind und selbst wenn Du in jedem einzelnen Fall damit richtig liegen würdest, so ganz ungewöhnlich ist das natürlich keineswegs aber es ist gleichzeitig auch noch längst kein Grund um nicht zu versuchen mit wenigen Worten die Situation so zu klären, wie Du es gerne hättest.


Tja , hast dir die Antwort selber gegeben. Jungs halt! 

Gibt es da nicht ein Wort bei eurer Generation. Friendzone  ? Dann solltest du ihm aber auch Mitteilen das er sich in dieser Zone befindet. Ansonsten bleiben seine Antennen immer auch auf Partnersuche eingestellt. Und er wird dein Verhalten stehts zweideutig bewerten. 

Sei ehrlich. Rede rechtzeitig drüber. Wenn er keine Freundschaft sucht dann wird er sich schon früher entscheiden ob er sich als platonische Freundin akzeptieren will und kann oder halt nicht. 

Jungs sind unkompliziert, ja klar.  Aber sie brauchen auch einen ehrlichen gegenüber um sich darauf einstellen zu können. 

ICH denke, dass er mehr will. Will er aber nicht. Und dann bin ich enttäuscht weil er doch nur mit mir befreundet sein will

0
@emmawatsonsbae

Das habe ich mich echt verlesen. 

Du schreibst aber mit keinem Wort das DU dich in ihn verliebt hast. Ab dem Moment wenn sich einer in denanderen verliebt ist es eine völlig andere Situation. 

Dann gibt es nur noch alles oder nichts. 

0

denke ich, dass er mehr will.

Nee! Du wünschst Dir das, dass er mehr will! Ist nicht schlimm, solche Gedanken zu haben, aber wenn er nicht so fühlt, isses doch auch nicht weiter schlimm, denn man kann doch die Freudnschaft nach wie vor weiterpflegen. Musst ihm ja nicht auf die Nase binden, dass Du enttäuscht bist!

Ja, damit hast du vollkommen Recht. Aber in dem ich ihm dann zu spüren gebe, dass ich mehr will, hat er selbst kein Bock mehr auf die Freundschaft

0
@emmawatsonsbae

Schon klar! Denn nun weiß er nicht mehr, wie er sich verhalten soll, kann nicht mehr unbefangen sein!

Es ist ganz gut, wenn die Mädels nicht so furchtbar emanzipiert tun und  die Kerle den 1. Schritt machen lassen!!! So herum gibt es weniger Missverständnisse! :))

2

Jungs sind unkompliziert, sie kommen gleich zum Thema ohne drum herum zu reden. Du solltest von vorne herein, im wahrsten Sinne des Wortes die Fronten klären.

Denkst du nur, dass sie mehr wollen oder wollen sie tatsächlich mehr.

Falls sie wirklich mehr wollten (was du ja wohl selbst bezweifelst) wird es mit einer normalen Freundschaft schwierig bis unmöglich.

Falls du das immer wieder fälschlicherweise denkst, solltest du an dir selbst arbeiten. Zieht es dich vielleicht deshalb zu Jungs hin, weil du angehimmelt werden willst?

Ich denke es nur. Angehimmelt werden möchte ich nicht; die Zickereien, das Lästern und so weiter fehlt bei den Jungs einfach und das schätze ich an ihnen

0
@emmawatsonsbae

Vielleicht interpretierst du dann kumpelhaftes Verhalten einfach falsch.

Vielleicht interpretieren auch die Jungs dein Verhalten falsch und verhalten sich für dich komisch.

Freundschaften zwischen Mädchen und Jungen sind ab einem gewissen Alter immer schwierig und kompliziert. Lockere Freundschaften sind etwas anders, als besonders enge. Vielleicht solltest du es nicht zu eng werden lassen, wenn du nicht Gefahr laufen willst, bei ihm dann andere Gefühle zu provozieren. Jedenfalls bei Jungs, die nicht "in festen Händen" sind. Da wäre dann aber die Gefahr, dass die Freundin eifersüchtig wird.

0

Was möchtest Du wissen?