Kommt darauf an, wie die Lieferung beauftragt wurde. Im Normalfall ist bei Zigarren aber eine persönliche Entgegennahme nach Altersprüfung erforderlich.

Die Altersverifikation ist unerlässlich. Ob persönlich oder nicht, kann dir nur der Versender sagen. Was steht denn auf der Versandbenachrichtigung?

...zur Antwort

Ich bin nicht zur Hochzeit der Tochter meines Lebensgefährten eingeladen-bin traurig und verletzt...wie verhalte ich mich richtig?

Hallo zusammen,

demnächst soll die Hochzeit von der Tochter meines Partners stattfinden, welche leider wegen Corona nicht verschoben werden soll, Mir ist klar, dass sie im engen Familiekreis unter Coronagesichtspunkten stattfinden muss. Darum haben mein Partner und ich auch mit ihr gesprochen und diskutiert und um Einhaltung der Regeln gebeten. Nun möchte sie in 3 Schichten mit der zugelassenen Zahl zuhause-immer auf 2 Stunden begrenzt- feiern: Kaffee trinken und abends Essen. Sie hofft, dass bis dahin 10 Personen im Aussenbereich wieder zugelassen sind. Jetzt habe ich beim Aufschreiben der Liste wer wann kommt mit der Tochter zusammen gesessen und ich wurde nicht erwähnt. Die Lebensgefährtin des Bräutigamvaters wurde allerdings mit auf die Liste zum Abendessen gesetzt. Ich wurde bei den Planungen gefragt, ob ich dies oder jenes (Selbsttests besorgen für die Gäste oder die Großeltern heimfahren) erledigen könnte. Weiterhin sagte sie mir, dass ich für den Fotografen bitte ein Kleid anziehen solle, weil sie gerne die Familienfotos mit Kleidern hätte. Im ersten Moment bin ich davon ausgegangen, dass sie mich nur vergessen hat aufzuschreiben. Es ist in dem Moment noch nicht mal meinem Partner aufgefallen...erst im Auto auf der Heimfahrt. Er hat nun mit ihr gesprochen und sie sagte, dass sie wirklich mich nicht dabei haben möchte...die Lebensgefährtin des Bräutigamvaters sei schon länger mit ihm zusammen und darum eingeladen. Dabei sind mein Partner und ich bereits mehr als 6 Jahre ein Paar und leben zusammen. Die Hochzeit findet, wenn, im Garten der Exfrau statt, zu der ich aber eigentlich ein gutes Verhältnis habe. Bis vor kurzem wäre auch der Freund von ihr mitgeplant gewesen. Allerdings haben sie sich jetzt getrennt und er ist nicht dabei. Die beiden waren allerdings nur 2 Jahre zusammen und er war eingeplant...ich fühle mich jetzt wie vor den Kopf gestoßen, bin traurig und enttäuscht. Die Tochter hat zu meinem Partner gesagt, sie überlegt sich das und meldet sich....was sie aber bis jetzt nicht getan hat...auch mein Partner ist traurig, wird aber dann wohl alleine hingehen. Aber ist eben doof für ihn und auch doof für mich! Vor allem, weil die Feier nur 300 m entfernt hier im 3. nächsten Haus stattfinden soll...d.h. ich kann mich in den Garten setzen und ihnen zuwinken... :-(

Das Verhältnis war bisher ok mit ihr. Sie hat zwar immer etwas versucht, zwischen mir und meinem Mann ein wenig einen Keil zu treiben, aber war schnell wieder friedlich und ich habe ihr oft auch Ratschläge geben dürfen oder sie kam mal zum Quatschen...jetzt steht alles in anderem Licht da...

Wie verhalte ich mich richtig? Wie mein Partner? Wenn sie sagt, ich soll kommen, gehe ich dann mit? Bin ich weiterhin behilflich? In meiner Küche soll das Hochzeitsessen vom Caterer gekocht werden...und ich bin nicht eingeladen....

sorry für die Länge des Textes, aber ich bin gerade sehr traurig!

VG

Hubi

...zur Frage

Schwierig. Auch für deinen Partner. Als Vater sitzt er da ziemlich zwischen den Stühlen. Letztendlich solltet ihr alle gemeinsam mal darüber sprechen und dann ggf. Konsequenzen ziehen. Wenn sie keine guten Gründe nennen kann, warum sie dich nicht dabeihaben will, würde ich als Vater auch fernbleiben. Zumal sie dich ja auch als Hilfskraft eingeplant hat. Auch dein zukünftiges Verhalten ihr gegenüber hängt sicher von ihrer Begründung ab.

...zur Antwort

Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber die Regel warnt da sehr eindeutig.

...zur Antwort

Natürlich droht dir eine Strafe. Du machst damit ja Jugendlichen den Zugang zu Zigaretten möglich, was verboten ist. Die Ausrede, dass du ja nur deine Kreditkarte überlassen hast, wird kein Richter gelten lassen.

Davon abgesehen ist es auch nicht gestattet, einem Dritten seine Kreditkarte zu überlassen. Dafür droht zwar keine Strafe, aber die Bank kann die Karte kündigen, wenn sie davon erfährt und bei Missbrauch haftest du auch für den Schaden.

...zur Antwort

Sollten die Felgen etwas wert sein, wirst du ohne Reifen sicher mehr dafür bekommen als mit. Der Schrotthändler wird dir nicht nur die Entsorgungsgebühr für die Reifen berechnen, sondern sich auch noch die Arbeit bezahlen lassen.

...zur Antwort

In Deutschland würde der Junge selbst haften. Der Ladenbesitzer müsste gegen ihn klagen und bekäme dann einen vollstreckbaren Titel, der 30 Jahre (mindestens) lang gültig wäre. In dieser Zeit könnte er regelmäßig einen Gerichtsvollzieher beauftragen zu prüfen, ob Paul zu Geld gekommen ist oder nicht. Falls ja, muss Paul zahlen, falls nein, bleibt der Ladenbesitzer auch auf den zusätzlichen Kosten hängen.

Kann in der Schweiz natürlich anders sein.

...zur Antwort

Ja, ist strafbar. Paragraf 183a StGB. Es kann zu einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe führen.

...zur Antwort

"Normal" ist da vielleicht nicht das richtige Kriterium. In der Beziehung zählt nur, was für dich akzeptabel / gut / schön / gewollt ist. Es ist aber sicher nicht üblich.

Allerdings sollte niemand aus so einem geschilderten Milieu kommen. Vielleicht solltest du eine Therapie machen um herauszufinden, ob das, was du denkst zu brauchen auch wirklich das ist, was du brauchst.

...zur Antwort

Vermieter hat die Schlüssel für die Wohnung, darf er auf meine Kosten Betriebskosten (Wasser etc.) verbrauchen?

Hallo zusammen,

ich brauche dringend Euren Rat bzw. Hilfe zur folgenden Situation:

Vor paar Tagen wurde ein Wohnungsübergabeprotokoll beim Auszug gemacht. Die Schlüssel für die Wohnung wurden auch abgegeben an den Vermieter, ich habe seit Tagen nun kein Zugriff für die Wohnung, sie wurde geräumt. Es wurde dabei am selbigen Tag ein Mietaufhebungsvertrag vom Vermieter gemacht, in dem der Vermieter und ich unterschrieben haben, dass ich als Mieter für alle anfallenden Mietkosten und Betriebskosten bis Ende Mai hafte. 

Nun ist meine Sorge, dass a) der Vermieter in diesem Monat evtl. meine Wohnung betritt und beispielsweise Wasser verbrauchen könnte, die ich dann zahlen muss?! Denn der Handwerker wird diesen Monat in der Wohnung sein, um Renovierungsarbeiten durchzuführen.

Im Übergabeprotokoll wurde allerdings vor paar Tagen die Schlüsselabgabe und die Zählerstände vermerkt, ebenfalls mit meiner und seiner Unterschrift.

Ist das überhaupt rechtens? Falls dieser Fall eintreten sollte und man juristisch irgendwann vorgeht, wer wird dann Recht bekommen? Ich habe schließlich auch handfeste Beweise (Übergabeprotokoll) und Zeugen.

b) Wie ich bereits geschilderte habe, wird im unterschriebenen Mietaufhebungsvertrag erwähnt, dass ich auch für die Mietkosten hafte. Nun wird für diesen Monat die Miete fällig, die ich zahlen muss, obwohl ich keine Schlüssel für die Wohnung besitze und es auch protokolliert wurde. Darf der Vermieter die Miete dann einkassieren für diesen Monat?

Vielen Dank schon mal. LG

...zur Frage

Ihr habt ja schon die Zählerstände notiert. Alles darüber hinaus ist nicht mehr deine Sache.

...zur Antwort

Wenn deine Mutter wirklich Anzeige erstattet hat, wird auch ermittelt.

...zur Antwort