Wieso ist meine Brille trotz Spüli verschmiert?

5 Antworten

Sie sollten Ihre Brille zuerst unter warmen (nicht heißen) Wasser abspülen. Dann (nur etwas!) Spülmittel auf die Gläser reiben, wieder gut warm abspülen (unter Wasserstrahl) ebenfalls Gläser abreiben, dass der "Belag" davon gut abgespült wird.

WICHTIG: Sie sollten "neutrales" Spülmittel verwenden.

...Bitte keines mit hautpflegenden Zusätzen und ebenfalls keine flüssige Handseife!

Diese hinterlassen wirklich einen "Schmierfilm" auf den Gläsern, den man nur schwerlich wieder entfernen kann.

Zwischendrin Brille nur mit warmen Wasser reinigen.

...Ab und an können Sie auch mal in den Brillenladen gehen, und Ihre Brille im Ultraschallbad reinigen lassen. Dies ist - normalerweise - ein kostenloser Service.

Brillenputztücher würde ich persönlich nur für zwischendurch, nicht für den Dauergebrauch, empfehlen. Ich finde, das ist - je nach Empfindlichkeit - nicht so zuträglich für Kunstoffgläset u. -Fassungen.

Das tägliche "Baden" im Ultraschalobad womöglich ebenfalls nicht (Metallgestellle).

Die Brille bitte etwas "abtropfen" lassen, nicht polieren, wenn diese noch vollständig nass ist - erspart Zeit!

...Sich ein großes, feines, sehr weiches Mikrofasertuch oder dementsprechendes Brillentuch zum Polieren besorgen. Oder am besten zwei - eines zum Wechseln.

Dieses - bei Bedarf - bitte nicht mit zugegebenen Weichspüler (Maschine) waschen!

Dann (nur etwas!) Spülmittel auf die Gläser reiben,

völliger Unsinn. Das ist viel zu stark und schädlich für entspiegelte Gläser.

0
@Halbammi

....Für meine nicht...!

ich verdünne Spülmittel meistens prinzipiell in der Flasche schon mit Wasser, und wenn nicht, nehme ich nur ganz, ganz wenig (einen Hauch), den ich auf die nassen Gläser geben.

....Je öfter man Brillen mit Spülmittel reinigt, desto "belegter" werden die Gläser. Überhaupt Kunststoff-Gläser, das stimmt.

...Es reicht häufig auch nur klares Wasser aus, um die Brille zu reinigen, ganz ohne Zusatz. Das sollte man immer auch mal machen.

0

Wenn dein Optiker dir geraten hat, das Spülmittel direkt auf die Brillengläser zu verteilen solltest du dringend deinen Optiker wechseln. Das ist nämlich viel viel zu stark. Hast du schonmal einen Fensterputzer gesehen der das Spülmittel direkt auf die Scheiben wirft? Vermutlich nicht. Die tun einen Tropfen auf 10 Liter Wasser.

Und so geht es richtig. Du nimmst eine kleine Plastikschüssel und füllst sie mit Lauwarmen Wasser, anschliessend einen tropfen Spülmittel hinein. Da kommt die brille einige Minuten rein. Anschliessend mit einem sauberen Mikrofaser oder Geschirrtuch abtrocknen und putzen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hol dir Brillenputztücher feuchte und diese die man im Brillenetui hat. Es ist leider die Bürde der Brillenträger und fürchterlich nervig :)

was am besten hilft ist wenn du zu deinem Optiker gehst wenn du in der Nähe ist, der reinigt dir die kostenlos

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mikrofasertuch!

Ab und an mal mit Prilwasser im Ultraschallreinigungsgerät, damit die Rillen sauber werden.

Spühl die Brille kurz unter Wasser ab damit da nichts mehr drauf ist was die Gläser beschädigen kann. Dann reibst sie leicht mit Spühlmittel ein. Spühlmittel nimmst ein einfaches ohne irgendwelchen schnick schnack sonst schmiert das wirklich. Reibst die Gläser bisschen damit ein und spühlst es mit Wasser wieder ab. Trocken reiben mit einem Baumwolltuch , Geschirrtuch oder Mikrofasertuch . Wir nutzen das Spüli von Edeka Gut & Günstig in Gelb. Geht auch die Eigenmarken z.b. aus dem DM oder Rossmann in Gelb.

Was anderes kommt bei uns auch nicht ins Ubad

Feuchte Putztücher sind so eine Sache. Alkohol und anionische Tenside z.b können für Kuststoffgläser und Kunstofffassungen schädlich sein. Zb. wenn sie aus TR90 oder Polycarbonat sind ist das keine gute Idee.

Woher ich das weiß:Beruf – Bin gelernter Augenoptiker

Was möchtest Du wissen?