Wieso ist ein Heizkörper immer unter dem Fenster montiert?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil da die vom fenstser abfallende kalte luft sofort aufgewärmt wird

mit der verbreiterung kannst du da abhilfe schaffen

lies mal bitte dazu

http://www.hydrotip.de/friends3/parser.php?uid=212

ja die meisten architekten berücksichtigen die pflanzenplätze überhaupt nicht,

selbst in büros o.ä schnallen sie das nicht, weil sie sich noch nie richtig damit befaßt haben

.

Richtig!

0

Die Fenster sind die größte Schwachstelle und bringen den meisten Wärmeverlust. Um von außen eindringende Kälte einigermaßen abzufangen, sind die Heizkörper oftmals unter vdem Fenster installiert. Die vom Heizkörper aufsteigende Warmluft erwärmt auch die Kaltluft von außen

In Fensternähe ist der Raum am kältesten. Damit der Raum gleichmäßig warm wird und sich kein Kondenswasser oder gar Schimmel in Fensternähe bildet, sollte am besten dort geheizt werden.

Fensterplatz in der Tui 737?

Hallo, ich fliege demnächst die Tui B737. ich habe den Platz 11F bekommen. Laut seatguru ist dort kein Fenster. Hat einer von euch schon Erfahrung mit der 11. Reihe in einer Tui B737 gemacht?

...zur Frage

Schimmel nach Regen vorbeugen?

Leider habe ich heute das Fenster in meinem Zimmer zwecks kühlerer Luft weit offen gelassen, danach hats 1-2 Stunden heftig geregnet, in der Zeit habe ich das Fenster leider völlig vergessen. Mit dem Effekt, dass nun Fensterbrett, Heizkörper, aber vor allem auch ein Teil des Teppichs darunter klatschnass ist. Ich habe nun die Befürchtung, es könnte sich dort Schimmel bilden. Kann er da schon entstehen und wenn ja, wie kann ich ihm (ohne Reiniguungsfirmen etc.) vorbeugen?

...zur Frage

Heizkörper entlüften - komme nicht an das Entlüftungsventil

Hallo!

Habe folgendes Problem! Ein Heizkörper in der Wohnung wird nicht wirklich warm, bzw. bleibt zur Hälfte kalt. Ich würde deshalb den Heizkörper gerne entlüften, was aber durch das Entlüftungsventil nicht geht. Der Heizkörper ist so nahe zu einer Wand montiert worden, dass es nicht möglich ist mit den Entlüftungsschlüssel zwischen Wand und Ventil zu kommen. Da ist nicht mal ein halber cm platz.

Deshalb wäre meine Frage, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt den Heizkörper zu entlüften?

Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen!!!!!

LG

...zur Frage

Heizkörper - oben warm, unten kalt / wann muss entlüftet werden?

Hallo,

stelle ich das Thermostat meiner Heizung auf eine niedrige Zahl (1-1,5), wird der Heizkörper im oberen Bereich heiß, während es in der unteren Hälfte kalt bleibt. (ziemlich ungünstig, weil die Messfühler im oberen Drittel montiert wurden sind)

Stelle ich das Thermostat höher (2), wird der Heizkörper oben heiß und im unteren Bereich nur warm.

Muss die Heizung entlüftet werden?

Danke!

...zur Frage

Heizung heizt das Blumenfenster

Das Fensterbrett geht bis über den Heizkörper hinaus, so dass die Blumen und das Gießwasser gekocht werden. Weiß jemand eine Möglichkeit, wie man die Heizung weiter vor machen kann oder was es für Möglichkeiten gibt, das zu ändern. Also die Wärme soll ja in den Raum und nicht unters Fensterbrett hauptsächlich. Wir haben jetzt schon Pappe schräg darunter geklemmt, damit die Wärme schneller nach vorn kommt. Wäre das mit Alublechen erfolgreicher? - Bitte nicht sagen "Fensterbretter absägen". Das sieht doof aus und ich habe nunmal auch gern Blumen im Fenster stehen.

Selbstverständlich wäre eine Fußbodenheizung ideal. Aber die Kosten ;-((. Das ist ja nicht nur die Heizung sondern auch wieder der Belag neu.

Wer hat für uns eine preiswerte Idee oder Alternative? Vielen Dank schon mal dafür.

...zur Frage

Zu feuchte oder zu trockene Luft macht mir Symptome?

Hi,

ich hatte in meinem Schlafzimmer jetzt fünf Wochen einen Gast wohnen, von dem ich nicht weiß, wie er da geheizt oder gelüftet hat. Jedenfalls fällt mir auf, dass ich nach wenigen Minuten leichte Kopfschmerzen, leichtes Naselaufen und etwas Augenreizung bekomme, wenn ich in dem Zimmer bin. Habe die Nacht auch schon im Wohnzimmer geschlafen.

Eben war ein Sachverständiger da, von der Hausverwaltung, der nach Augenmaß versichert hat, dass die Wand nicht feucht ist und dass sich KEIN Schimmel gebildet hat (was ich nämlich zunächst befürchtete, weil die betroffene Wand schon mal feucht war).

Der hat jetzt aber auch keine Geräte da gehabt und das nur nach Augenmaß bemessen.

Ich frage mich jetzt: Was verschafft mir die Symptome? Ist die Luft vielleicht gar nicht feucht, sondern im Gegenteil eher zu trocken? ich glaube, mein Gast hat viel geheizt und selten gelüftet.

Wie bekomme ich wieder "normale Zustände" in meinen Raum? Mehrmals am Tag stoßlüften, wenig heizen, also quasi ein paar Tage einschieben wo ich das Normale übertreibe, um normale Zustände zu bekommen?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?