Warum werden Heizkörper unter Fenstern bzw. an Außenwände montiert?

10 Antworten

Grundsätzlich stellt sich immer eine gewisse Luftzirkulation ein, wenn der Heizkörper eine höhere Temperatur als die Umgebungsluft hat. Es spielt dabei keine Rolle wo er im Raum angebracht ist. Grundsätzlich ist es so, dass der Fensterbereich kälter ist als es die Außenwände sind, und an dieser Stelle eben am meisten Kaltluft eintritt. Sitzt der Heizkörper unter dem Fenster, wird die Kalte Luft direkt erwärmt und steigt auf. Sitzt der Heizkörper an der dem Fenster gegenüberliegenden Wand, fällt die kalte Luft zum Boden und man bekommt leicht kalte Füße, bzw die Temperaturdifferenz zwischen Fußboden und Decke ist einfach größer und fühlt sich unangenehmer an.

Heizkörper werden an die Stelle im Raum montiert, wo es am kältesten ist. Das macht man, weil so die Bildung von Kondenswasser und Schimmel verhindert wird. Gruß, q.

Es ist nicht Grundsätzlich so ,das Heizkörper unter Fenster oder an Aussenwänden montiert werden .Aber ,es wird schon aus Gründen des Platzes so sein ,auch ist ja unter den Fenster bzw an Aussenwänden (ob mit oder ohne wärmedämmung)die kälteste Stelle im Raum .Es kommt dann auch darauf an ,was für einen Heizungstyp du hast .Ich zum Beispiel habe meine Heizkörper in Küche ,Stube und Bad alle an den Innenwänden ,weil ich Gasheizung habe und demzufolge für den Abzug einen Essenabzug benötige ,deshalb wurden sie an den Innenwänden in Schornsteinnähe angebracht ,ausserdem würde die Sparflamme-Zündflamme erlöschen ,wenn er unter den Fenster angebracht wäre ,beim öffnen des Fensters entsteht ja doch ein unvermeidbarer Luftzug .Gruss fpetereit61

Alufolie hinter der Heizung bzw. dem Heizkörper spart Stromkosten?

Ich habe gehört, dass eine Alufolie, welche hinter dem Heizkörper befestigt ist, durch eine Abstrahlung Wärme im Raum besser verteilt und somit tatsächlich Stromkosten sparen kann. Ist da was dran?

...zur Frage

Heizkörper - hilft Dämmfolie wirklich?

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen mit dieser Silberfolie, die man hinter Heizkörper machen kann, damit die Wärme dort nicht nach außen verpufft, sondern im Raum bleibt. So soll es zumindest angeblich funktionieren.

Meine Fragen wären:

  • Hat diese Folie wirklich einen positiven Effekt auf die erreichbare Zimmertemperatur?
  • Habt ihr damit Energie / Nebenkosten einsparen können?
  • Worauf sollte man beim Kauf und beim Anbringen der Folie achten?
  • Habt ihr Tipps zu Alternativen? (im preislichen Rahmen, da Mietwohnung)

Vielen Dank!

...zur Frage

Wird ein Wohnraum auch warm wenn der Vorhang über den Heizkörper hinausragt?

Die Heizkörper meiner neuen Wohnung wurden so nahe an die Wand unter den

Fenstern montiert, dass die Vorhänge über den Heizkörpern hinausragen müssen !

Wird die Konfektion der Heizung dann nicht komplett verhindert, sodass die Räume

nicht warm werden können ?

...zur Frage

Optimale Wärmeverteilung im Raum bei kleinem Heizkörper?

Es geht um einen Raum in der Ecke des Gebäudes, ca. 14 m² groß. Eine Außenwand ist zu, die andere Außenwand besteht zum größten Teil aus einer doppelten Balkontür. Neben der Balkontür in der Ecke ist ein recht kleiner Heizkörper, 60 cm breit.

Im Winter ist es recht kalt in diesem Raum, obwohl die Heizung an ist. Leider kann ich den Heizkörper nicht verstellen, da die Heizung in der Wohnung zentral vom Wohnzimmer aus geregelt wird. Ist es im Wohnzimmer warm genug, stoppt die Heizung das Erwärmen.

Was kann ich tun, um die Heizenergie optimaler zu nutzen? Wäre es sinnvoll, einen Deckenventilator zu installieren? Ich weiß nicht, ob das wirklich etwas nützen würde, so viel Wärme wird sich unter der Decke wahrscheinlich nicht stauen. Oder würde ein Heizkörper-Lüfter Sinn machen, den man auf den Heizkörper stellt und der mittels kleiner Ventilatoren die Wärme in den Raum bläst? Hierüber scheint es geteilte Meinungen zu geben.

...zur Frage

Richtige Einstellung der Fußbodenheizung OHNE Thermostate?

Hallo, wir haben eine Wohnung gekauft (90 m2 auf 2 Etagen) mit Fußbodenheizung, im Gebaude sind 4 Wohnungen mit einem gemeinsamen Heizsystem (Programator Teramatik HR23). Jede Wohnung hat eigenen Verteiler fur die FBH und kann sich selbst die Temperaturen "tunen".

Mich interessiert es wie richtig die Ventile einzustellen, in der Wohnung sind keine Thermostate, alles muss man im Verteiler einstellen (aufdrehen oder zudrehen).

Anbei ein paar Bilder wie es bei mir aussieht und meine Fragen:

  • wie richtig den "fußbodenheizung hydraulischen abgleich" zu machen in meinem Fall (wo mehrere Wohnungen am selben Heizsystem sind)?
  • wie die oberen "Kreis Ventile" einzustellen (mehr oder weniger aufdrehen und wenn/fur welchen Raum?)
  • wie die unteresen Ventile (l/min) richtig einzustellen

Vielen dank fur Ihre Ideen.

...zur Frage

Erwärmt die Sonne Objekte im Weltraum?

Wenn die Sonne beispielsweise auf die ISS scheint, erwärmen sich dann deren Oberflächen oder bleibt die Oberflächentemperatur weiterhin bei ziemlich 0 Kelvin (ohne Berücksichtigung der Wärme, die von innen durch die Außenwände nach außen abgegeben wird)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?