Wieso hatte ich bei 2 verschieden IQ-Tests einen Unterschied von 30 IQ Punkten?

4 Antworten

Ein derartiger Unterschied besitzt eine geringe Warscheinlichkeit, es sei denn, der Test ist recht unzuverlässig. Ich würde mal bei Mensa nachfragen, worauf man diese Diskrepanz zurückführt. Vielleicht muss Mensa die Zuverlässigkeit des Tests überprüfen.

Hier eine ausführliche Antwort, die hoffentlich auch verständlich ist. Entnommen aus der ersten Auflage des E-Books "Intelligenz - Was man wissen sollte" von E. Apenburg:

"Der gemessene Wert in einem Intelligenztest setzt sich aus dem wahren Wert und einem Messfehler zusammen. Der Messfehler kann positiv oder negativ sein, d.h.der IQ kann über- oder unterschätzt werden. Die Größe des Messfehlers hängt ab von der Reliabilität des Tests. Diese kann sehr genau ermittelt und in einem Korrelations-Koeffizienten ausgedrückt werden. Nach den Regeln der Kunst entwickelte Intelligenztests besitzen eine Reliabilität zwischen 0,80 und 0,90.

Der wahre Wert lässt sich nicht direkt messen, aber man kann angeben, mit welcher Wahrscheinlichkeit der wahre Wert in einem bestimmten Intervall liegt. Dieses Intervall – auch als Vertrauens- oder Konfidenz-Intervall bezeichnet – ist umso kleiner, je höher die Reliabilität des Tests ist.

Ein Beispiel: Nehmen wir an, Sie haben an einem Intelligenztest teilgenommen, der eine Reliabilität von 0,85 besitzt. Für Sie wurde ein IQ von 120 ermittelt.

Dieser Wert von 120 setzt sich aus dem wahren Wert sowie einem Messfehler zusammen. Anhand der Daten lässt sich ein Vertrauens­intervall ermitteln: Mit einer 95-prozentigen Wahrschein­lichkeit liegt der wahre Wert zwischen 109 und 131. Wenn Sie die Irrtums­wahrscheinlichkeit von 5 Prozent auf 1 Prozent senken wollen, dann gilt: Der wahre Wert liegt mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit im Intervall zwischen 105 und 135."  (S. 21)

Also die möglichen Schwankungen liegen deutlich höher als 2 Punkte, aber eine Abweichung um 30 Punkte ist schon sehr unwahrscheinlich.

Gruß Rick

Mach mal den Test mit und ohne Schnupfen, Du wirst sehen, da kommen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Es ist nur der Siegel eines Momentes und der ist von Deiner Verfassung abhängig. Jeder der rätzelt oder andere kognetive Spielereien macht wird besser abschneiden ... ;o)

Schon mal MEMORY mit 5-jährigen gespielt?!? Keiiiiine Chance ;oP

1

Jeder der rätzelt

Ich ratze ausgezeichnet - und scheitere trotzdem immer wieder an der 130er-Grenze!   ;(((

1
@Bevarian

Sei nicht traurig, mehr als 124 habe ich auch geschafft. ;oP

1

Das mag sein, aber niemand kommt von 103 auf 133 beim zweiten Mal (Beispiel). Außer der Wert wurde unterschätzt.

0

Online IQ Tests sind nichts wert, da gibt es keine Prüfstelle, es wird bei den meisten keine Zeit gemessen etc etc.

Wenn du einen IQ machen willst, weil du wissen willst, wie intelligent du wirklich bist, wirst du zu einem Psychologen gehen müssen, die machen das professionell und können dir dann auch ein rechtliches Dokument aushändigen. Sowas kommt zwar in der Regel nicht zu tragen, wird nur dann wichtig, wenn man bei der Verteidigung in einem Gerichtsfall auf "nicht zurechnungsfähig plediert. Oder wenn du vlt ne Wette deines IQs bezüglich abschließt.

Ich hab doch geschrieben

 das ich den IQ Test bei Mensa gemacht habe.

0

ne Mensa ist kein online Dienst aber so super sind deren Tests nicht

0
@einfachichseinn

Wenn ich nach "Mensa IQ Test" google komme ich auf eine Webseite, das würde ich unter Online Dienst verbuchen. Da du allerdings selber sagst, dass deren Tests nicht so super sind, scheinst du ebenfalls zu denken, dass es keine seriöse Einrichtung ist.

0

willst du mich jetutaif den Arm nehmen? heute hat so gut, wie alles eine Website, das hat nichts mit online Diensten zu tun. und ich halte nicht viel von Mensa, weil ich keine guten Erfahrungen gemacht habe. Und ich halte lediglich einen Test bei einem Psychiatrer für optimaler, weil dieser in einer 1:1 Situation durchgeführt wird.

0
@einfachichseinn

Ich kann auf die Webseite gehen und kann die Tests machen, wenn ich wollte, also ja, sie sind ein mindestens auch ein online dienstleister. Nur weil etwas vielleicht auch eine Filiale hat, heißt es nicht, dass es kein Onlinedienst ist.

Desweiteren ist Mensa ein Verein, also keine geregelte Institution.

0
@TheLegendary

Alter dir mangelt es scheinbar ganz gewaltig an Intelligenz. 

Der online Test bei Mensa ist kein online IQ-Test,  das merkt man alleine schon daran, dass dir am Ende kein IQ zu geteilt wird, anstelle dessen wird dir geraten den richtigen IQ-Test zu machen oder wie vermutlich in deinerm, dir wird davon abgeraten den Test zu machen.

Allerdings erhältst du in beiden Fällen einen link, zu der Anmeldung,  wenn du diesen anklickst öffnet sich ein Reiter mit verschiedenen Städtenamen, davon kannst du dann jene Stadt auswählen, die bei dir in der Nähe ist und dann kannst du dich für diesen Test anmelden und musst ihn dann in jeder ausgewählten Stadt absolvieren.  Da ist NICHTS online. 

1

Mensa ist eine high-IQ Society. Wer einen Intelligenzquotient von 131 erreicht kann entscheiden ob er Mitglied wird.

Der Mensa Test ist ein Gruppentest, daher können Abweichungen entstehen.

0

Beide Gruppentests bei Mensa?

Es ist nicht unüblich, dass sich der IQ verändert, wenn man innerhalb kurzer Zeit (das gilt für ein paar Jahre) einen IQ -Test wiederholt.

Bei einem Psychiatrer o.ä. würdest du niemals den gleichen Test wiederholen.

Ja beide , mit einen Jahr Abstand.

0

Das liegt dann wohl wirklich daran, dass du den Test schon kanntest. ich würde eher davon ausgehen, dass der erste richtig ist. Wenn dir das aber so am Herzen liegt, solltest du mal einen IQ-Test bei einem Psychiatrer oder ähnlichem machen. Diese Tests sind definitiv genauer

0

Die Aufgaben vielleicht, aber der Aufbau und so ist immer der gleiche

0

Das kannst du mit einer Matheklausur vergleichen, wenn du zwei mal die gleiche Klausur schreiben würdest, dann würde die zweite mit Sicherheit besser sein auch wenn du dann andere Zahlen hast.

0
@einfachichseinn

Dann ist es doch egal wo ich ein IQ Test mache? Den  IQ Test sind ja immer gleich aufgebaut.

0

einfachichseinn hat recht. Es gibt verschiedene Arten von IQ-Tests. Wenn du beispielsweise bei einem Psychotherapeuten einen Hawik gemacht hast, würdest du beim zweiten Mal vermutlich einen BIS4 machen...

0

Was möchtest Du wissen?