Wieso hassen sich türkei und armenien?

8 Antworten

Die Türken haben einen Völkermord an den Armeniern verübt und weigern sich bis heute das einzugestehen bzw sich zu entschuldigen.

Stattdessen wird das geleugnet und die Anerkennung bei anderen Staaten von der Türkei politisch sanktioniert.

Und beim Konflikt mit Aserbaidschan geht es um die Berg Karabach Region. Die greifen sich da regelmäßig gegenseitig an.

Wieso hassen sich türkei und armenien?

Die Tuerken warfen den Armeniern vor, mit Russland zu koalieren.

https://www.welt.de/geschichte/article176685674/Erster-Weltkrieg-Als-Armeniens-Armee-gegen-die-Tuerkei-zurueckschlug.html

Auf Todesschmaersche wurden ca. 1,5 Millionen Armenier von den Tuerken zu Tode gebracht.

Das leugnet die Tuerkei bis heute, obwohl der damalige Verbuendette DE in seinen Atchiven eindeutige Beweise dafuer hat, Augenzeugen inklusive.

Woher ich das weiß:Recherche

Als das osmanische Reich in den ersten Weltkrieg eintrat, gab es viele Erfolge gegen die Russen im Kaukasus.
Danach ging es bergab, eine ganze Armee der Osmanen wurde dort vernichtet.
Die Osmanen haben den Armeniern die Schuld gegeben und begingen einen Genozid.
Dies alles geschah unter dem Befehl von Enver Pasha. (Pasha war ein Rang und kein Name)

Die Armenier waren daran keineswegs unschuldig. Ihre permanentes Verlangen nach Freiheit sorgte für Manipulation im osmanischen Heer, welche sich danach rächten.

Tja, dieses üble Verlangen nach Freiheit...

3
@earnest

Dieses Verlangen sollte man dezent unterdrücken wenn man unter Fremdherrschaft steht.
Wenn man keine Chance gegen das Heer der Fremdherrschaft hat, und dieser auch noch der Kern des Islams ist, ist die Rache des Reichs vorraussehbar und grausam.
Aber das musste ihnen wohl erst beigebracht werden.

0
@Nerenaus

Mit Völkermord "beigebracht". Alles klar.

Tschüss dann.

1
@earnest

Heul nicht, ein paar durften weiterleben.
Wenn man nicht in der Position ist anzugreifen und es trotzdem tut, drohen massive Konsequenzen. Vorallem weil sich jeder um die Tyrannenherrschaft der Osmanen im Bilde war.
Die Armenier waren zu dem Zeitpunkt ein dummes, und vorallem schwaches Volk.
Man kann sich noch sosehr in seiner Traumwelt vergraben. Aber die harte Realität traff die Armenier, wie eine Rakete ein syrisches Familienhaus.

0
@Nerenaus

Ich kann auf deine zynischen und menschenverachtenden Kommentare gern verzichten.

Siehe oben: Tschüss dann.

2
@earnest

Die Realität und Fakten zur Geschichte sind menschenverachtend?
Naja, sosehr "Tschüss" kann hier nicht vorhanden sein. Du hast ja wieder geschrieben, und liest das hier gerade ebenfalls.
Und ja, ich würde deinem Plan nun ebenfalls folgen und nicht mehr antworten.
Dann wirkt es so, als hättest du es tatsächlich nicht gelesen.

0
Als das osmanische Reich in den ersten Weltkrieg eintrat, gab es viele Erfolge gegen die Russen im Kaukasus.

Nein, bereits 1914 drang die Zarenarmee tief in osmanisches Territorium ein. Erfolge hatte die osmanische Armee bis 1917 so gut wie keine zu verzeichnen.

3
@dataways

Und dann gab es keine zaristische Armee mehr.

3

Weil die Türken 1915 Völkermord an den Armenieren betrieben haben.

Bis zu 1,5 Millionen tote wurden geschätzt

Was möchtest Du wissen?