Wieso gibt es beim Wechselstrom eine Phase und einen Nullleiter?

6 Antworten

lass einfach mal das ganze fachchinesisch beiseite,du brauchst in jedem fall einen gegenpol um strom zum fließen zu bringen und das ist der null.beim wasser ist es nicht anders,da brauchst den abfluss,sonst läuft die wanne über

Wenn du dir einen Fahrraddynamo vorstellst hat der doch einen Pol(wo das Kabel angeschlossen wird).An diesem wechselt ständig die Polarität.man kann ihn also als Phase bezeichnen.Dieser Polaritätswechsel passiert auch dann wenn keine Lampe angeschlossen ist.Also Phase ist der Stromführende Leiter.Das Gehäuse des Dynamos bringt den sogenannten Rückleiter über den Rahmen zur Lampe.Deshalb ist es der sogenannte Nullleiter weil er keinen Polaritätswechsel hat wenn keine Lampe angeschlossen ist.

Phase beim Wechselstrom?

Kann mir jemand erklären (oder einen Link schicken) warum nur auf der Phase Strom ist und wie diese funktioniert, bzw aufgebaut ist, sodass nur auf der Phase Strom ist?

...zur Frage

Warum fließt der Strom von Phase zum Nullleiter, auch wenn die Schaltung geerdet ist?

Bei ner Schaltung ohne Erdung ist die Welt für mich noch in Ordnung: Strom fließt von Phase zum Nullleiter. Aber wenn ich irgendwo in den Stromkreis noch eine Erdung einbaue: Dann ist doch die Potentialdifferenz zwischen Erde und Nullleiter genau Null. Das bedeutet, dass zwischen diesen beiden Punkten doch eigentlich kein Strom fließen dürfte. Aber offenbar ist es ja egal, wo ich die Erde setze: Es fließt trotzdem überall ein Strom. Kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Bei uns zum gartenhaus liegt ein 5 adern kabel. L1,L2,L3 ist alles die gleiche Phase( kein drehstrom sondern Wechselstrom auf 3 Phasen verteilt).?

Was soll man für ein stromzähler anschließen? Ein drehstromzähler oder wechselstromzähler?

...zur Frage

Warum gibt es bei Wechselstrom keinen Plus- und Minuspol?

Hallo, ich lese überall: es gibt bei Wechselstrom kein plus und minus, beide Seiten sind Stromführend. Was Heißt das genau? Beim Gleichstrom ist es klar, Strom fließt von minus (schwarz) nach plus (rot). Wechselstrom wechselt sich die Polung (Steckdose 230V 50 mal die Sekunde) und deshalb fließt Strom, da sich die Elektronen in Sekunde 50 mal von pol zu pol bewegen (um es ganz einfach zu formulieren). Schwarz / bRaum ist L1-3, wird Phase genannt (warum??), n ist blau (null Leiter( wieso?) und gelb grün ist die erdung, Schutzleiter PE. Heise das dass im schlimmen Fall der Strom darüber in den Boden fließt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?