Wieso dreht ein Dieselmotor eigentlich nicht so hoch wie ein Benziner?

7 Antworten

Wikipedia "Dieselmotor" Zitat:

Dieselmotoren besitzen eine physikalisch bedingte Drehzahlgrenze von etwa 5.500 Umdrehungen pro Minute. Dies ist großteils auf den Zündverlauf speziell bei der Verwendung von Dieselkraftstoff zurückzuführen und wird durch den Zündverzug, der zwischen 1 und 10 ms liegt, beschrieben. Aufgrund der gegenüber dem Ottomotor massiveren Bauweise wird die Höchstdrehzahl häufig auch von den höheren Massenkräften begrenzt. Zum Teil gibt es Dieselmotoren, die auch vergleichsweise hohe Drehzahlen erreichen können. Ein von der Firma Dr. Schrick GmbH entwickelter direkteinspritzender kleinvolumiger 2-Zylinder-Turbodiesel für Drohnen erreicht seine Nennleistung erst bei 6000 U/min, der Ventiltrieb ist bis 10.000 U/min drehzahlfest.

wie der volkri schon beschrieben hatt auf grund der robusten bauweise liegt das meiste problem an der masse die in jedem totpunkt ( OT und UT ) abgebremst und wieder beschleinigt werden muss.

Die Verbrennung beim Diesel läuft langsamer ab als beim Benziner,der ja bekanntlich über die Zündkerze fremdgezündet wird.Das heißt,daß bei höheren Drehzahlen (theoretisch jetzt) die Verbrennung noch gar nicht abgeschlossen wäre wenn das neue Gemisch schon angesaugt würde.

Auf Grund seines Funktionsprinzips (Eigenzündung durch Kompression) gibt es im Dieslmotor höhere Verdichtungen und gewichtigere Bauteile (schwerere Kurbelwelle als beim Benzinmotor), die der Drehzahl auf Grund der zu bewegenden Masse eine Grenze setzen. Die Glühkerzen sind nur für den Kaltstart zuständig und haben im betriebswarmen Zustand keine Aufgabe zu erfüllen.

Stimmt nicht ganz,oftmals laufen Glühkerzen auch während der motor läuft mit,um die emissionen zu verringern.

0
@dueber87

Das tun sie aber nur kurz nach dem Kaltstart und meistens nur im Leerlauf, auf die Höchstdrehzahl haben sie keinen Einfluss.

0

Weil Benzin eine höhere "zündwilligkeit" hat,das heisst es benötigt weniger hitze um zu entzünden,diesel hingegen braucht eine höhere Temperatur,deshalb hat ein diesel auch Glühkerzen

Und was hat das mit der Frage zu tun?

0
@Rabbicook

je höher die verbrennung umso höher die drehzahl,sprüh doch mal startpilot in den ansaugtrakt(der noch scheller zündet als benzin) da steigen auch die drehzahlen!

0
@dueber87

Dass die Drehzahl ansteigt hat ja auch mit der Kraftstoffmenge zu tun, wenn du Gas gibst wird ja auch mehr Karftstoff eingespritzt und dadurch erhöht sich die Drehzahl. Und genau das machst du ja auch mit dem Startpilot, du gibst ihm zusätzlichen Kraftstoff.

0
@SK2102

auch,stimmt,aber mit ner höheren zündwilligkeit,aber is ja jetz auch egal,denke die frage hat sich mittlerweile geklärt,...

0

Was möchtest Du wissen?