Wieso dreht ein Dieselmotor eigentlich nicht so hoch wie ein Benziner?

7 Antworten

Wikipedia "Dieselmotor" Zitat:

Dieselmotoren besitzen eine physikalisch bedingte Drehzahlgrenze von etwa 5.500 Umdrehungen pro Minute. Dies ist großteils auf den Zündverlauf speziell bei der Verwendung von Dieselkraftstoff zurückzuführen und wird durch den Zündverzug, der zwischen 1 und 10 ms liegt, beschrieben. Aufgrund der gegenüber dem Ottomotor massiveren Bauweise wird die Höchstdrehzahl häufig auch von den höheren Massenkräften begrenzt. Zum Teil gibt es Dieselmotoren, die auch vergleichsweise hohe Drehzahlen erreichen können. Ein von der Firma Dr. Schrick GmbH entwickelter direkteinspritzender kleinvolumiger 2-Zylinder-Turbodiesel für Drohnen erreicht seine Nennleistung erst bei 6000 U/min, der Ventiltrieb ist bis 10.000 U/min drehzahlfest.

wie der volkri schon beschrieben hatt auf grund der robusten bauweise liegt das meiste problem an der masse die in jedem totpunkt ( OT und UT ) abgebremst und wieder beschleinigt werden muss.

Die Verbrennung beim Diesel läuft langsamer ab als beim Benziner,der ja bekanntlich über die Zündkerze fremdgezündet wird.Das heißt,daß bei höheren Drehzahlen (theoretisch jetzt) die Verbrennung noch gar nicht abgeschlossen wäre wenn das neue Gemisch schon angesaugt würde.

Wieso soll ein Dieselmotor langlebiger sein als ein Benzinmotor?

Neue Frage, besser formuliert, neuer Versuch :D

Also, da ich mich in meiner letzten Frage etwas ungenau ausgedruckt habe, möchte ich gerne wissen, wieso ein Dieselmotor mehr Kilometer 'frisst' als ein Benzinmotor?

Weil er stets mit niedrigerer Drehzahl läuft und es somit 'Materialschonender' ist, als bei einem Benziner?

...zur Frage

Wieso braucht der Bremskraftverstärker bei Dieselmotoren eine Unterdruckpumpe?

Bei Benzinern wird der Unterdruck im Bremskraftverstärkern durch den Ansaugtakt des Motors erzeugt.

Wieso braucht wird beim Dieselmotor eine Unterdruckpumpe benötigt. Ist der Ansaugtakt des Dieselmotors zu schwach? Ich dachte immer der Dieselmotor hat einen stärkeren Ansaugtakt, weil er z.B. keine Drosselklappe hat und im Verdichtungstakt eine höhere Verdichtung erreicht als ein Benziner.

...zur Frage

Zusammenhang zwischen Drehzahl und Drehmoment?

hallo ;D

Die Drehzahl definiert sich ja aus der Umdrehung der Kurbelwelle. Das Drehmoment aus der angelegten Kraft* „länge des hebels“. Das Produkt aus Drehmoment und Drehzahl ist dann die Leistung.

ich verstehe aber nicht ganz wo das Drehmoment im Motor/Getriebe „erzeugt“ wird. Wieso hat ein Dieselmotor dann bei niedriger Drehzahl ein hohes Drehmoment? Woher kommt die benötigte Kraft?

...zur Frage

Elektromotor Verschleiß?

Wenn ein Dieselmotor 100.000km runter hat ist er ja bekanntlich noch in einem besseren Zustand als ein Benziner. Meine Frage ist, wie es mit einem Elektromotor aussieht und ob dieser eher eine Hohe Kilometeranzahl hat oder weniger verträgt als ein Benziner/Diesel.

...zur Frage

Wird ein Dieselmotor heißer als ein Benziner nachdem er seine Betriebstemperatur erreicht hat?

Oder umgekehrt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?