Wieviel erbt man als Großnichte?

8 Antworten

Nüscht, es sei denn es Stünde im Testament.

Erben tun in erster Linie Kinder und Ehepartner (mindestens den Pflichtteil, wenn es Testamentarisch sonst anders geregelt ist). Gibt es die nicht, geht es in der Erbfolge weiter an Enkel, Urenkel usw...gibts das auch nicht, gehts an die Eltern. Gibt es die auch nicht...dann wird nach Geschwistern gesucht, Nichten, Neffen...irgendwann auch Großnichten und Großneffen. 

Da es aber Testamentarisch einen alleinerben gibt, gibts auch keinen Pflichtteil für Großnichten (selbst wenn das die sonst einzigen verbliebenen Verwandten sind), da diese in der Erbfolge nur existieren, wenn es kein Testament gibt, dass das anders regelt.

Deine Großtante hat bestimmt nicht im Testament geschrieben: Ich vererbe an den Vormund der Großnichte. Ich wette, sie hat geschrieben: Als Alleinerbe setze ich ein.... Zufällig ist das dein Vormund? richtig? Wenn dem so ist, erbst du gar nichts, kannst du ganz leicht googlen. Sollte da was nicht in Ordnung sein, lasse dir das Testament zeigen. Was ich nicht weiß, ist, ob du ein Recht hast, das Testament zu sehen. Wenn es beim Notar oder bei einem Nachlassverwalter/Gericht o.ä.geöffnet worden ist, hat alles seine Richtigkeit.



An dich geht wahrscheinlich nichts, da es nicht an dich, sondern an den Vormund geht und dir standardmäßig kein Pflichtteil zugeschrieben ist - es sei denn es steht irgendetwas im Testament.

Falls du doch drin stehen solltest, dann musst du davon auch direkt einmal noch etwas abziehen - Erbschaftssteuer(beim Vormund auch). :D


Lg

Wie groß ist die Erbschaftssteuer bei dem Vormund?

0
@mrpfannkuchen

Dein Vormund wird wohl dein Vater oder Mutter sein? Also die Nichte/Neffe des Verstorbenen.

Da gibt es einen Freibetrag von 20'000€. Alles was darüber liegt hat 20% Steuer.

Ist der Vormund näher verwandt fällt der Freibetrag höher aus und der teilweise Satz geringer.

Weiter entfernt hat weiterhin 20'000 Freibetrag, allerdings 30% Steuersatz.

Lg

0

Was möchtest Du wissen?