wieder für Partner umziehen?

6 Antworten

Grundsätzlich, wenn dich nichts zu Hause hält, wieso nicht. Es ist schon schwierig genug, einen passenden Partner zu finden.

Allerdings würde ich das nicht nach vier Monaten machen. Mehr so nach einem bis zwei Jahren. Bevor ich für eine Beziehung einfach mal alles aufgebe, will ich sicher sein, dass sie auch hält.

Ich glaub wenn ich einmal auf die Nase gefallen bin, würde ich nicht nochmal mein Leben für einen Mann aufgeben.

Letztendlich musst du das alleine entscheiden, und zu guter Letzt wird es eh die Zeit zeigen, ob dir das nochmal passiert oder nicht.

Wieso musst du denn wieder wegziehen ? Wieso nicht er ?

Wenn du nach meiner Meinung fragst, dann halte ich es nie für einer gute Idee mit seinem Partner (bzw Freund) zusammen zuziehen (Vorallem wenn es eine andere Stadt ist)bis man sich nicht verlobt oder verheiratet , denn man kann die Zukunft schauen oder man weiß nie, wann man sich auseinander lebt (wie es bei dir war).

Ich würde es dir abraten

Findet ihr folgendes moralisch verwerflich?

Ich weiß der Text ist lang aber das ist mir wichtig, deshalb würde ich mich freuen wenn ihr ihn trotzdem lesen würdet. Also in meinem Jahrgang gibt es ein Mädchen. Sie hat einen Freund. Gleichzeitig wurde sie aber bei einem Treffen mit einem andren gesehen. Ich habe mit ihr drüber gesprochen und sie sagte mir sie hat den andren nicht geküsst und auch nicht mit ihm geschlafen. Sie hat ihn kennengelernt bei einem Spaziergang im Wald. Er hat sie nach ihrer Nummer gefragt und sie gab sie ihm, denn sie sagte sie fand in schon anziehend. Sie liebt aber definitiv auch ihren Freund und war ihm auch immer treu bisher. Als der andere sie fragte ob sie einen Freund habe hat sie gesagt das sie keinen hat, denn sie wusste, wenn sie das sagen würde dann wäre nicht mehr interessiert. Ihr Freund weiß auch nichts davon. Das Mädchen hat mir gesagt das sie im Zwiespalt ist, denn sie liebt ihren Freund zwar, aber sie möchte auch nicht die Chance verpassen, einen anderen kennenzulernen, der vielleicht die Liebe Ihrer Lebens sein könnte. Ich meine die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dem ersten Freund ewig zusammenbleibt ist ja sehr gering und wenn sie einen Freund hat, dann hätte sie ja sonst nie Chance jemand anderes kennenzulernen, mit dem sie vielleicht glücklicher wäre oder der dann der wirklich richtige wäre. Sie sagt aber sie liebt ihren Freund trotzdem und es kann auch sein dass sie den andren wieder fallen lässt bzw. Das freundschaftlich bleibt, wenn sie sich nicht verliebt, wovon sie erstmal auch nicht ausgeht, weil sie ja ihren Freund liebt. Die Mädchen in unserem Jahrgang stellen sie als Schl•mpehin und zerreißen sie im Prinzip in der Luft. Ich weiß nicht was ich davon halten soll weil eigentlich ist es ja nicht richtig aber ich kann sie auch irgendwie verstehen also warum sie das tut das leuchtet mir schon auch ein. Wie seht ihr das ? Findet ihr das moralisch verwerflich oder könnt sie auch ein bisschen nachvollziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?