Wie wird man nicht mehr leicht beeinflussbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um nicht mehr beeinflussbar zu sein muss man seine alten "Fesseln" loslassen und quasi neu bauen.
Üblicherweise ist jeder was Einstellung, Meinung,... betrifft sehr von dem beeinflusst was man kannte und mit dem man aufgewachsen ist. Deswegen wählen Kinder später oft dieselbe Automarke, haben eine ähnliche politische Einstellung ect.
Um da auszubrechen müsste man hingehen und alles was man weiß zwar behalten aber auch Anderes kennenlernen. Das geht nur indem man sich in Bereiche begibt die man nicht kennt und seine Angst diesbezüglich überwindet. Mit Menschen spricht mit denen man ansonsten nie geredet hätte. Sich mit Dingen beschäftigt die bis jetzt nie wichtig waren. Am Schnellsten geht es wenn man sich punktgenau mit dem beschäftigt was man bis dato immer abgewertet hat. Ehrliche Beschäftigung mit konträren Lebensweisen, Einstellungen, Meinungen.
Das Verständnis wird wachsen wegen Anderer Lebensweisen und für Andere Sichtweisen und irgendwann ist man an dem Punkt wo man weiß was für einen selbst richtig ist - was sich besser anfühlt. Und egal woher man das gelernt hat, man fängt an das dann auch zu leben. Mitunter schwimmt man auf einer Seite immer gegen den Strom. Aber das kann man halt aushalten.
Ansonsten - bleibt nur - ALLES hinterfragen. Sich ein eigenes Bild von einer Sache machen. Sich selbst fragen warum die Dinge so sind.

Ansonsten ist jeder Mensch irgendwo beeinflussbar. Man ist keine Insel sozusagen. Es gibt auch Menschen die in ganz wenigen Dingen einfach anders sind. Das ist auch in Ordnung. Und es ist auch in Ordnung wenn einer halt einfach so beeinflussbar sein will wie er ist weil er sich selbst keinen Kopf machen will. Die Stärke des Menschen ist die Möglichkeit sich aussuchen zu dürfen wer man ist - wenn man will - und es auch ok ist wenn man nicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

selbstverständlich ist jeder Mensch ein "Unikat", hat seine eigene Persönlichkeit mit plus und minus Punkten.

Dein evtl. minus Punkt...Dir fehlt etwas Selbstvertrauen um die eigene Meinung zu vertreten. Deine Freunde kennen dich und stellen fest, dass Du so sehr leicht zu beeinflussen bist. Du passt Dich an die Meinung der anderen z.B. leicht an.

Der Umschwung ist kein Kinderspiel, doch pö a pö kannst Du es lernen die eigenen Gedanken in Worte zu fassen. Denn nicht immer ist die Meinung der anderen richtig und darf auch eine Korrektur vertragen.

Versuch´s .....einfach mal den eigenen Standpunkt zu vertreten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer gut ein Tagebuch zu führen (am besten TrueCrypt installieren und ein sicheres Passwort hierfür verwenden). So kannst du "mit dir selbst diskutieren" und deine Gedanken nochmals in Ruhe überdenken. 

Schnelle Entscheidungen oder Antworten zu geben ist nicht immer gut, oft ist man besser dran, wenn man sich Zeit lässt über etwas Wichtiges nachzudenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du, findest du es nicht etwas paradox, dass du dich ändern willst, nur weil andere das sagen?

Genau deswegen bist du vielleicht leicht beeinflussbar.

Doch wenn du es tatsächlich nichtmehr sein willst, mach einfach was du willst und ignoriere zu einem gewissen Teil die jeweiligen Umstände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kitharea 24.05.2016, 09:34

Erinnert mich an "Jemand der immer nein sagt ist genauso abhängig wie jemand der immer ja sagt" :)
Aber zum Teil hast du Recht ja. Mitunter ist es einfacher zu akzeptieren wenn Andere denken man ist leicht beeinflussbar. Und man muss es sich nicht schwer machen. Wer auch immer man ist - seinen Weg kann man immer gehen.

1

Was möchtest Du wissen?