wie wird man archäologe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Der Archäologe/die Archäologin erforscht Kultur- und Lebensbedingungen der Menschen in ur-, frühgeschichtlicher und geschichtlicher Zeit (u.a. Mittelalter). Archäologen leisten einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion und Interpretation früherer Gesellschaften in ihren verschiedenen Formen.

Ausgangspunkt archäologischer Forschungsarbeit sind in der Regel aus Ausgrabungen stammende Artefakte sowie schriftliche Dokumente. Das Berufsbild kann je nach Einsatzgebiet stark variieren. Im Forschungsbereich leiten Archäologen Ausgrabungsteams oder arbeiten an der wissenschaftlichen Interpretation der Fundstücke. Arbeitgeber sind hier unter anderem Universitäten, Museen und Denkmalschutzeinrichtungen. Weiterhin gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten bei Verlagen, Reiseveranstaltern oder im Kulturmanagement.

Der Zugang zum Beruf erfolgt über einen Hochschulstudiengang, der an Universitäten angeboten wird.

Ähnliche Berufe: Restaurator/in, Anthropologe/-login, Ethnologe/-login, Ägyptologe/-login, Kulturpädagoge/-pädagogin, Historiker/in, Kunsthistoriker/in"

(Quelle: http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-archaeologe.htm)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragomant
11.10.2011, 15:32

danke jetzt is es aufjedenfall mein traumjob ;)

0

Ganz einfach, man studiert Archäologie. Der Job ist körperlich sehr anstrengend, man sollte kein Weichei und nicht wetterfühlig oder allzu empfindlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst Abitur, dann Archaeologie studieren. Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

S t u d i e r e n : Archäologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?