Wie wichtig sind Tutorien?

5 Antworten

Kommt drauf an wie selbstständig du arbeitest. Wenn dir häufiger beim lernen Fragen aufkommen ist ein Tutorium nicht schlecht, allerdings wenn du allein gu klar kommst brauchst du es nicht.

Kommt auch immer ein bisschen auf den Tutor an, wir hatten letztes Semester einen in Physik der war so richtig verplant :)

Mir haben die Tutorien immer sehr geholfen. Dort wird der Lernstoff nochmals durchbesprochen und man kann Fragen stellen. Außerdem hilft dir der Tutor beim Erstellen einer Seminararbeit oder sagt dir eventuell, wie du für die Prüfung lernen sollst. Sonst schau dir mal das erste Tutorium an und entscheide dann. LG

Also mir haben die Tutorien während des Studiums gut geholfen, weil in einer kleinen Gruppe alles detailliert besprochen wurde. Du kannst es ja 2-3x ausprobieren und wenn du meinst es geht auch ohne, dann lass es sein.

Es ist auch immer davon abhängig, ob der Professor die Vorlesung gut und verständlich macht. Wenn er nur irgendein Wirrwarr quatscht, was keiner versteht, sollte man schon zum Tutorium.

Als Erstsemester solltest du mindestens ein Tutorium besuchen. Da wird ja nicht nur der Stoff der Vorlesung erklärt, sondern auch wie du Hausarbeiten schreibst, richtig zitierst, die Bücherei benutzt, Vorlesungsmitschriften erarbeitest, Dozenten in emails anschreibst usw. Deswegen werden Tutorien i.d.R. auch nur für Erstsemester angeboten.

unwichtig wenn man ein wenig selbstständig arbeiten kann.

Was möchtest Du wissen?