Wie werde ich meine an sich geliebtes Kaninchen "los" :-(

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Absicht ist verantwortungsvoll dem Kaninchen gegenüber. Denn wenn ihr es selbst nicht mit ausreichend Platz und Artgenossen halten könnt, ist es gut, ihm einen guten Platz zu suchen.

Ich kenne das jetzt nur von Hamstern, für die gibt es über Deutschland verteilt mehrere Nothilfen, die in solchen Fällen einspringen können. Die fahren auch durch Deutschland und nehmen Tiere per Mitfahrgelegenheit auf oder vermitteln diese auch deutschlandweit wiederum per Mitfahrgelegenheit. Da muss man also nicht nah bei wohnen zwingend.
Evtl. gibt es so etwas auch für Kaninchen?

Ich würde an deiner Stelle also, wenn hier nicht noch jemand einen ganz tollen Tipp postet, nach Kaninchenhilfen, Nothilfen für Kaninchen, Kleintiernothilfen etc. googeln und einfach mal anrufen, auch wenn sie weiter weg sein sollten. Die helfen dir dann beim Vermitteln oder nehmen das Kaninchen auf, um es selbst zu vermitteln, hoffe ich.

Viel Glück!

so ! hab mal ne Mail an Kleintiernothilfe gesendet. Und nun warte ich mal ab.

.

.

Nochmals vielen Danke an alle , die mir geantwortet haben !!

.

.

0

Hi, ich verstehe ja deine Überforderung, aber: Das Tier ist an euch gewöhnt, es ist schlimm für Tiere, wenn sie von ihrem Zuhause weggebracht werden und alles Vertraute plötzlich nicht mehr da ist. Es wäre für das Tier besser, wenn ihr es ihm bei euch so schön wie möglich einrichtet und euch darum kümmert - das wäre echt eine gute Tat. Eigentlich sind Kaninchen ja nicht so wahnsinnig anspruchsvoll, ich weiß nicht genau, was so überfordernd ist. Es braucht genug Platz, Futter und ab und zu mal jemanden, der es kuschelt. Das ist doch für euch eigentlich auch schön. Fass dir ein Herz und gib dem Tier weiterhin ein Zuhause. Es gibt immer eine Lösung, um es am besten für das Tier zu machen. Liebe Grüße und alles Gute

Kaninchen sind anspruchsvoller als du denkst. Ohne Artgenossen sollte man keins halten. Kein Mensch kann dem Kaninchen einen Artgenossen ersetzen, selbst wenn der Mensch sich 24 Stunden am Tag mit ins Gehege setzen würde.
In Österreich und der Schweiz ist Einzelhaltung von Kaninchen sogar verboten.

Auch der Platz, der benötigt wird, ist nicht zu unterschätzen. Nicht jeder Mensch kann min. 2 m² zusammenhängende Grundfläche pro Tier, also min. 4 m², da es min. zwei Kaninchen sein sollten, bieten.

In diesem Fall finde ich es also sehr verantwortungsbewusst, einen geeigneten Platz für das Kaninchen zu suchen.

0
@Rechercheur

so sehe ich das Auch !

Aber , liebe/r Sunshine , ich danke Dir für die liebe Antwort und den Trost , den Du mir geben wolltest !! :-)

0

Das Tier ist an euch gewöhnt, es ist schlimm für Tiere, wenn sie von ihrem Zuhause weggebracht werden und alles Vertraute plötzlich nicht mehr da ist.

Stimmt absolut nicht, Kaninchen ist das vor allem dann egal, wenn sie in ihrem neuen Zuhause ein oder mehrere Partnerkaninchen und viel Platz erwartet. Du würdest nicht glauben, wie egal wir Menschen den Kaninchen dann erstmal sind......

0

Hallo Haarerauf (:

Erstens: Cooler Name (;

Zweitens: Das Kaninchen scheint ein echts Problem zu sein, Kann dein Sohn nicht unter seinen Freunden oder du unter deinen Freunden/Freundinnen nachfragen, ob jemand ein Kaninchen möchte? Es gibt so große Freundschafts/Familienkreise, vlt. findet sich da irgendjemand!

Wie Andrea2009 schon sagte, im Notfall sollte das Tierheim den Hasen aufnehmen.

Wenn ihr wirklich niemanden findet, muss es wohl eine Zeitungsannounce sein, oder tatsächlich ebay Kleinanzeigen... ):

Auf jeden Fall mach dir keinen Stress das es das Kaninchen bei euch nicht gut hat. Wenn es kleinen Platz gewöhnt ist, dann wird es nicht "gequält", bei wenig Platz. Stresst euch nicht und lasst euch bei der Auswahl der neuen Besitzer Zeit

Ich wünsch euch viel Glück (: Lg Teebeutelchen

Danke für die liebe Antwort !! :-)

0

Hallo, der Lebensgefährte unserer Tochter hat ein Zwergkaninchen im Park gefunden und es unserer Tochter mitgebracht. Aus den selben Gründen wie bei Dir konnten sie das Tierchen nicht behalten - dachten sie!

Die Tochter hat alle Stellen angerufen, Tierärzte, Tierheim, Nothilfe, in verschiedenen Foren und Geschäften mit Aushängen, nachgefragt. Jeder gab nur eine ausweichende Antwort. Keiner war bereit das Kaninchen zu nehmen. Da unsere ganze Familie so tierlieb ist, kam, was kommen musste. Unsere Tochter hat das Kaninchen behalten, im engen Wohnzimmer ein großes Gehege gebaut, trotz schmalem Geldbeutel alles gekauft was man für die Tierhaltung braucht. Dann noch ein zweites Kaninchen dazu gekauft, damit das eine Tier nicht so alleine ist.

Jetzt, im Endeffekt wurde das erste, gefundene Tier sehr krank, hat das Fressen eingestellt. Nun ist unsere Tochter mit dem Tier zum Tierarzt, der hat sofort an die Tierklinik überwiesen. Es war eine lange, sehr teure Behandlung. (Die ganze Familie hat zusammen gelegt!) Hat meiner Tochter auch viele anstrengende, schlaflose Nächte bereitet. Aber das Tier war nicht so, dass man hätte einschläfern müssen.

Es kommt noch dazu, dass die beiden Menschen, am WE sehr viel unterwegs sind, dann haben sie einen professionellen Tiersitter, weil sie keinen hilfsbereiten Nachbarn gefunden haben, der auch richtig und zuverlässig füttert. Alles Ausgaben, die man so nicht bräuchte. Aber was sollten sie machen?

Inzwischen freuen sich meine Tochter mit ihrem Lebensgefährten über 2 total anhängliche, putzige Kaninchen, die ihnen viel Spaß und Freude bereiten.

Inseriere bei eBay Kleinanzeigen und gebt das Tier am besten nur gegen eine sehr geringe Gebühr oder kostenlos aber mit Schutzvertrag ab: http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/medialibary//pdf/Tierschutzvertrag.pdf

Achtet natürlich bei kostenloser Abgabe darauf, dass es das Tier im neuen Heim gut haben wird, wenn möglich überzeugt ihr euch vor Ort. Es braucht dort unbedingt einen Partner, eine Abgabe in Einzelhaltung solltet ihr daher auch nicht akzeptieren.

Was möchtest Du wissen?