Wie weit würdet ihr zum Job pendeln?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

35km ist noch nicht wirklich weit. Bis 50km ist ok finde ich. Falls du nicht so weit pendeln möchtest, wäre Umziehen eine Überlegung wert.

Naja als Berufsanfänger wird das schwer.

0

fünfzig bis sechzig kilometer finde ich, sind noch im rahmen des erträglichen. es ist natürlich AUCH eine frage deiner möglichkeiten und der zeit, die du für den arbeitsweg aufwenden mußt. beispiel: ich habe für den längsten meiner TÄGLICH notwendigen pendelwege VERSCHIEDENE verkehrsmittel genutzt, um zeitlich im rahmen bleiben zu können: die eine hälfte des weges mit dem auto oder motorrad, die zweite hälfte mit den öffis. den weitesten anfahrtsweg zu einem meiner vielen arbeitsplätze hatte ich mit 250 (zweihundertundfünfzig) kilometern, allerdings blieb ich dann während der woche am arbeitsort. nebenbei: wenn die kosten der pendelei einen unangemessen großen teil des verdienstes auffressen, würde ich den arbeitsplatz wechseln.

Also ich hab täglich 72 km bis zur arbeit und auch wieder zurück. Solange der Job Spaß macht und die Bezahlung gut ist, lohnt es sich :) Vielleicht bekommst du auch ein Jobticket und kannst mit der Bahn fahren. Außerdem kannst du deine Kilometer bei der Steuererklärung absetzen. Zwar nur einfache Fahrt, aber da kommt schon einiges zusammen.

Was möchtest Du wissen?