Wie weit sind Galaxien von einander entfernt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Punkt00,

das sind ja eigentlich ganz viele Fragen auf einmal... ich versuche mich mal durchzuarbeiten. 

Man sieht ja bei den Galaxien Bilder immer diese schönen bunten Galaxien auf einen haufen. Wie weit sind die aber von einander entfernt?

Die Anstände zwischen Galaxien sind sehr unterschiedlich. Sogenannte Satellitengalaxien umrunden die größeren schon in Abständen von einigen 10 000 bis (meist) einigen 100 000 Lichtjahren.

(Nur um sicher zu sein: Ein Lichtjahr ist natürlich eine Entfernung; nämlich die,die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Das sind rund 9,6 Billionen Kilometer.)

Treten wir entfernungsmäßig einen Schritt zurück, dann sehen wir die Galaxien einzelner Galaxienhaufen, die in Entfernungen einiger 100 Millionen Lichtjahre liegen.

Tatsächlich zeigen Aufnahmen des Universums, dass Galaxien nicht vollkommen gleichmäßig in den Raum gestreut sind, sondern sich in Haufen oder "Clustern" anordnen. Diese Haufen wiederum gruppieren sich zu Superhaufen oder "Superclustern". Erst die größten Strukturen sind dann gleichmäßig im Raum verteilt. (Entsprechend dem kosmologischen Prinzip)

Die entferntesten uns bekannten Galaxien müssen schon relativ kurz, rund eine halbe Milliarde Jahre nach dem Urknall ihr Licht ausgesendet haben, also aus einer Entfernung von über 13 Milliarden Lichtjahren.

Wieso werden die eigentlich so dargestellt,...

Weil wir sie genau so sehen.

Wenn Du zum Beispiel das Hubble Ultra Deep Field anschaust: Da sind mehrere Tausend Galaxien drauf. Die sind da nicht drauf kopiert worden. Die sieht man so, wenn man mit dem Teleskop lange genug in diese eine Raumrichtung schaut. 

Man hat aber einmal aus den unterschiedlichen Rotverschiebungen berechnet, wie weit die vielen auf diesem Bild zu sehenden Galaxien denn nun wirklich im Raum hintereinander und damit auseinander liegen lassen.

Das Ergebnis kann man sich hier

http://www.starobserver.org/ap130827.html

in einem virtuellen Flug durch das HUDF ansehen.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass ein solcher Flug natürlich real nicht möglich wäre: Der Beobachter bewegt sich mit einem Vielfachen der Lichtgeschwindigkeit. Selbst wenn ein Flug mit fast Lichtgeschwindigkeit möglich wäre, wir würden das HUDF dann nicht so sehen, sondern bis zur Unkenntlichkeit verzerrt und rotverschoben. Es geht hier also wirklich nur darum, ein Gefühl für die Tiefe der Aufnahme zu kriegen. ;-)

und wenn man in der Galaxie ist, ist alles immer noch so bunt wie man es hier von der Erde aus sieht?

Also um ehrlich zu sein: Bei den Farben wird getrickst. Man sieht einfach mehr Details auf den Fotos, wenn verschiedene Objekte aus verschiedenen Tiefen verschiedenfarbig dargestellt werden.

Wiki schreibt zum Vorgängerbild, dem "Hubble Deep Field" (Link hänge ich als Kommentar an):

""Die mit vier verschiedenen Farbfiltern aufgenommenen schwarz-weißen Originalaufnahmen wurden in der Bildverarbeitung zu einem endgültigen, farblich etwas willkürlichen Farbbild kombiniert, welches dann veröffentlicht wurde. Drei der Ausgangsbilder wurden im Bereich des roten, grünen und blauen Lichtes aufgenommen und stellen die Farbkomponenten des farbigen Bildes dar. Da die Transmissionkurven der Filter, zusammen mit dem spektralen Empfindlichkeitsverlauf der Kamera, nicht genau mit dem spektralen Empfindlichkeitsverlauf des menschlichen Auges für rotes, grünes und blaues Licht übereinstimmen, sind die gezeigten Farben nur eine Näherung. Die Wahl der Filter für das HDF (und eine Vielzahl von Hubbles Bildern) ist grundsätzlich dazu gedacht, den größten wissenschaftlichen Nutzen zu bringen, und weniger, um Farben zu zeigen, die das menschliche Auge wahrnimmt.""

Ähnliches gilt auch für das HUDF.

Natürlich haben Sterne unterschiedliche Farben, die von ihrer Masse, ihrem Alter und etwas auch ihrer cheimischen Zusammensetzung abhängen. Da die Zusammensetzung auch von Galaxie zu Galaxie etwas unterschiedlich ist, haben auch verschiedene Galaxien nicht exakt die gleiche Farbe. Aber sie sind nicht so bunt, wie wir sie auf diesen Hubble-Aufnahmen sehen, nein. 

Grüße


51

Und vielleicht interessant für Dich wenn es um die Größenordnungen im Universum geht:

http://www.atlasoftheuniverse.com/galaxy.html

Jedesmal, wenn Du auf "Zoom out x n" klickst, ändert sich der Maßstab der Darstellung um den Faktor n.

Du beginnst mit einem Blick auf die Milchstraße, kommst zuerst zu den Satellitengalaxien, dann zur "lokalen Gruppe", dann zum lokalen Haufen,...

(Wichtig: Nicht verwirren lassen: In der Maximaldarstellung sieht man das gesamte sichtbare Universum, beschriftet mit "The Universe within 14 billion Light Years" - "Das Universum im Umkreis von 14 Milliarden Lichtjahren". Nun ist das beobachtbare Universum wegen der Expansion eigentlich 90 Milliarden Lichtjahre groß. Aber genau diese Expansion hat man in dieser Darstellung rausgerechnet. Es passt also schon. =D )

Grüße

1
51

Vielen Dank für das Sternchen!!

Ich freu' mich

=D

0

Die nächstliegende Galaxie ist die Andromeda Galaxes... sie ist 2,5 Millionen Lichtjahre von der erde entfernt. -- zum vergleich.. die am weiteste Galaxie ist 32milliarden lichtjahre entfernt.

was die Farben angeht.. das bunte.. das liegt mit den Teleskopen und der Farbbrechung zusammen (Dopplereffekt)

Je weiter ein Objekt entfernt ist um so rötlicher wird er - je näher ein Objekt ist um so bläulicher wird er. -- hinzukommen natürlich noch div. andere Einflüsse  und schon is es bunt im all^^

45

"32milliarden lichtjahre entfernt"?

Wie kann das angehen, wenn das Weltall erst so 13,7 milliarden Jahre alt ist?

1
7
@Szintilator

Oh, daran habe ich ja gar nicht gedacht! Aber momentan können wir ja sowas um die 65 Milliarden Lichtjahre in die Ferne sehen, laut Wikipedia

0

Vielleicht solltest du mal in ein Planetarium gehen :) wäre genau richtig für dich wenn du dich dafür interessierst und da würdest du noch viel mehr erfahren:)

Warum sind Sterne und Galaxien auf der Erde immer nur als Punkte zu sehen?

Ich meine nicht die Entfernung. Das Sonnensystem und die Milchstraße und alles im Universum drehen und bewegen sich. Das Licht sehr weit entfernter Objekte ist ja Millionen oder Milliarden Jahre bis zu uns unterwegs. Durch die Bewegungen müsste das Licht ja wellen schlagen, bis es bei uns zu sehen ist. Durch Gase und Staub im All müsste man das Licht doch eigentlich in Strahlen sehen können, was mal von der Seite, mal von vorne, mal von hinten zu unseren Augen gelangt. Warum sieht man diese Strahlen nicht? Warum sehen wir sie immer als Punkte, wenn wir uns und sie immer bewegen? Der Himmel müsste doch eigentlich mit Strahlen und Linien nur so bedeckt sein. Aber wir sehen nur Punkte. Das versteh ich nicht.

...zur Frage

Wieso sehen die Sterne alle so ähnlich gross aus?

ist ab einer gewissen Distanz die grösse eines Sternes immer etwa gleich gross, oder wieso sind die Sterne alle ungefähr gleich gross? Die sind doch so unendlich weit von einander entfernt.... hmmm natürlich sind sie nicht gleich gross und verschieden weit weg, aber ist ab irgendeiner distanz die grösse eines Punktes fast immer identisch oder ist die grösse pro lichtjahr 0,001 mm kleiner für unser auge? Der Mars ist ja zB etwa halb so gross wie die erde oder? Wieso ist er dann nicht riesig zu sehen im vergleich zu einem anderen planeten aus einem anderen "Sonnensystem"? Und wieso wird durch die scheinbare helligkeit ein stern für unser auge heller? Studier studier hach sterne sind doch schon was schönes Schwärm :-)

...zur Frage

Wie macht man diesen Farbnebel?

Hey erstmal :) In letzter Zeit sieht man immer Bilder, mit so einem bunten "Nebel", wo auch die Personen bunt sind.

Was ist das und wie kann man den selber machen (sofern dies möglich ist). Wenn man ihn nicht selber machen kann, wo gibts den zu kaufen?

...zur Frage

Macht meine Rechnung in Bezug auf den Durchmesser unserer Galaxie einen Sinn?

Wenn man sich pro Sekunde so weit fortbewegen könnte, wie die Distanz von Erde zu Sonne (7mal60mal300.000km), bräuchte man sage und schreibe etwas mehr als 238 Jahre um unsere Galaxie einmal von West nach Ost zu durchfliegen. ...hier noch meine Rechnung: [(100.000mal365mal24mal3600mal300.000km):(7mal60mal300.000)] =283,0952381 Jahre [(Durchmesser unserer Galaxie) geteilt durch (Entfernung von Erde zu Sonne)]

Ps: Jetzt stell dir dir vor, dass es bis jetzt ca. 100Millarden beobachtbare Gaxien gibt, zwischen welchen ein noch viel größerer Raum liegt, als die Größe der Galaxien an sich... : )

STIMMT MEINE RECHNUNG IN ETWA?

...zur Frage

wie weit reichen normale walki talki/Funkgeräte?

Wie weit kann man von einander entfernt sein damit man sich trotzdem noch über die walki talki verständigen kann?

...zur Frage

Weit entfernte Galaxien

Es wurden sehr weit entfernte Galaxien entdeckt, die bereits 600 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sein soll. Der Urknall war vor 13,7 Milliarden Jahre.

Nun frage ich mich: Wenn alles durch den Urknall entstanden ist, wie kann es sein, dass wir ein Objekt sehen, dass 13,1 Milliarden Lichtjahre entfernt ist? Selbst, wenn wir und das Objekt in genau entgegengesetzten Richtungen "geflogen" sind, müssten wir doch fast halbe Lichtgeschwindigkeit fliegen. Dem ist aber bei weitem nicht so, dachte ich bislang. Kann mir jemand erklären, wo hier mein Gedankenfehler ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?