Wie weit kann ein Mensch eigentlich zurück denken?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.) So weit ich weiß, kann man sich nur dann an seine Geburt "rückerinnern", wenn dies durch eine best. Methode geschieht = Rebirthing.

2.) M. E. steht das Zurückerinnern in Zusammenhang mit bestimmten/positiven Erlebnissen. Die meisten Leute erinnern sich an ihr Kleinkindalter zurück. Ich kenne aber auch eine Frau, die ihre ersten "Kindheitserinnerungen" erst im Alter von 14 Jahren hatte (die Zeit vorher war für sie sehr problematisch).

Im Prinzip kann man sich sogar an das erinnern, was im Mutterleib passiert ist. Nur sind diese Erinnerungen im Unterbewusstsein in den tieferen Gehirnarealen gespeichert, wo man auf normalem Wege nicht herankommt, sondern nur mit speziellen Techniken, wie z.B. einer tiefen Hypnosetrance.

Ein Mensch kann sich Jahrzehnte an gute / schlechte Erlebnisse erinnern. Alltägliche / Selbstverständliche Erlebnisse werden nicht lange gespeichert :-)

die forschung sagt, ab dem dritten lebensjahr geht es los mit dem erinnern.. meine eigne erfahrung sagt.. viel früher...allerdings, umso weiter ich zurückgehe, desto bruchstückhafter sind die erinnerungen...

Hängt das nicht davon ab was passiert ist? Meine weiteste Erinnerung ist November 00, ich war also gerade 9 Monate. So genau weiß ich das aber auch nur wegen den Erwachsenen die es mir gesagt haben das es zu dem Zeitpunkt war[genauer sagen sie das es der 12 November war, da war wohl noch iwas aber auf jeden Fall November] Ich konnte mit 8 Monaten frei laufen und bin mit 9 Monaten die Steintreppe Zuhause runtergeflogen. Hatte damals ne Gehirnerschütterung soweit ich weiß. Daran ist die Erinnerung da wenn auch nur bruchstückhaft. Ansonten müsste es zwischen 3-5 Jahren sein bei mir[alltägliche Situation im Kindergarten beim spielen mit der Freundin also ka wann genau]

Was möchtest Du wissen?