wie weit fahrrad fahren für einen anfänger ist noch normal?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nicht zu überanstrengen so ca. 10km sollten als einstieg genügen oder frag doch mal vor ort im fahrrad laden nach ;)

äh, wie alt ist der Anfänger, wie sportlich?

Ich gehöre zu den Typen die unter 60km nicht freiwillig aufsteigen aber ich habe auch mit vielen Anfängern zu tun und organisiere 4 Tagesfahrten mit 260km. Es ist mal falsch nach möglichen km zu fragen sondern schon eher nach Zeit und Anstrengungsniveau. Jeder Fahrer muss mal seinen Po trainieren, alle Jahre neu. Jeder untrainierte kann so zwischen 12 und 17 kmh fahren. Ohne dass man an seine sportlichen Grenzen geht kann man das auch 6 Stunden durchhalten also sind für untrainierte Fahrer 60km kein Problem wenn der Hintern mittut. Wichtig ist nur dass man keine zu strengen Gänge verwendet denn mit Kraft gefahren verbraucht Substanz und die kommt erst wieder nach 36 Stunden zurück. Mit wenig Kraft flott getreten verbraucht Sauerstoff, davon gibts genug. Da gibt es nämlich verschiedene Muskelfasern und die schwachen Sauerstoffverbrenner werden nie wirklich müde. Aber auch nicht so schnell treten dass du ins Keuchen kommst sonst mußt wieder stehen bleiben um Luft zu bekommen. Wie teilst du dir die Kraft beim gehen ein? Mach es am Rad auch so. So nebenbei: 20km Strecken sind meine Kinder schon mit 4-5 Jahren gefahren. Vergiss bitte diese Antworten mit den kurzen Strecken, fahr einfach gemütlich soweit bis du sicher bist dass dich dein Po auch noch nach hause fahren lässt. Überlicherweise wird der Hintern nach 3 Tagen belastbarer.

Das kommt auf das Gelände an. In Holland kannst Du bestimmt 70 oder 80 km fahren.

Was möchtest Du wissen?