Wie viel zahlt ihr für eure Reitbeteiligung?

16 Antworten

Ich habe bisher selten was bezahlt. Mal 30, mal 50€ im Monat für je 2-3 x in der Woche.
So was, wie du es jetzt hattest, gibt es in der Tat äußerst selten.
Allerdings finde ich öfter mal Besitzer , die froh sind, wenn ihr Pferd ordentlich bewegt wird, und sind beruhigt, dass die Reitbeteiligung ihr Budget , statt es ihnen zu geben, in Unterricht investieren. Aber auch so was ist Glückssache und nicht selbstverständlich immer zu finden.

Ich nehme für meine RB 60€/Monat für 2x/Woche. Meine Pferde stehen in Eigenregie u. es geht mir in erster Linie um zeitliche, nicht finanzielle Entlastung.

Ich hatte das Glück, echte Goldstücke zu finden, die sind jz auch schon jahrelang bei mir. Super zuverlässig u. total hilfsbereit, obwohl keine Arbeit verlangt wird ist es für sie selbstverständlich, auch mal mit anzupacken.

Ich denke deine Chancen auf eine PB sind auf jeden Fall gegeben u. wer weiß, was sich dann da mit der Zeit noch tut. Vergleiche nicht zuviel mit dem Stall jz bzw. der jetzigen Situation sondern sei offen für Neues. Du findest bestimmt was passendes.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Pferdewirtschaftsmeisterin

Ich hab eine Reitbeteiligung die aus 5 Pferden besteht. Ich komme sooft ich will und kann fast alles machen. Stallarbeit fällt für mich keine an da die Pferde in Vollpension stehen. Ich hab 2 Monate über EBay Kleinanzeigen gesucht und dann sogar was gefunden obwohl ich erst 12 Jahre alt bin. Ich wünsche dir viel Glück 🍀 bei der Suche nach einer Reitbeteiligung und wünsche noch einen schönen Abend;)

Ich zahle 50€ pro Monat

Woher ich das weiß:Hobby – Reite seit vielen Jahren und habe eine Reitbeteiligung:)

Die Drei Isis mit denen ich Arbeite, bzw welche ich als RB habe kosten mit monatlich alle zusammen 20€... Ist so wenig weil ich die Besitzer halt schon lange kenne und auch sonst am Stall viel helfe. Meine letzte RB ( PRE Andalusier ) hatte mich 60€ monatlich gekostet. War auf einem Gestüt, da hätte ich auch Reitunterricht ect für monatlich um die 70€ etwa.

 reiten ist teuer udn ich kann verstehen, wenn sie mir eine rb und unterricht nicht bezahlen wollen. daher sollen die kosten möglichst niedrig bleiben. es sei denn natürlich, ich könnte unterricht auf der rb bekommen.

Erstmal dazu: sehr löbliche Einstellung! Selten heutzutage.. Und auch, dass sich jemand wirklich noch hocharbeitet. Ich kenne das auch so, habe es selbst so gemacht und bin mittlerweile in der glücklichen Lage, dass sich Leute freuen, wenn ich mit ihren Pferde arbeite und dafür nichts mehr bezahlen muss (eher kriege ich noch Ausrüstung oder sowas bezahlt).

Dein Alter ist bestimmt für viele ein Thema, das mag sein. Aber es gibt auch ganz bestimmt Leute, die dir trotzdem eine Chance geben. Selbst, wenn du im neuen Stall erstmal "nur" eine PB oder günstige RB hast - wenn du weiterhin ordentlich mithilfst, zuverlässig bist etc, dann spricht sich das rum und wenn jemand dann mal sucht, wird man zuerst an dich denken.

Mut also nicht verlieren!

vielen dank für deine freundlichen worte. Für mich war das von anfang an selbst verständlich. Aktuell fahre ich mehrmals wöchentlich 2 stunden mit den öffis, damit meine eltern mich nicht fahren müssen. hab mit 7 jahren als reitkind angefangen und ja jetzt gebe ich selbst unterricht hh.

ich habe kein problem mit einer Pb. ich hoffe nur, dass es kein solches "problempferd" wie meine jetzige wird, mit dem die arbeit doch auch gefährlich sein kann, da die besi mich komplett allein lässt. so etwas wünsche ich mir natürlich nicht.

2