Wie viel kostet bei einem Kaninchen die Amputation der hinter Beine?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist immer schwierig, so einen Fall von außen zu betrachten, da die Lösung Einschläfern vielleicht für ein Tier zutrifft, es nicht einzuschläfern vielleicht auf dieses. Das kann nur der Halter zusammen mit dem Tierarzt einschätzen. Da ein Kaninchen ein Fluchttier ist, muss man Stress so gering wie möglich halten, weil seine Fluchtfähigkeit ja stark eingeschränkt ist. Da er aber so viel Freude und Zufriedenheit im Alltag zeigt und sich auch nicht blutig beißt, sieht das doch so aus, dass er damit zurecht kommt. Ich denke auch, dass es für das Tier vielleicht nicht so schlecht wäre, wenn Du von einer Amputation absiehst, da es offensichtlich so gut damit zurecht kommt. Eine Amputation ist ein großer Eingriff, das bedeutet eine Veränderung für das Tier, deren Auswirkungen Du jetzt gar nicht einschätzen kannst. Es kann wie bei jeder OP zu Komplikationen kommen und birgt die Narkose bei Kaninchen ein großes Risiko. Aber darüber wird Dich der TA aufgeklärt haben. Ich finde es toll, dass Du das Tier nicht sofort hast einschläfern lassen, sondern erst mal geschaut hast, wie und ob das Tier mit so einer Behinderung zurecht kommen könnte. Hut ab! Dir und Deinem Tier alles Gute.

Danke! Find ich echt toll von euch, das ihr mir alle so gute Ratschläge gegeben habt! Viele Fragen warum ich die Beine amputieren lassen will. Weil die Beine so dumm liegen und das beim Fortbewegen stört. Er zieht sich ja mit den Vorderpfoten vorwärts, was die Hasendame nicht stört und auch meine Katzen nicht. Jedoch ist das Fell auf dieser Seite schon ziemlich weg, was auch nicht so schlimm für ihn ist, jedoch kann er nicht mit der anderen Seite sich vorwärts bewegen weil dort die Beine liegen. Und er beginnt auf der einen Seite wund zu werden. Das merkt er ja nicht, aber es muß nicht sein. Er könnte sich besser fortbewegen und noch schneller meine Katzen ärgern, was sein liebstes Hobby ist!

0

Das ist falsch verstandene Tierliebe. Wenn der Hase zwei Hinterläufe amputiert hat, kann er nicht méhr herum hoppeln. So traurig es ist, aber ich würde ihn einschläfern lassen.

Nun wir hatten die Wahl, ich dachte auch das es besser wäre und ob es nicht egoistisch von mir wäre in am Leben zu lassen! Aber er zeigt keine Anzeichen das es ihm schlecht geht. Bei Hasen die darunter leidern sieht man oft, das Sie sich z.B. die Beine blutig beißen. Das macht er nicht, er lebt damit und ist wirklich genauso Glücklich! Er spielt nach wie vor jeden Tag und hat sich auch vom Charakter gar nicht verändert. Also er beißt nicht oder so. Und das sind Anzeichen das es ihm trotz des er nicht mehr hoppeln kann gut geht. Also wieso sollte ich ihn dann einschläfern wenn er Glücklich ist und es ihm gut geht? Er zieht sich nun halt mit dem Vorderpfoten, aber ist auch sehr schnell! Ihm geht es wirklich prima sonst! ;)

0

Bitte lass es einschläfern ! ich weiss, du hättest bestimmt auch lieber keine Beine als den Tod, aber ein KANINCHEN ohne hinterbeine... es wäre bestimm sehr traurig. es wüsste erst garnicht damit umzugehen und denkt dann bestimmt ihr wolltet ihm etwas böses tun. Bitte, es klingt zwar traurig, aber bitte lasst es einschläfern

Was möchtest Du wissen?