Wie viel Geld bekommt man zurück, wenn man seinen Flug storniert?

9 Antworten

Das kann ich dir an dem Beispiel Opodo.de/Iberia genau erklären, denn dies ist gerade geschehen: Schilderung meines Falles.

Ich hatte bei der Buchung (Preis ca. 1005.-, Frankfurt nach Lima) einer Person mit 2 Vornamen und 2 Nachnamen jeweils nur ein Name (ein Vorname und ein Nachname) angegeben und man sagte mir, dass die Gefahr bestünde, dass die Person so nicht mitfliegen könne, da dies nicht deckungsgleich mit dem Personalausweis, wo alle 4 Namen stehen, wäre.

Nichts leichter als das, so dachte ich, also beantragte ich eine Ergänzung des Flugtickets um 2 Namen; Flug wäre in 4 Wochen. Man sagte mir, dass dies nicht möglich wäre....:-(((

Folgendes sollte ich tun: Stornierung des Fluges und Neubuchung.

Die Rechnung von Opodo.de. Der neue Flug kostet 1.900.- Euro (statt vorher 1005.-) und für den stornierten bekomme ich 200.- Euro vergütet.

Ihr habt richtig gehört....Hier die Originalmail:

wir müssen Ihnen hiermit mitteilen das die Fluggesellschaft , bezüglich Ihrer Stornierung, weitere Kosten in Höhe von 130.89 EUR vom Flugpreis abgezogen hat.

Vom Gesamtflugpreis in Höhe von 1005,50 EUR wird nun der Nettopreis in Höhe von 135.00 EUR, 592.16 EUR YQ TAX und 130.89 EUR PE TAX abgezogen.

Die Rückerstattung beträgt nun seitens Opodo: 232,45 EUR.

Die rufen mich ständig an und ziehen neue Steuern ab für Dinge die ich nicht benutzt habe....Also bezahle ich Steuern auf was, was ich nie benutzt und/oder erhalten habe...

Ich sage: NIE WIEDER!!

Oha, dass ist krass. Allerdings habe ich schon ca 10mal auf Opodo gebucht (diesmal auch wieder) und es gab noch nie Probleme. Jaja, so ist es wenn man stornieren will. Es gibt immer Probleme. Reibungslos haut sowas doch nie hin oder?

0

Wie bei fast allen so allgemein gestellten Rechtsfragen lautet die Antwort:

Es kommt drauf an.

Es kommt drauf an, wie lange vor der Reise storniert wird und ob die Fluggesellschaft den Platz zum gleichen oder höheren Preis wieder anbieten kann.

Dann hättest du einen Anspruch auf annähernd 100% Erstattung.

Kann der Platz nicht neu belegt werden und bleibt frei, hast du etwa Anspruch auf 0% Erstattung.

Das kommt ganz auf die AGBs der Fluggesellschaft UND evt. des Portals über das Du gebucht hast an.

Ich habe gestern mit meiner Frau einen Flug nach Krakau für Mitte August direkt bei der Lufthansa gebucht.

Die haben in der Regel 3 Tarife.
Bei dem billigsten hast Du nicht die Möglichkeit umzubuchen oder zu stornieren und Du kannst nur Handgepäck mitnehmen.
Beim mittleren Tarif kannst Du nicht stornieren, aber für 65 Euro umbuchen. Beim teuersten ist alles möglich.

Meine Frau  hat dann was von neuen Anti-Terror-Gesetzen in Polen gelesen (jeder Polizist kann Ausländer jetzt ohne Prozess für bis zu 3 Monate wegsperren lassen) und wollte schnellstmöglich stornieren.

Wir hatten den mittlersten Tarif (den man eigentlich nur umbuchen kann), konnten aber trotzdem kostenlos stornieren. Geht bei der Lufthansa innerhalb von 24 Stunden nach der Buchung problemlos.

Wenn Du über ein Portal buchst, musst Du deren AGBs und die der Fluggesellschaft lesen, da sollte alles drinnen stehen.

Ohne Prozess einsperren? Quatsch. Kann ich mir nicht vorstellen. Wo sind wir denn hier? Saudi Arabien oder Nordkorea?

0
@psydelis

Habe gerade noch mal auf einer anderen Seite nach geschaut.

Es sind "NUR" 2 Wochen, die man jetzt als Ausländer in Polen OHNE Haftbefehl weggesperrt werden kann.

Das reicht meiner Frau aber schon - ich bin nicht der Typ, der gut den Mund halten kann!

0

Was möchtest Du wissen?