wie viel gefahrene kilometer sollte ein guter gebrauchtwagen nicht überschreiten?

8 Antworten

Du steckst da natürlich nicht drinnen und kannst immer Pech haben aber deutsche Autos - auch mit Bezinmotor halten heute gut und gerne mehrere Hunderttausend km. Audi z. B. gibt einen internen Wert bei Benzinmotoren von 350.000 Km an - jedoch heißt das nicht, daß nicht vorher öfter was zu reparieren ist. Wie lange das rentabel ist ist eben von Fall zu Fall verschieden. Auch kommt die Lebensdauer eines Motors auf die gefahrenen Umstände an: Wurde der Motor richtig eingefahren, wurde vorwiegend Langstrecke und viel Kurzstrecke gefahren, wurde der Motor im kalten Zustand pfleglich behandelt, wurde das Auto immer mit genügend Öl gefahren usw. Was sind es denn für Autos bei Deinen Angeboten (also welcher Motor)?

Hallole

Das kommt immer auf den Hersteller an. ich kaufe selten unter 200 000 km. Kann aber auch schief gehen , ich kann das meiste Selber machen und daher ist eine Kiste zum Schrauben weniger das Problem. Schau dir die Wartungsintervalle an und Entscheide danach. So ein Zahnriemen beim A3 1,9 TDi kann schon mal einen Tausender kosten weil die zugänglichkeit so schlecht ist und häuffig dazu der Motor ausgebaut wird. das alle 60 000 Km ... ohne Worte.

Ein guter Diesel, Du kannst Dich auf zwei Arten Ärgern einmal im Jahr wenn die Steuer kommt oder jede Woche an der Tanke..Nicht die Autos sind Teuer sondern die Intervalle der Wartungen und damit die Folgekosten. deshalb sind mache Fahrzzeuge billiger als andere. VW / Audi ist schon mal eine Gute Wahl.

Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Das Auto sollte allerhöchstens 100.000 gelaufen sein und auch nicht älter als 5-10 Jahre, denn sonst sind Reparaturen am laufenden Bande fällig, vor allem was die Verschleißteile angeht.. Die Angebote waren also relativ in Ordnung :)

Was möchtest Du wissen?