Wie viel Bekomme ich wenn ich eine Pflege Kind zu mir Nehme!

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Geld 0%

5 Antworten

Um Pflegeeltern werden zu können, bedarf es einiger Voraussetzungen. Neben dem einwandfreien Leumund berufliche Sicherheit, festen Wohnsitzt, soziale Verankerung in der Gesellschaft, charakterliche Eignung und Vorbereitungskurse.

Pflegeeltern wird man aus Idealismus und Liebe zu den Menschen, nicht aus Habgier. Es gibt eine kleine Aufwandsentschädigung, mehr nicht.

Ziel ist, ein Kind mit schwierigem Hintergrund für eine gewissen Zeit aufzunehmen, in die eigene Familie zu integrieren und ihm damit Sicherheit zu geben. Wer keine eigenen Kinder hat, wird es extrem schwer haben, überhaupt ein Pflegekind zu bekommen. Mangels Erfahrung.

Wenn die leiblichen Eltern aus dem Gröbsten raus ist, zieht das Kind auch wieder dort hin. Das kann nach wenigen Monaten sein, oder auch nach Jahren.

Ein Pflegekind aufzunehmen bedeutet, eine hohe Stressresistenz mitzubringen, weil doch die allermeisten Pflegekinder schlechte Erfahrungen gemacht haben und nicht unbedingt zugänglich und sofort integrationsfähig sind. Es ist zum Teil Schwerstarbeit für die Pflegeeltern, damit zurecht zu kommen. Es verlangt Durchhaltevermögen und die Gabe, Liebe geben zu können, wo man Ablehnung spürt, oder sogar offen gezeigt bekommt.

Wir reden hier bei Pflegekindern nicht nur über Babies und Kleinkinder, sondern vor allem auch über Kinder und Jugendliche.

Das will gut überlegt sein, die Hürden sind zudem hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erst mal muss man einige Voraussetzungen erfüllen um ein Pflegekind in Obhut zu bekommen. Persönliche Voraussetzungen, häusliche Voraussetzungen und eine Eignung zur Erziehung. Und glaube mir, wen nur Geld interessiert, der ist definitiv nicht geeignet.

Sich um ein Pfegekind zu kümmern erfordert eine Unmenge an Liebe, Verständnis, Geduld, denn gerade diese Kinder haben oft viel negatives erlebt und sind alles andere als Pflegeleicht. Das ist ein 24 Stunden Job und ich bewundere alle, die sich dieser Aufgabe stellen.

Du kannst natürlich auch auch keinen Antrag auf Erziehungsgeld stellen, wenn du kein eigenes Kind hast. Du könntest dich höchstens an das Jugendamt wenden, die dann deine Eignung überprüft und dir ggf. Lehrgänge empfiehlt. Sollte da am Ende alles positiv bewertet werden und es kommt dazu, dass dir einmal ein Pflegekind in Obhut gegeben wird, dann bekommt du schon das Pflegegeld, die das Kind benötigt zum Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pflegekind zu bekommen, ist nicht so einfach. Man muss sich da beim Jugendamt melden, Kurse belegen und andere Voraussetzungen erfüllen. Was man dafür bekommt hängt auch vom Pflegeaufwand ab. Wenn du Erziehungsgeld brauchst, googelst du einfach mal. Da erfährst du alles. Wo, wie und bis wann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder in Pflege zu nehmen wegen des Geldes, find ich nicht gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boah eyyyy .... wie ich so was hasse!!!!!
Entweder du möchtest ein Pflegekind, dem du all deine Liebe und Aufmerksamkeit gibst .... oder du bist auf Geld aus. Dann geh arbeiten!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?