Wie verdient Ebay Geld?

11 Antworten

Doch, es fallen Gebühren an sobald Artikel verkauft werden. Diese trägt aber immer der Verkäufer!

Außerdem gibt es die Möglichkeit kostenpflichtige Inserate zu inserieren.

Woher ich das weiß:Beruf – Ausbilder

Na für jeden Artikel der auf der Plattform verkauft wird bekommt ebay sowas wie eine Provision. Wenn du mehr als X Fotos einstellen möchtest dann kostet das auch. Oder wenn deine Anzeig besonders hervor gehoben werden möchte.

Hinzu kommt natürlich auch noch die Werbung auf der Seite.

Also bei Ebay bezahlt man schon als Verkäufer Gebühren ^^

Die höhe der Gebühr errechnet sich nach dem Verkaufspreis.

Außerdem ist Ebay auch mit Werbung zugekleistert.

Du bezahlst mit jedem Verkauf eine Gebühr, abhängig vom Verkaufspreis.
Bzw. oft genug auch eine Pauschalgebühr bei einer Aktion. Sind es sonst 10% des Kaufpreises, so kann man abwarten und bei dem Event einfach für 1 Euro Gebühr Dinge einstellen, die sich locker für 20.000 Euro verkaufen.
Auch gibt es genügend Händler, die dort für eine gewisse Provision, ähnlich wie Amazon, ihre Ware anbietet, die Ebay selbst FÜR diese Händler lagert und rausschickt. So einfach.
Ebay Kleinanzeigen ist der kostenlose Flohmarkt. Aber auch hier wird Geld generiert, da man die Option hat seine Anzeige ansehnlicher zu machen, hochzupushen oder auf der Startseite anzeigen zu lassen. Und Werbung gibt es auch ein kleines bisschen.

Natürlich verlangen die Gebühren^^

Und 10% vom Verkaufspreis

Gibt es keine Einstellungsgebühren mehr. Also Gebühren die auch anfallen wenn der Artikel nicht verkauft wurde.

0
@Judith171

Kommt darauf an, wie du das Angebot anpreist..... als Auktion eher weniger.

Die Gebühren bei Nicht Verkauf,, gab es noch nie

0
@Maleficent666

Die Einstellgebühren musste man zahlen, ob man verkauft hat oder nicht. Ist vielleicht heute nicht mehr.

Ebay kam ja ganz schön in Zugzwang als Amazon auf den Markt drängte. Viele VK sind damals abgewandert.

0
@Judith171

Also ich bin nun 11 Jahre auf Ebay u hab viel verkauft u vieles nicht.

Ich habe noch nie was bezahlt, für einen Artikel, der nicht verkauft wurde u den kannst du wieder aktivieren die Gebühren werden erst fällig, wenns verkauft ist.

Viele Verkäufer findest du auf Amazon u auch auf Ebay weiterhin... die haben beides^^

0
@Judith171

Da steht das, was ich sagte oben schon

Aber nix dass es kostet bei Nicht verkauf^^ denn den Artikel stellt ebay wieder automatisch ein, ohne weiter Gebühre

0
@Maleficent666

Mir wäre das ehrlich gesagt egal. :-) Aber ich erinnere mich noch genau.

Ich hab schon vor 20 Jahren dort gekauft und war mir sicher. Damals war der eBay Marktplatz noch sehr interessant und da wurde oft darüber gemotzt.

Ok, ich kann mich auch täuschen.

0

Was möchtest Du wissen?