Wie überzieht man Pralinen mit Kuvertüre, so dass sie später nicht auf dem Abtropfgitter festkleben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie das Wort bereits sagt, handelt es sich bei dem Pralinen-Abtropfgitter lediglich um ein Gitter zum Abtropfen der Pralinen. Sinn: die davon abgetropfte Schokolade kann wieder verwendet werden - Backpapier unterlegen z.B. - und die Pralinen bekommen durch die überschüssige Schokolade keine "Füßchen", was passiert, wenn man sie gleich nach dem Tauchen auf Backpapier legt. Bevor die Schokolade vollkommen erstarrt, nimmt man die Pralinen vom Gitter herunter und legt sie auf Backpapier zum endgültigen fest werden. Durch die beschichtete Oberfläche des Backpapiers lassen sie sich davon auch prima lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Emeralda77

Ich kann mich nur Joel anschliesen was er sagt und macht. Ich habe es 20 Jahre lang gemacht und weiß was das für ein Aufwand und mühe ist, Parlinen selber zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ein normales Backblech lege es mit Packpappier aus und streue dann Zucker über das Backpappier.da kannst deine Pralinen drauf legen und es klebt nichts fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann ist dein abtropfgitter zu feinmaschig,weil die übersschüssige lasur nicht schnell genug ablaufen kann (stau)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd das Abtropfgitter vorher einölen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backpapier aufs Gitter legen! Und das Papier vorher mit Oel bestreichen. Dann klappts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user761
11.12.2010, 11:22

Öl zieht in die Praline ein solange die Kuvertüre nicht trocken ist.Konditoren nehmen Zucker dazu.

0

Ich lass sie kurze Zeit abtropfen und dann leg ich sie auf Backpapier.

Ich hab davon ein Video auf Youtube gemacht:

LG Joel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?